Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Kultur

Mehr Kinos wollen zur "Batman"-Premiere kontrollieren

23.07.2012 | 19:52 Uhr
Mehr Kinos wollen zur "Batman"-Premiere kontrollieren
Nach dem Amoklauf in den USA bei einer Premiere des neuen "Batman"-Films verschärfen deutsche Kinos die Sicherheitsvorkehrungen.Foto: dapd/Warner Bros.

Essen.   Nach der Schießerei bei einer Premieren-Aufführung des neuen "Batman"-Films, bei der zwölf Menschen starben, kündigt Kinobetreiber UCI neben dem Konkurrent Cinemaxx auch für Deutschland verstärkte Kontrollen zum Start des Films am Donnerstag an.

Nach dem Amoklauf bei einer US-Premiere des neuen „Batman“-Films verschärfen weitere deutsche Kinos ihre Sicherheitsvorkehrungen. Nach Cinemaxx kündigte auf NRZ-Anfrage auch UCI verstärkte Sicherheitskontrollen an. „Nach dem bisherigen Kenntnisstand deutet alles auf die Tat eines psychisch gestörten Einzeltäters hin“, so Thomas Schülke, Marketingdirektor der Kette mit Kinos unter anderem in Düsseldorf, Duisburg und Bochum. „Dennoch begegnen wir der Situation mit erhöhter Wachsamkeit.“ Gäste sollten „auf Verkleidungen verzichten, die dazu führen könnten, dass sich andere Besucher unwohl fühlen“.

Cinestar (u.a. Düsseldorf, Oberhausen, Dortmund) sieht „keinerlei Anlass, die Sicherheitsverkehrungen in unseren Häusern zu ändern“, so Geschäftsführer Oliver Fock.

Trotz des Blutbads während einer Vorführung hat der Film „The Dark Knight Rises“ an seinem ersten Wochenende laut Medienberichten 160 Millionen Dollar eingespielt. Es wäre das dritthöchste Einspielergebnis an einem Premierenwochenende nach dem 3-D-Actionfilm „The Avengers“ mit 207,4 Millionen Dollar und dem letztjährigen „Harry Potter“-Film mit 169,2 Millionen Dollar.

Thomas Rünker

Kommentare
24.07.2012
13:52
Mehr Kinos wollen zur
von DrNoetigenfalls | #2

12 Tote, 60 Verletzte und 160 Millionen Dollar...das ist doch mal eine rekordverdächtige Bilanz für das Premierenwochenende!

23.07.2012
21:28
Mehr Kinos wollen zur "Batman"-Premiere kontrollieren
von dutsche | #1

Solche Filme sind total überflüssig.

2 Antworten
...
von Tolli | #1-1

Genauso wie dieser Kommentar.

Mehr Kinos wollen zur
von DrNoetigenfalls | #1-2

Ich teile die Meinung von dutsche!

@Tolli: Warum kommentieren Sie, wenn Sie Ihren eigenen Kommentar überflüssig finden???

Funktionen
Aus dem Ressort
Rechtsstreit um Gurlitt-Erbe könnte erneut entflammen
Kunst-Erbe
Das Museum Bern ist rechtmäßiger Erbe des Gurlitt-Nachlass'. Uta Werner kann jedoch Widerspruch einlegen - und wird dies wahrscheinlich auch tun.
Wilsons und Grönemeyers "Faust" wird verschoben
Faust
Die Premiere der Berliner "Faust"-Inszenierung verschiebt sich. Die Produktion von Robert Wilson und Herbert Grönemeyer ist komplexer als gedacht.
Mutmaßliches Picasso-Gemälde ist wiedergefunden worden
Picasso
Ein mutmaßlicher Picasso im Wert von 15 Millionen Euro ist wiederentdeckt worden. Ein Rahmenmacher war jahrzehntelang unwissentlich im Besitz.
Open Source Festival ist abseits von Mainstream und Kommerz
Festival
Zum neunten Mal in Folge steigt das Open Source Festival am 27. Juni auf der Galopprennbahn in Düsseldorf-Grafenberg.
Der Spielplan für die 40. Mülheimer Theatertage steht
Dramatikerpreis
Der Spielplan für die Mülheimer Theatertage steht fest. Insgesamt sieben Inszenierungen stehen für den Mülheimer Dramatikerpreis im Wettbewerb.
article
6910909
Mehr Kinos wollen zur "Batman"-Premiere kontrollieren
Mehr Kinos wollen zur "Batman"-Premiere kontrollieren
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/mehr-kinos-wollen-zur-batman-premiere-kontrollieren-id6910909.html
2012-07-23 19:52
Batman,Kino,Premiere,Schießerei,Amoklauf
Kultur