Alec Baldwin packt aus über "Freund und Feind"

Wenn Alec Baldwin ein Buch schreibt, dürften wohl einige zittern. In seiner Autobiografie, die im kommenden Jahr erscheinen soll, will er über die Dämonen in seinem Leben sprechen und über "Freunde und Feinde" berichten.

Alec Baldwin (56, "30 Rock") schreibt eine Autobiografie namens "Nevertheless", wie der Verlag Harper jetzt bekannt gab. Darin wird der Hollywood-Star die Stationen seines Lebens auflisten - als einer von Amerikas bekanntesten, erfolgreichsten und auch umstrittensten Schauspielern, heißt es in dem Statement.

Baldwin will in dem Buch über seine Kindheit in Long Island, über seine Anfänge als Soap-Star, seine Liebe zum Theater und seine Karriere in Hollywood berichten. Geschönt soll offenbar nichts werden: Er spreche in dem Buch über Hits und Flops, Ehe und Scheidung, Sucht und persönliche Entwicklung, verspricht der Verlag. Natürlich wird Baldwin, der auf einen Ghostwriter verzichtet, auch seine Meinung kundtun über Medien und Politik.

"In seiner Autobiografie schreibt Baldwin über seine Familie, Liebschaften, Freunde und Feinde, begegnet seinen früheren Dämonen, erlebt noch einmal die Höhen und Tiefen seiner Karriere und eröffnet eine unerschrocken ehrliche Sicht auf sein Leben und seine Karriere. Die Memoiren werden witzig, teilweise streitlustig, häufig bewegend und ein unglaublich guter Lesestoff", fasst Jonathan Burnham der Vize-Präsident von Harper zusammen. Das Buch soll im Herbst 2016 erscheinen.

Erfahrungen mit Büchern hat der Schauspieler schon: 2008 schrieb er über Scheidung und Familienrecht in "A Promise To Ourselves". 2002 hatte sich der "30 Rock"-Star nach acht Jahren Ehe von seiner Kollegin Kim Basinger getrennt. Über die gemeinsame Tochter Ireland (19) brach ein Sorgerechtsstreit aus. Seine jetzige Frau Hilaria lernte Baldwin 2011 kennen, ein Jahr später folgte die Hochzeit. Das Paar hat eine 17 Monate alte Tochter und erwartet noch dieses Jahr weiteren Nachwuchs.