Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Abstrakte Kunst

Kölner Richter-Ausstellung erwartet 100 000. Besucher

12.01.2009 | 15:31 Uhr
Kölner Richter-Ausstellung erwartet 100 000. Besucher

Köln. Das Kölner Museum Ludwig erwartet am Dienstag den 100.000 Besucher zur Gerhard-Richter-Ausstellung. Die rund 40 abstrakten Gemälde aus öffentlichen und privaten Sammlungen in Europa und den USA sind seit dem 18. Oktober zu sehen.

Der Kuenstler Gerhard Richter. Foto: ddp

Die Gerhard-Richter-Ausstellung im Kölner Museum Ludwig erwartet am Dienstag (13. Januar) den 100 000. Besucher. Der besondere Gast erhält unter anderem eine von Richter signierte CD von Steve Reich, zu der der Maler das Cover entworfen hat, wie das Museum mitteilte.

Die rund 40 abstrakten Gemälde aus öffentlichen und privaten Sammlungen in Europa und den USA sind seit dem 18. Oktober zu sehen. Ausgehend von farbintensiven Werken wie «Claudius» (1986) oder «Blau» (1988) verfolgt die Schau die malerische Entwicklung Richters über die Serie «Bach» (1992) und die zwölf mit «Wald» (2005) betitelten Bilder, die zum ersten Mal in Europa zu sehen sind, bis zur Gegenwart.

Die Ausstellung wird bis 1. Februar gezeigt. Ab dem 27. Februar wird sie dann in erweiterter Form im Haus der Kunst in München präsentiert. Das Museum Ludwig ist dienstags bis sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr, jeden ersten Freitag im Monat außerdem von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. (ddp)

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Wo das Erbe des römischen Kaisers Konstantin verkommt
Kultur
Unkraut und Schlamm: In unserer Serie „Bedrohte Kulturstätten“ blicken wir dieses Mal nach Sofia. Inmitten der bulgarischen Hauptstadt liegen die Ruinen der früheren römischen Stadt Serdika. Leider kümmert sich kaum jemand um die Funde.
Wim Wenders erhält Goldenen Ehrenbären der 65. Berlinale
Auszeichnung
Ehre für Wim Wenders: Auf der 65. Berlinale wird der Filmemacher mit dem Goldenen Ehrenbären ausgezeichnet. Damit werde einer der renommiertesten zeitgenössischen Autorenfilmer geehrt, erklärte Festivaldirektor Dieter Kosslick am Donnerstag. Wenders gehört zu den großen Erneuerern des Kinos.
Protestbrief - 1500 deutsche Autoren schießen gegen Amazon
Buchmarkt
"Nur zusammen sind wir stark" - nach dem Motto machen deutsche Autoren Front gegen Amazon. In einem Protestbrief werfen die 1500 Schriftsteller dem Onlinehändler "Erpressungsmethoden" vor. Unterzeichner sind etwa Juli Zeh, Amelie Fried und Doris Dörrie. Auch die deutschen Verlage werden gefordert.
Duisburger „Clownsklasse“ tritt bei der Ruhrtriennale auf
Ruhrtriennale
Duisburg Grundschüler wirken in der Choreographie „Surrogate Cities Ruhr“ mit, die bei der Ruhrtriennale in der Kraftzentrale des Landschaftsparks aufgeführt wird. Sie arbeiten mit internationalen Stars. Neben der Klasse aus Duissern sind auch Schüler aus Dortmund und anderen Städten dabei.
„Clown mit der Trommel“ feiert Comeback
Trio
Die WP sprach mit Peter Behrens (67), Ex-„Trio“-Schlagzeuger, über sein Leben mit „Trio“, sein Comeback mit Ecki Schrader aus Marsberg und seine neue CD.
Umfrage
Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der

Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der "beispiellosen Verwahrlosung" unterschreiben?