Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Batman

"The Dark Knight Rises" lockt weniger Zuschauer ins Kino

30.07.2012 | 13:18 Uhr
"The Dark Knight Rises" von Christopher Nolan hat zum Kinostart 850.000 Besucher in die Kinos gelockt.Foto: ap

Baden-Baden.  "The Dark Knight Rises", der letzte Teil der Batman-Trilogie, hat am Auftaktwochenende weniger Zuschauer in die Kinos gelockt als seine Vorgänger. Etwa 850.000 Menschen wollten den Film von Christopher Nolan sehen. "Ice Age 4 - Voll verschoben" rutschte auf den zweiten Platz.

Christopher Nolans letzter Batman-Film "The Dark Knight Rises" ist zum Kinostart etwas hinter dem Vorgänger zurückgeblieben. Etwa 852.000 deutsche Zuschauer wollten den Blockbuster nach vorläufigen Angaben am ersten Wochenende sehen, wie Media Control am Montag in Baden-Baden mitteilte.

"The Dark Knight" mit Heath Ledger als Joker hatte 2008 zum Start noch 870.000 Fans angelockt. Drei Jahre zuvor hatte der Auftakt von Nolans Trilogie, "Batman Begins", anfangs 219.000 Zuschauer verzeichnet.

Video
New York, 17.07.12: Mit riesigem Staraufgebot feierte am Montag der dritte Teil der Batman-Trilogie von Regisseur Christopher Nolan, "The Dark Knight Rises", Weltpremiere. Hauptdarsteller Christian Bale gab bereitwillig Auskunft über seinen Batman.

"Ice Age 4 - Voll verschoben" musste mit 413.000 verkauften Karten auf den zweiten Platz der Charts weichen. Mit "Der Lorax" ging auch Rang drei an einen Animationsfilm (77.000 Zuschauer). Joseph Vilsmaiers Dokumentation "Bavaria - Traumreise durch Bayern" stieg auf dem siebten Platz ein (24.000 Besucher). (dapd)



Kommentare
30.07.2012
15:57
Schade.
von Kommentierer | #2

Jetzt ist "es" weg. ;o)

30.07.2012
13:36
Lustig:
von Kommentierer | #1

Chrithopher Nolan spielt auch mit ?

Wer hat denn Regie geführt? Bruce Wayne ??

Aus dem Ressort
"Teenage Mutant Ninja Turtles" kehren mit Megan Fox zurück
3D-Action
In der vierten Version der mittlerweile zum Klassiker herangereiften "Teenage Mutant Ninja Turtles" treten die Turtles an, um New York zu retten. Allerdings ist von der subversiven Ebene, die die Turtles noch vor 30 Jahren an den Tag gelegt haben, nicht mehr viel zu erkennen.
Nick Cave – ein Tag im Leben des Sängers
Dokumentation
Mit dem Dokumentarfilm "20 000 Days on Earth" nähern sich die beiden Kunstexperten Iain Forsyths und Jane Pollards dem Mythos Nick Cave. Der charismatische Sänger ("Where the Wild Roses Grow") nimmt sie einen Tag lang mit durch sein Leben. Die Grenzen zwischen Realität und Fiktion werden verwischt.
"Maze Runner" – Ein Labyrinth nur für die Auserwählten
Science Fiction
Ein düsterer Auftakt zu einer neuen SciFi-Trilogie: In "Maze Runner" versucht eine Gruppe von Jugendlichen, aus einem mysteriösen Labyrinth zu entfliehen. Die Mischung aus Action-Abenteuer und Psychothriller basiert auf der Bestseller-Serie des Autors James Dashner.
"Der Richter": Robert Downey Jr. in einer Charakterrolle
Drama
In dem Familiendrama zeigt der Hollywood-Star eine beeindruckende Leistung – weit weg vom Superheldentum eines "Iron Man" oder der Hyperaktivität eines Sherlock Holmes. Downey spielt einen erfolgreichen Anwalt, der plötzlich seinen verhassten, wegen Mordes angeklagten Vater verteidigen muss.
Die Vampirschwestern 2 – Fledermäuse im Bauch
Kinderfilm
Gemäßigte Blutsauger lassen sich für jedes Alter vermarkten, sei es der „Kleine Vampir“ für die Jüngeren, die „Twilight“-Saga für die Teens und die unter anderem in Herne gedrehten „Vampirschwestern“ für das Segment dazwischen. Jetzt kommt Teil 2 in die Kinos
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

 
Fotos und Videos
So viel verdienen die Hollywood-Stars
Bildgalerie
Forbes-Liste
Fifty Shades of Grey - Trailer
Video
Erotik-Verfilmung
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars