Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Museum Folkwang

Museumsdirektor Bezzola will mehr große Ausstellungen im Folkwang

24.01.2013 | 13:23 Uhr
Museumsdirektor Bezzola will mehr große Ausstellungen im Folkwang
Folkwang-Direktor will mehr große Ausstellungen im Museum.Foto: dpa

Mehr Kunst, mehr Kultur - der neue Museumsdirektor Tobia Bezzola hat großes vor mit dem Folkwang Museum in Essen. Nicht mehr alle ein oder zwei Jahre soll es große Ausstellungen geben. Kunstliebhaber sollen drei- bis viermal im Jahr auf ihre Kosten kommen.

Der neue Direktor des Museums Folkwang in Essen, Tobia Bezzola, will mehr Ausstellungen mit überregionaler Ausstrahlung anbieten. Künftig sollten nicht nur alle ein oder zwei Jahre bedeutende Schauen gezeigt werden, sondern sogar drei bis vier große Ausstellungen pro Jahr , sagte Bezzola der "WAZ".

Drei bis vier große Ausstellungen im Jahr

Dafür setzt Bezzola auch auf verstärktes privates Sponsoring. Der 1961 geborene Schweizer Kunsthistoriker hatte am 1. Januar offiziell die Leitung des Museums übernommen . Zuvor war Bezzola seit 1995 am Kunsthaus Zürich tätig.

Lesen Sie auch:

Zuletzt waren die Folkwang-Museumschefs gekommen, um rasch wieder zu gehen. Hubertus Gassner wechselte nach zwei Jahren zur Kunsthalle Hamburg, Hartwig Fischer blieb sechs Jahre, bis der Ruf aus Dresden kam. Mit der Wahl von Tobia Bezzola wünscht sich das Kuratorium vor allem eines: Kontinuität für...

Das Museum Folkwang mit seinem 2010 eröffneten Neubau gilt als eines der bundesweit bedeutenden Häuser für die klassische Moderne. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Der Ruhrpottler Klaus-Peter Wolf schreibt Ostfriesenkrimis
Regionalkrimis
Der gebürtige Gelsenkirchner Klaus-Peter Wolf "mordet" im Jahrestakt - und das in Ostfriesland. Vor elf Jahren ist der Krimiautor an die Küste gezogen und legt seither "auf jede Insel eine Leiche". Zurzeit arbeitet der Schriftsteller an seinem elften Fall für Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen.
Stimmt es, dass die Sünde im Norden wohnt?
Ausstellung
Ist die Schwedin leichtlebig? Warum hat Schweden den Ruf, sexuell besonders emanzipiert zu sein? Ausgerechnet das Schnapsmuseum in der Hauptstadt Stockholm sucht jetzt nach Antworten in der bis zum 18. Januar laufenden Ausstellung "Die Schwedische Sünde".
Die Pop-Branche will mehr Geld mit Werbung verdienen
Pop
80 Künstler und Bands an 35 Spielorten: die „c/o pop convention“ ist eine unübersehbare Musikgröße in NRW geworden. Susanne Schramm sprach über Stand und Aussichten der Branche mit Ralph Christoph, der mal bei Fan-Gazetten angefangen hat und als Programmleiter heute den großen Tanker lenkt.
Im Museum: Pissarro, Busch und Arche Noah
Kunst
Unsere Region steht vor einer spannenden Ausstellungssaison: Der Bogen reicht von Schätzen der Klassischen Moderne bis zum Ahnherrn des Comicstrips – so zeigt die Ludwiggalerie in Oberhausen das Beste aus 150 Jahren Comicgeschichte.
Musikmagazin Visions lässt es zum Jubiläum krachen
Festival
Das Dortmunder Musikmagazin Visions holt zu seinem 25. Geburtstag weitere Top-Künstler in die Stadt: Vom 3. bis 5. Oktober (Freitag bis Samstag) spielen Casper, Beatsteaks und Antemasque im FZW. Drei Wochen später kommen Kraftklub und Thees Uhlmann in die Westfalenhalle.
Umfrage
In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?