Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Batman

"The Dark Knight Rises" lockt weniger Zuschauer ins Kino

30.07.2012 | 13:18 Uhr
Funktionen
"The Dark Knight Rises" von Christopher Nolan hat zum Kinostart 850.000 Besucher in die Kinos gelockt.Foto: ap

Baden-Baden.  "The Dark Knight Rises", der letzte Teil der Batman-Trilogie, hat am Auftaktwochenende weniger Zuschauer in die Kinos gelockt als seine Vorgänger. Etwa 850.000 Menschen wollten den Film von Christopher Nolan sehen. "Ice Age 4 - Voll verschoben" rutschte auf den zweiten Platz.

Christopher Nolans letzter Batman-Film "The Dark Knight Rises" ist zum Kinostart etwas hinter dem Vorgänger zurückgeblieben. Etwa 852.000 deutsche Zuschauer wollten den Blockbuster nach vorläufigen Angaben am ersten Wochenende sehen, wie Media Control am Montag in Baden-Baden mitteilte.

"The Dark Knight" mit Heath Ledger als Joker hatte 2008 zum Start noch 870.000 Fans angelockt. Drei Jahre zuvor hatte der Auftakt von Nolans Trilogie, "Batman Begins", anfangs 219.000 Zuschauer verzeichnet.

Video
New York, 17.07.12: Mit riesigem Staraufgebot feierte am Montag der dritte Teil der Batman-Trilogie von Regisseur Christopher Nolan, "The Dark Knight Rises", Weltpremiere. Hauptdarsteller Christian Bale gab bereitwillig Auskunft über seinen Batman.

"Ice Age 4 - Voll verschoben" musste mit 413.000 verkauften Karten auf den zweiten Platz der Charts weichen. Mit "Der Lorax" ging auch Rang drei an einen Animationsfilm (77.000 Zuschauer). Joseph Vilsmaiers Dokumentation "Bavaria - Traumreise durch Bayern" stieg auf dem siebten Platz ein (24.000 Besucher). (dapd)

Kommentare
30.07.2012
15:57
Schade.
von Kommentierer | #2

Jetzt ist "es" weg. ;o)

30.07.2012
13:36
Lustig:
von Kommentierer | #1

Chrithopher Nolan spielt auch mit ?

Wer hat denn Regie geführt? Bruce Wayne ??

Aus dem Ressort
Das erstaunliche Leben des Physikers Stephen Hawking
Drama
In dem Drama „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ erzählt Regisseur James Marsh die Lebensgeschichte des genialen britischen Physikers Stephen Hawking.
Bibi Blocksberg verzaubert sie alle
Familienkino
Pferdefilm, Liebesgeschichte, Musical und Krimi: „Bibi & Tina: Voll verhext!“ springt gekonnt zwischen den verschiedenen Stilformen hin und her.
„Café Olympique“ – ein Paradies für Außenseiter in Marseille
Drama
In Robert Guédiguians Film „Café Olympique – Ein Geburtstag in Marseille“ vermischen sich mediterranes Flair und linke Ideen auf wundervolle Weise.
In "Coherence" bringt ein Komet alles durcheinander
Science-Fiction
Das Science-Fiction-Kammerspiel „Coherence“ setzt auf psychische Bedrohung und Verunsicherung. James Ward Byrkit arbeitet mit Mysterien und Anomalien.
Hallervorden brilliert als Demenzkranker in "Honig im Kopf"
Tragikomödie
In seinem neuen Film „Honig im Kopf“ erzählt Til Schweiger eine tragikomische Alzheimer-Geschichte, die souverän zwischen Komik und Trauer balanciert.
Fotos und Videos
So viel verdienen die Hollywood-Stars
Bildgalerie
Forbes-Liste
Fifty Shades of Grey - Trailer
Video
Erotik-Verfilmung
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars