Komik und analytische Schärfe

Düsseldorf..  Eine besondere Leistung der grauen Zellen: HG Butzko, der Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts, ist wieder da. In der Laudatio zum Deutschen Kleinkunstpreis heißt es über ihn löblich: „Die Jury zeichnet einen politischen Kabarettisten aus, der mit anspruchsvoller Komik und analytischer Schärfe selbst höchst komplexe Zusammenhänge darstellt. Dabei ist er ein Meister des investigativen Kabaretts.“

Und Dieter Hildebrandt urteilte mal über Butzko: „Sein Kabarett ist so nachhaltig, dass es einen noch Tage drauf beschäftigt.“ Mehr muss man nicht sagen. Wer sich davon überzeugen will, sollte sich „Super Vision“ angucken.

Mit seinem Programm ist Butzko auch in Düsseldorf zu Gast. Am morgigen Sonntag betritt er um 20 Uhr die Bühne des Kom(m)ödchens, um seine ganz besondere Art des Humors zu präsentieren. Es gibt noch einige Restkarten an der Theaterkasse des Kom(m)ödchens, Kay-und-Lore-Lorentz-Platz, oder telefonisch unter: 32 94 43.