Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Kinofest Lünen

Kinofest Lünen eröffnet mit starkem Thriller

08.11.2012 | 17:59 Uhr
Juliane Köhler spielt die Hauptrolle in Georg Maas' Thriller "Zwei Leben". Der Film läuft als NRW-Premiere beim Kinofest in Lünen.Foto: Tom Trambow

Lünen.   Der Thriller von Georg Maas thematisiert, wie der Moment der Wiedervereinigung Leben durcheinander bringen kann. Immer mehr Rätsel bringen einen anfangs ruhigen Film in eine schmerzhafte Katastrophe.

Wenn ein politisches System zerbricht, dann können die Schockwellen dieses Vorgangs Auswirkungen noch in weiter Ferne haben. Katrine jedenfalls, deutschstämmige Ehefrau und Mutter in Norwegen, ist alles andere als erfreut über den Fall der Mauer. Nun ist von jetzt auf gleich plötzlich alles durchlässig, ihr privates Glück gerät in höchste Gefahr, denn da droht ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit bekannt zu werden.

Der Thriller „Zwei Leben“ von Georg Maas wird am 15. November das Kinofest Lünen eröffnen. Das nun bereits zum 23. Mal stattfindende Festival für deutsche Filme sorgt damit für einen aufregenden Auftakt. Nicht nur weil Hauptdarstellerin Juliane Köhler und ihr Partner Ken Duken erfolgreich norwegisch gepaukt haben, nicht nur weil es hier ein Wiedersehen mit Liv Ullmann als Großmutter gibt, sondern vor allem, weil hier immer mehr Rätsel einen anfangs ruhigen Familienfilm schmerzhaft in Richtung Katastrophe treiben lassen.

Hauptdarstellerin Juliane Köhler beim Kinofest in Lünen

Juliane Köhler wird sich den Beifall für ihre Leistung persönlich abholen können, denn sie hat ihr Erscheinen in Lünen fest zugesagt. Auch Peter Lohmeyer und Waldemar Kobus wollen kommen, beide in Hermine Huntgeburths Finanzamt-Posse „Eine Hand wäscht die andere“ vertreten.

Umfrage
Am 15. November startet das Kinofest Lünen. Gehen Sie hin?

Am 15. November startet das Kinofest Lünen. Gehen Sie hin?

 

Lohmeyer ist daneben auch noch in der Brieftauben-Komödie „Das Millionen Rennen“ zu sehen. Auch wenn es mit vier Tagen ein eher bescheidenes Festival ist, so bemüht sich Lünen doch immer auch um Gesprächspartner für das Publikum im Festspielkino Cineworld.

Kinofest Lünen vergibt als Hauptpreis die "Lüdia"

Dieses Publikum vergibt mit seinen Stimmen dann auch den Hauptpreis des Kinofestes, die „Lüdia“. Die Entscheidung wird nicht leicht fallen, denn die Zehner-Konkurrenz ist denkbar stark. In dem Mutter-Tochter-Drama „Staub auf unseren Herzen“ sieht man die verstorbene Susanne Lothar in ihrer letzten Rolle.

„Abseitsfalle“ ist unschwer als Schlüsselfilm über die Opel-Krise zu erkennen und wurde vor Ort in Bochum gedreht. In „Leg ihn um“ verspricht ein ebenso schwerreicher wie todkranker Greis denjenigen aus der Familie zum Haupterben zu machen, der ihn von seinen Qualen erlöst. Man merkt: Schon allein von den Filmen zu reden macht Lust, nach Lünen zu reisen.

23. Kinofest Lünen - Die Filme

Arnold Hohmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Finanzdebakel um Nürburgring wird zum Theaterstück
Nürburgring
Das Nürburgring-Debakel als Bühnenstück? Kein Problem, dachte sich eine Mainzer Theatergruppe. Und rief das Großprojekt "Nürburger Flughafenphilharmonie" ins Leben. Ähnlich verworren wie in der Eifel geht es auf der Bühne zu. Für das Publikum eine Herausforderung.
Grass schlägt Zwangseinquartierung von Flüchtlingen vor
Schriftsteller
Diese Idee hat es in sich. Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass kann sich vorstellen, dass Flüchtlinge bei Deutschen zwangseinquartiert werden. Falls ein Mangel an Unterkünften bestehe, sei das eine Option. So hätte man nach dem Zweiten Weltkrieg auch Flüchtlingen aus Ostpreußen geholfen.
Schrott aus Goebbels-Geburtshaus in Warschau
Kunstaktion
Trümmer, die für die Banalität des Bösen stehen. Der Künstler Gregor Schneider hat Schrott aus dem Geburtshaus von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels nach Warschau gebracht. Das ist eine gewagte Kunstaktion in einem Land, das besonders unter dem Nazi-Terror gelitten hat.
Subversive Komödie mit Jennifer Aniston und Christoph Waltz
Komödie
Im ersten Teil dieser Komödie wollten die drei Freunde Kurt (Jason Sudeikis), Dale (Charlie Day) und Nick (Jason Bateman) ihren fiesen Chef beiseiteschaffen. In „Kill the Boss 2“ will das Trio nun eine eigene Firma gründen. – Mit dabei sind auch Jennifer Aniston, Christoph Waltz und Kevin Spacey.
16-jähriger Duisburger Facebook-Star macht auf Justin Bieber
Facebook
Durch Facebook ist Eren Bektas, ein 16-jähriger Duisburger, zu einer kleinen Berühmtheit geworden. Der Schüler des Landfermann-Gymnasiums singt bekannte Lieder nach, stellt Videos davon ins Internet und zählt mittlerweile mehr "Likes" als der MSV Duisburg. Anfangs wollte er nur Mädchen beeindrucken.
Umfrage
Das Bundesverwaltungsgericht hat der Sonntagsarbeit engere Grenzen gesetzt. Wie finden Sie das?
 
Fotos und Videos