Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Kino

Zack and Miri Make a Porno

Zur Zoomansicht 14.08.2009 | 08:26 Uhr
Zack and Miri make a Porno. (c) Central Filmverleih
Zack and Miri make a Porno. (c) Central Filmverleih

Um an Bargeld heran zu kommen, drehen die Schulfreunde Zack und Miri private Pornofilme.

Info
Zack and Miri Make a Porno

Kinostart: 13.08.2009

Regie: Kevin Smith

Darsteller: Seth Rogen, Elizabeth Banks, Jason Mewes, Katie Morgan, u.a.

Seit ihrer Schulzeit sind Zack (Seth Rogen) und Miri (Elizabeth Banks) beste Freunde. Sie bewohnen sogar eine gemeinsame Wohnung. Nur körperlich sind sie sich bislang noch nicht näher gekommen. Dafür eint sie ihre klamme Haushaltskasse. Da ihnen inzwischen sogar der Rausschmiss aus ihrer Bleibe droht, muss dringend Bares her. Auf einem Schultreffen kommt Zack die passende Idee: private Pornofilme. Mit kleinen schmuddeligen Amateurvideos will er die lukrative Branche aufmischen. Tatsächlich drehen Zack und Miri mit ein paar Freunden schon bald ihren ersten Film.

US-Independentfilmer Kevin Smith («Dogma») gilt als notorischer Berufsjugendlicher. Schließlich geht es in seinen Werken, von «Clerks» bis «Jay & Silent Bob schlagen zurück», hauptsächlich um Sex, Videos und Star Wars. «Zack and Miri Make a Porno» tanzt hierbei nicht aus der Reihe. Sogar der Sternenkrieg spielt wieder eine zentrale Rolle, da die beiden Schulfreunde ihren ersten Sexfilm «Star Whores» (Sternhuren) taufen und in Raumfahrerkostümen vor die wackelige Handkamera treten.

Für amerikanische Verhältnisse anrüchig

Traci Lords ist Bubbles in Kevin Smith's "Zack and Miri Make a Porno". (c) Central Filmverleih

Trotzdem lässt sich auch beim ewig pubertierenden Smith eine gewisse Entwicklung erkennen. So verlässt er zum ersten Mal in seiner Karriere seine geliebte Heimat New Jersey, um im ebenso beschaulichen Pennsylvania anzuheuern. Für seine Lieblingsfiguren Jay und Silent Bob, den Smith stets selbst verkörperte, ist daher kein Platz mehr. Der Zuschauer muss auf Jay-Darsteller Jason Mewes dennoch nicht verzichten. In einer Nebenrolle spielt er den eifrigsten Mitstreiter in Zack und Miris Pornowelt.

Mewes darf nackt durchs Bild rennen, sein Gemächt vor der Kamera baumeln lassen und die weiblichen Darstellerinnen, unter anderem gespielt von Pornoqueen Katie Morgan, nach Herzenslust bespringen. Für einen amerikanischen Film, der noch dazu im regulären Kino läuft, ist «Zack and Miri Make a Porno» regelrecht anrüchig. Europäische Augen werden das allerdings kaum wahrnehmen. In der Alten Welt ist der Zuschauer längst andere Freizügigkeiten gewohnt.

Ein hinreißendes Paar

Als Pornofilmparodie taugt der amüsante Streifen daher kaum. Smith erzählt in seiner Komödie durch die frivole Blume vielmehr eine klassische Liebesgeschichte, deren Erzählfluss latente Erinnerungen an seinen ersten größeren Achtungserfolg «Chasing Amy» wach ruft. Im Handlungsverlauf drängt sich dabei schnell der Verdacht auf, dass Zack nur deshalb Pornofilme drehen will, um seiner platonischen Freundin endlich körperlich näher zu kommen. Diesen sehnlichen Wunsch hätte er ansonsten niemals öffentlich auszusprechen gewagt.

Gerade in diesem Zusammenhang geben die beiden Hauptdarsteller Seth Rogen («Superbad») und Elizabeth Banks («Der Fluch der 2 Schwestern») ein hinreißendes Paar ab. «Zack and Miri Make a Porno» ist charmantes Unterhaltungskino im typischen Smith-Stil. (ddp)

DerWesten

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
So viel verdienen die Hollywood-Stars
Bildgalerie
Forbes-Liste
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars
Karlheinz Böhm ist tot
Bildgalerie
Todesfall
Zwischenfall bei Filmpremiere
Bildgalerie
Belästigung
Populärste Fotostrecken
Rums-Bums
Bildgalerie
Fotostrecke
Junge Jecken
Bildgalerie
Kinderprinzenpaar
Essener Weihnachtsmarkt 2014
Bildgalerie
Innenstadt
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Neueste Fotostrecken
Wilde Posen bei den Music Awards
Bildgalerie
US-Preisverleihung
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
KTV Obere Lahn gewinnt das kleine Finale
Bildgalerie
Deutsche Turnliga
Top-Party in Unterwasserwelt
Bildgalerie
Festival der Liebe
Facebook
Kommentare
Umfrage
Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

 
Fotos und Videos
Fifty Shades of Grey - Trailer
Video
Erotik-Verfilmung
Movie Days - The Dark Zone
Video
Film-Treffen
Aus dem Ressort
"Die Tribute von Panem 3" – Revolutionärin wider Willen
Action
Katniss Everdeen ist den Fängen des Kapitol entkommen. Jetzt wollen die Rebellen sie zur Galionsfigur der Revolution machen. Die Verfilmung des dritten Teils der Jugendbuch-Serie "Die Tribute von Panem" bleibt nahe an der Vorlage. Dass er fürs Kino aufgespalten wurde, lässt sich nicht rechtfertigen.
Unterhaltsame Komödie mit Rosamund Pike und Billy Conolly
Komödie
In der britischen Familienkomödie "Ein Schotte macht noch keinen Sommer" soll der 75. Geburtstag von Großvater Gordy (Billy Conolly) im Kreise der Familie gefeiert werden. Doch der alte Grantler hat dazu keine Lust, schnappt sich seine Enkel und fährt kurzerhand an seinen Lieblingsstrand.
Kevin Kline erbt ein Haus - und eine alte Lady noch dazu
Komödie
"My Old Lady" trumpft vor allem mit starken Schauspielern auf: mit Maggie Smith und Kevin Kline sind zwei Oscarpreisträger am Start, dazu die konstant gute Kristin Scott Thomas. Der Rest ist schnell erzählt: Amerikaner erbt Haus in Paris samt Mathilde, 92. Sie hat lebenslanges Wohnrecht.
Bruno Ganz als eiskalter Gangsterboss
Komödie
Schauspielstar Bruno Ganz erinnert in der schwarzen Komödie „Einer nach dem anderen“ an den späten Marlon Brando. In der Rolle eines serbischen Gangsterbosses kann man von Spiel in eigentlichem Sinne nicht mehr sprechen. Ganz tritt einfach vor die Kamera und ist Bruno Ganz.
Der Dreieckskiste fehlt das richtige Feuer
Komödie
Eckhard Preuß versucht sich in "Bocksprünge" als Regisseur und Hauptdarsteller. Die vielen Irrungen und Wirrungen haben zwar interessante Ansätze, alles in allem bleibt der Film aber hinter seinen Möglichkeiten zurück.