Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Thomas Gottschalk

Moderator Thomas Gottschalk kehrt zurück zum Radio

19.12.2012 | 13:48 Uhr
Moderator Thomas Gottschalk kehrt zurück zum Radio
Zurzeit sitzt Thomas Gottschalk in der Jury der RTL-Castinghow "Das Supertalent". Im März 2013 kehrt der Moderator für einen Gastauftritt zurück zum Radio.Foto: dapd

München.  Thomas Gottschalk wird kommendes Jahr wieder eine Radiosendung im Bayerischen Rundfunk (BR) moderieren. Der frühere "Wetten, dass..?"-Moderator soll einmalig am 3. März durch den "Bayern 3 Kultabend" führen, wie der Sender mitteilte. Der 62 Jahre alte Entertainer hatte seine Laufbahn Anfang der 70er Jahre beim BR gestartet.

Moderator Thomas Gottschalk (62) gibt nach zehn Jahren Pause wieder einen Gastauftritt im Bayerischen Rundfunk (BR). Am 3. März 2013 werde er in München durch den "Bayern 3-Kultabend" führen, teilte der BR in München mit. Wie in alten Zeiten werde er auch seine eigene Musik auflegen.

Bei dem öffentlich-rechtlichen Sender hegt man die Hoffnung, dass der Auftritt des ehemaligen Moderators der ZDF-Kultshow "Wetten, dass..? " keine einmalige Sache bleibt. "Wir freuen uns auf Thomas. Und mal schaun: Vielleicht macht es ihm so viel Spaß, dass er öfter bei uns auftaucht", sagte Bayern 3-Chef Walter Schmich.

Gottschalk vom Quotenpech verfolgt

Gottschalks Auftritt ist Teil einer Sendereihe, die am 13. Januar um 20.00 Uhr startet. Zuletzt war Gottschalk 2002 zu Gast in der "MorningShow" und hatte mit moderiert. Seine regelmäßige Moderatorentätigkeit hatte er bereits 1989 beendet, nachdem er mit Formaten wie "Pop nach Acht" oder der "B3 Radio-Show" an der Seite von Günther Jauch erfolgreich war.

RTL
„Supertalent“ sucht Zuschauer - Bochumer Papagei im Finale

Die RTL Casting-Show „Das Supertalent“ geht am Samstag ins Finale. Auch ein Gelsenkirchener Tänzer und ein Papagei aus Bochum sind dabei. Ob die Reihe im nächsten Jahr fortgesetzt wird, ist noch offen. Denn die Quoten werden - trotz eines Thomas Gottschalk in der Jury - immer schlechter.

Nach seinem Ausstieg 2011 bei "Wetten, dass..?" war Gottschalk mit der ARD-Vorabendshow "Gottschalk Live" und der RTL-Show "Das Supertalent" vom Quotenpech verfolgt. Nun wird darüber spekuliert, ob er "Das Supertalent " verlässt - zumal er in Verhandlungen mit der ARD ist über eine neue Abendshow, die nach Vorstellungen von WDR-Fernsehdirektorin Verena Kulenkampff bereits in der ersten Jahreshälfte 2013 auf den Bildschirm kommen soll. (dapd/dpa)



Kommentare
19.12.2012
16:16
Moderator Thomas Gottschalk kehrt zurück zum Radio
von runningvalentino | #1

Hat der ADS , oder was?

Der soll seinen Ruhestand leben und junge Kollegen den Job machen lassen.

Wenigstens müssen wir dann seine gefärbten Haare und sein gewagtes modischen Spielchen nicht mehr ertragen.

Warum erkennen die "Promis" nicht rechtzeitig, wann "Schluss mit lustig" ist ?

Ist die Bühne noch sei klein, einer muss ...

Aus dem Ressort
„I AM“ erzählt vom Ersten Weltkrieg auf den Fiji-Inseln
Ruhrtriennale
Ein Requiem der besonderen Art. Wie weit der Erste Weltkrieg nach Menschenleben griff und Existenzen vernichtete, erzählt eine Tanz-Produktion der Ruhr Triennale. 100 Jahre nach 1914 beschreibt „I AM“, wie die Vernichtung selbst kleine Inselvölker auf der anderen Seite der Erde erreichte.
Lieberberg darf sein Festival doch "Rock am Ring" nennen
Rock-Festival
Erfolg für Konzertveranstalter Marek Lieberberg: Der "Rock am Ring"-Macher darf sein Festival auch nach dem Weggang vom Nürburgring weiter so nennen. Das hat das Oberlandesgericht Koblenz am Freitag entschieden. Wo das Festival im kommenden Jahr stattfindet, steht noch nicht endgültig fest.
"Bang Boom Bang" - der Ruhrpott-Kultfilm feiert Geburtstag
Kultfilm
15 Jahre ist es her, das die Ruhrgebietskomödie „Bang Boom Bang“ auf den Kinoleinwänden gezeigt wurde. Als Kleinganove „Schlucke“ ist Martin Semmelrogge bei vielen Fans unvergessen. An die Dreharbeiten erinnert sich der Schauspieler, als ob es gestern gewesen wäre.
Nach Kunstverbot - "Museumsbesuch mit Risiko" in Bochum
Kunst
Duisburg sagte auf Geheiß des Oberbürgermeisters im letzten Augenblick ab – nun hat Gregor Schneider für die Ruhrtriennale statt „totlast“ in Duisburg enge Gänge im Museum Bochum installiert. Dort wartet neben „Kunstmuseum“ auch eine sehenswerte Ausstellung der Privatsammlung Hense.
"Doktorspiele" – Eine Teenie-Klamotte mit viel Testosteron
Teenie-Komödie
Die Teenie-Komödie "Doktorspiele" erzählt eine Coming-of-Age-Geschichte wie man sie oft gesehen hat im deutschen Kino. "Mädchen Mädchen" und "Harte Jungs", dürften diesem Film von Regisseur Marco Petry ebenso Pate gestanden haben wie die berüchtigte "American Pie"-Reihe aus den USA.
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?