Mordserie im Athen der Schuldenkrise

Düsseldorf..  Der bekannte griechische Schriftsteller Petros Markaris wird am Samstag, 9. Mai, um 19.30 Uhr im Pfarrsaal der St.-Ursula-Kirchengemeinde seinen neuen Athen-Krimi „Zurück auf Start“ vorstellen. Der 1937 in Istanbul geborene Markaris schrieb mehrere Theaterstücke und hat deutsche Dramatiker wie Brecht und Goethe ins Griechische übersetzt. Mit dem Schreiben von Kriminalromanen begann er erst Mitte der 90er Jahre und wurde damit international erfolgreich.

Markaris’ Protagonist, Kommissar Kostas Charitos, muss im Chaos der Stadt Athen eine mysteriöse Mordserie der Gruppierung „Griechen der fünfziger Jahre“ aufklären. Der Autor schildert in seinem Roman realistisch den labilen Frieden in der von der griechischen Schuldenkrise gebeutelten Stadt.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Schulz & Schultz, online unter www.schulzschultz.de oder am Lesungsabend im Pfarrsaal der St-Ursula-Kirchengemeinde (Margaretenstr. 3) in Grafenberg.