Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Kultur

Mehr Kinos wollen zur "Batman"-Premiere kontrollieren

23.07.2012 | 19:52 Uhr
Mehr Kinos wollen zur "Batman"-Premiere kontrollieren
Nach dem Amoklauf in den USA bei einer Premiere des neuen "Batman"-Films verschärfen deutsche Kinos die Sicherheitsvorkehrungen.Foto: dapd/Warner Bros.

Essen.   Nach der Schießerei bei einer Premieren-Aufführung des neuen "Batman"-Films, bei der zwölf Menschen starben, kündigt Kinobetreiber UCI neben dem Konkurrent Cinemaxx auch für Deutschland verstärkte Kontrollen zum Start des Films am Donnerstag an.

Nach dem Amoklauf bei einer US-Premiere des neuen „Batman“-Films verschärfen weitere deutsche Kinos ihre Sicherheitsvorkehrungen. Nach Cinemaxx kündigte auf NRZ-Anfrage auch UCI verstärkte Sicherheitskontrollen an. „Nach dem bisherigen Kenntnisstand deutet alles auf die Tat eines psychisch gestörten Einzeltäters hin“, so Thomas Schülke, Marketingdirektor der Kette mit Kinos unter anderem in Düsseldorf, Duisburg und Bochum. „Dennoch begegnen wir der Situation mit erhöhter Wachsamkeit.“ Gäste sollten „auf Verkleidungen verzichten, die dazu führen könnten, dass sich andere Besucher unwohl fühlen“.

Cinestar (u.a. Düsseldorf, Oberhausen, Dortmund) sieht „keinerlei Anlass, die Sicherheitsverkehrungen in unseren Häusern zu ändern“, so Geschäftsführer Oliver Fock.

Trotz des Blutbads während einer Vorführung hat der Film „The Dark Knight Rises“ an seinem ersten Wochenende laut Medienberichten 160 Millionen Dollar eingespielt. Es wäre das dritthöchste Einspielergebnis an einem Premierenwochenende nach dem 3-D-Actionfilm „The Avengers“ mit 207,4 Millionen Dollar und dem letztjährigen „Harry Potter“-Film mit 169,2 Millionen Dollar.

Thomas Rünker



Kommentare
24.07.2012
13:52
Mehr Kinos wollen zur
von DrNoetigenfalls | #2

12 Tote, 60 Verletzte und 160 Millionen Dollar...das ist doch mal eine rekordverdächtige Bilanz für das Premierenwochenende!

23.07.2012
21:28
Mehr Kinos wollen zur "Batman"-Premiere kontrollieren
von dutsche | #1

Solche Filme sind total überflüssig.

2 Antworten
...
von Tolli | #1-1

Genauso wie dieser Kommentar.

Mehr Kinos wollen zur
von DrNoetigenfalls | #1-2

Ich teile die Meinung von dutsche!

@Tolli: Warum kommentieren Sie, wenn Sie Ihren eigenen Kommentar überflüssig finden???

Aus dem Ressort
Schauspieler Gottfried John ist mit 72 Jahren gestorben
Nachruf
Er spielte in mehreren Fassbinder-Filmen und bekam es als Bösewicht mit James Bond zu tun: Gottfried John. Nun ist der der Schauspieler mit dem markanten Gesicht am Montag gestorben. Er wurde 72 Jahre alt. Ein Nachruf.
Beatsteaks und Casper - "Westend"-Tickets fürs FZW gewinnen
Festival-Verlosung
Zum 25. Geburtstag des Dortmunder Musikmagazins Visions geben sich nicht nur Kraftklub und Thees Uhlmann in der Westfalenhalle die Ehre. Auch Casper und die Beatsteaks kommen nach Dortmund. Wir verlosen Tickets für das dreitägige Westend-Festival im FZW.
Ermittlungen in Achenbach-Affäre auf Ex-Partner ausgeweitet
Kunsthandel
Der Skandal um den Kunstberater Helge Achenbach zieht weitere Kreise. Die Staatsanwaltschaft hat einen weiteren Verdächtigen im Visier, einen früheren Geschäftspartner der inzwischen aufgelösten "Berenberg Art Advice". Beide sollen betuchte Geldanleger beim Kauf von Kunst betrogen haben.
Regie-Student will in Ennepetal einen Western drehen
Henning Beckhoff
Ennepetal auf der Kinoleinwand - das könnte bald Wirklichkeit werden. Henning Beckhoff will dafür sorgen. Der 23-Jährige stammt aus der Stadt im Ennepe-Ruhr-Kreis und studiert jetzt Regie an der Filmuniversität in Babelsberg. Sein Abschlussfilm soll ein Western in Spielfilmlänge werden.
Junge deutsche Schauspielriege kommt zum Toronto Filmfest
Festspiele
In Venedig ist der letzte Vorhang noch nicht gefallen, schon steht in Toronto das nächste Filmfest an. Deutschland ist mit 31 Filmen dabei und schickt eine ganze Schar an Jungstars. Und es könnten dort sogar schon einen ersten heißen Hinweis auf die Oscar-Favoriten geben.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Der Kult-Trabi 601 wird 50
Bildgalerie
Oldtimer
Niedecken "Unplugged" im Zelt
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr