Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Rothko-Prozess

Londoner Bildbeschmierer muss für zwei Jahre ins Gefängnis

13.12.2012 | 17:17 Uhr
Londoner Bildbeschmierer muss für zwei Jahre ins Gefängnis
Mark Rothkos "Black on Maroon" – das rund 11 Millionen Euro teure Bild wurde im Oktober in einem Londoner Museum beschmiert.Foto: dpa

London.  Er hat im Oktober in einem Londoner Museum ein Bild eines der bekanntesten Maler der Nachkriegszeit beschmiert: Mark Rothkos "Black on Maroon", dessen Wert auf mehr als 11 Millionen Euro geschätzt wird. Dafür wurde der 26-jährige Mann am Donnerstag in London zu zwei Jahren Haft verurteilt.

Weil er ein Bild des Malers Mark Rothko mit Farbe beschmiert hat, muss ein Mann in England für zwei Jahre ins Gefängnis. Das entschied ein Gericht in London am Donnerstag. Der 26-Jährige hatte zugegeben, im Oktober im Londoner Museum Tate Modern mit schwarzer Farbe auf die Leinwand geschrieben zu haben. Das Bild soll Schätzungen zufolge bis zu 9 Millionen Pfund (11,1 Millionen Euro) wert sein. Die Kosten für die Restaurierung werden auf rund 200 000 Pfund veranschlagt. Der Richter erklärte, die Wiederherstellung werde sehr schwierig, weil die einzigartige Technik Rothkos nachempfunden werden müsse.

Der Mann hatte erklärt, er habe das Bild nicht zerstören, sondern vielmehr dessen Wert erhöhen wollen. Seine Handlung selber sei Kunst gewesen, um die Menschen auf eine Bewegung namens "Yellowism" aufmerksam zu machen. Augenzeugen hatten berichtet, er sei seelenruhig auf das Gemälde zugegangen und habe mit schwarzer Farbe die Worte "Vladimir Umanets, A Potential Piece of Yellowism" auf die Leinwand geschrieben. Dann sei er aus der Galerie verschwunden.

Rothko-Bilder erzielen bei Auktionen häufig zweistellige Millionensummen

Das Bild "Black on Maroon" gehört zur Serie "Seagram Murals" und war ursprünglich für das Four Seasons Restaurant im New Yorker Seagram Building geschaffen worden. Die Werke des gebürtigen Russen Rothko (1903-1970), der zu den bedeutendsten und bekanntesten Malern der Nachkriegszeit gehört, erbringen bei Auktionen häufig zweistellige Millionenbeträge. (dpa)


Kommentare
Aus dem Ressort
Literaturnobelpreisträger García Márquez gestorben
Literatur
Er schrieb "Hundert Jahre Einsamkeit" und "Die Liebe in den Zeiten der Cholera" und wurde mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Jetzt ist der Kolumbianer Gabriel Garcia Márquez im Alter von 87 Jahren gestorben.
Terrakotta-Armee soll 80.000 Besucher nach Bochum locken
Ausstellung
Sie gilt als größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts: die Grabanlage des ersten Kaisers von China, Qin Shi Huang Di. Dessen steinerne Krieger können in Kopie hinterm Hauptbahnhof Bochum bestaunt werden: Die Terrakotta-Armee ist im ehemaligen Autohaus an der Hermannshöhe aufmarschiert.
Coldplay stellt neues Album bei Konzert in Köln vor
Musik
Coldplay bringt das neues Album "Ghost Stories" heraus, veröffentlicht wird es am 16. Mai. Vorab spielt die Band am 25. April im Kölner E-Werk und stellt dort ihr sechstes Studioalbum vor. Auch in Baden-Baden geben Chris Martin und Co. ein exklusives Konzert.
August Macke-Ausstellung bricht in Mülheim alle Rekorde
Kultur
Der 30.000. Besucher seit Januar kam nun ins Mülheimer Kunstmuseum, um sich die Ausstellung mit Werken August Mackes anzusehen. Sonst kommen so viele Menschen in zwölf Monaten – wenn alles sehr gut läuft. Doch der große Andrang bringt das kleine Museumsteam an seine Grenzen.
Hans Zimmer komponiert Hymne für Tomorrowland 2014
Tomorrowland
Die Hymne für das Event "Tomorrowland 2014" wird die Hollywood-Legende Hans Zimmer schreiben. Der Oscar-Gewinner will mit seinem Song die mystische und magische Atmosphäre des weltweit bekannten Elektro-Festivals vertonen. Erste DJs aus dem Line up für Tomorrowland stehen bereits fest.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos