Krimi zum Spaß

Es kommt knüppeldick für Kommissar Eberhofer: drei ermordete Asiatinnen während des Oktoberfestes, ein Bürgeraufstand, der sein Heimatdorf zu spalten droht, und dann verschläft er noch seinen Hochzeitstermin. Doch so ein gestandenes Mannsbild weiß, wie man Probleme angeht: Eine kräftige Brotzeit, ein Haferl Kaffee und eine Runde mit dem Hund, das hilft.

„Zwetschgen-Datschi-Komplott“ ist der sechste Band einer im Umfeld von München angesiedelten Serie, die Autorin Rita Falk mit augenzwinkernder Selbstironie „Provinzkrimis“ nennt. Sie schreibt in einer gemäßigten, auch für Nicht-Bayern verständlichen Dialektfärbung – ein Kunstgriff, an den man sich gewöhnen muss, der den Text aber authentisch macht. Nervenzerfetzende Spannung bietet Falk nicht, dafür viel Humor, eine glaubhafte Story und einen Anhang mit sensationellen Kochrezepten.

Rita Falk: Zwetschgen - Datschi - Komplott. Ein Provinzkrimi. dtv, 261 Seiten, 14,90 €

Gemütlich