Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Kinofest Lünen

Kinofest Lünen eröffnet mit starkem Thriller

08.11.2012 | 17:59 Uhr
Juliane Köhler spielt die Hauptrolle in Georg Maas' Thriller "Zwei Leben". Der Film läuft als NRW-Premiere beim Kinofest in Lünen.Foto: Tom Trambow

Lünen.   Der Thriller von Georg Maas thematisiert, wie der Moment der Wiedervereinigung Leben durcheinander bringen kann. Immer mehr Rätsel bringen einen anfangs ruhigen Film in eine schmerzhafte Katastrophe.

Wenn ein politisches System zerbricht, dann können die Schockwellen dieses Vorgangs Auswirkungen noch in weiter Ferne haben. Katrine jedenfalls, deutschstämmige Ehefrau und Mutter in Norwegen, ist alles andere als erfreut über den Fall der Mauer. Nun ist von jetzt auf gleich plötzlich alles durchlässig, ihr privates Glück gerät in höchste Gefahr, denn da droht ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit bekannt zu werden.

Der Thriller „Zwei Leben“ von Georg Maas wird am 15. November das Kinofest Lünen eröffnen. Das nun bereits zum 23. Mal stattfindende Festival für deutsche Filme sorgt damit für einen aufregenden Auftakt. Nicht nur weil Hauptdarstellerin Juliane Köhler und ihr Partner Ken Duken erfolgreich norwegisch gepaukt haben, nicht nur weil es hier ein Wiedersehen mit Liv Ullmann als Großmutter gibt, sondern vor allem, weil hier immer mehr Rätsel einen anfangs ruhigen Familienfilm schmerzhaft in Richtung Katastrophe treiben lassen.

Hauptdarstellerin Juliane Köhler beim Kinofest in Lünen

Juliane Köhler wird sich den Beifall für ihre Leistung persönlich abholen können, denn sie hat ihr Erscheinen in Lünen fest zugesagt. Auch Peter Lohmeyer und Waldemar Kobus wollen kommen, beide in Hermine Huntgeburths Finanzamt-Posse „Eine Hand wäscht die andere“ vertreten.

Umfrage
Am 15. November startet das Kinofest Lünen. Gehen Sie hin?

Am 15. November startet das Kinofest Lünen. Gehen Sie hin?

 

Lohmeyer ist daneben auch noch in der Brieftauben-Komödie „Das Millionen Rennen“ zu sehen. Auch wenn es mit vier Tagen ein eher bescheidenes Festival ist, so bemüht sich Lünen doch immer auch um Gesprächspartner für das Publikum im Festspielkino Cineworld.

Kinofest Lünen vergibt als Hauptpreis die "Lüdia"

Dieses Publikum vergibt mit seinen Stimmen dann auch den Hauptpreis des Kinofestes, die „Lüdia“. Die Entscheidung wird nicht leicht fallen, denn die Zehner-Konkurrenz ist denkbar stark. In dem Mutter-Tochter-Drama „Staub auf unseren Herzen“ sieht man die verstorbene Susanne Lothar in ihrer letzten Rolle.

„Abseitsfalle“ ist unschwer als Schlüsselfilm über die Opel-Krise zu erkennen und wurde vor Ort in Bochum gedreht. In „Leg ihn um“ verspricht ein ebenso schwerreicher wie todkranker Greis denjenigen aus der Familie zum Haupterben zu machen, der ihn von seinen Qualen erlöst. Man merkt: Schon allein von den Filmen zu reden macht Lust, nach Lünen zu reisen.

23. Kinofest Lünen - Die Filme

Arnold Hohmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Warum Atze Schröder auch mal ein Mann für eine Nacht ist
Comedy
Premiere für eine Ratgeber-Stunde der unmoralischen Art: Comedian Atze Schröder hat sein neues Bühnenprogramm dem „Richtig fremdgehen“ gewidmet . Das stellte er nun in der Essener Lichtburg vor. Ein Abend zwischen Bravo für Erwachsene und Ballermann ohne Sangria-Eimer.
Das Rock-Magazin „Visions“ kennt das Geheimnis ewiger Jugend
Pop
Am Wochenende gibt’s ein Festival, denn das Dortmunder Magazin für Alternative Rock feiert seinen 25. Geburtstag - und hat sich die Frische erhalten. Ein Gespräch mit Chefredakteur Michael Lohrmann über Kurt Cobain, Rock’n’Roll-Lifestyle und größenwahnsinnige Vertriebsdeals in der Dönerbude.
U2 rocken im Treppenhaus von Radio NRW in Oberhausen
Konzert
U2 live und ganz nah: Sonst füllen sie Stadien, am Freitagnachmittag spielten sie vor 200 Zuschauern. Im Treppenhaus von Radio NRW in Oberhausen präsentierten Bono und seine Mitstreiter ihr neues Album "Songs of Innocence". Eine feine Party, aber leider eine kurze.
Theaterkarten in NRW werden mit bis zu 162 Euro bezuschusst
Kultur-Kosten
Der Bund der Steuerzahler NRW hat jährlichen Etats von Theatern in 22 Großstädten im Land unter die Lupe genommen und mit den Besucherzahlen in Relation gesetzt. Das schlechteste Verhältnis ergibt sich in Düsseldorf: Eine Theaterkarte wird mit 162 Euro subventioniert. Dortmund liegt auf Platz 2.
WestLB hat offenbar auch Beckmann-Gemälde verkauft
Warhol-Werke
Teure Gemälde, die auf dem Müll landen oder in Casinos Zigarettenrauch ausgesetzt sind: Die schlechte Lagerung von Kunstschätzen und die geplante Versteigerung von Warhol-Bildern aus dem Besitz landeseigener Unternehmen ist für Kritiker ein Sündenfall - aber offenbar nicht der erste.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?