Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Roter Teppich

Skyfall-Premiere in London

Zur Zoomansicht 24.10.2012 | 11:53 Uhr
Die Schauspieler (v.l.) Javier Bardem, Naomie Harris, Daniel Craig, Judy Dench, Regisseur Sam Mendes und Schauspieler Berenice Marlohe bei der Premiere des neuen James Bond Films "Skyfall" in London.
Die Schauspieler (v.l.) Javier Bardem, Naomie Harris, Daniel Craig, Judy Dench, Regisseur Sam Mendes und Schauspieler Berenice Marlohe bei der Premiere des neuen James Bond Films "Skyfall" in London.Foto: REUTERS

Die Schauspieler Daniel Craig, Javier Bardem, Judi Dench und viele weitere Stars haben in London die Weltpremiere ihres neuen Bond-Films "Skyfall" gefeiert. Zur Premiere in der Royal Albert Hall wurden auch Prinz Charles und seine Frau Camilla erwartet. Im Film "Skyfall", der am 1. November in die deutschen Kinos kommt, verkörpert Craig bereits zum dritten Mal den legendären Geheimagenten James Bond. Dench spielt wieder seine Chefin M, die sich in dem Film mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen muss. Der Spanier Bardem ist in der Rolle des Bösewichts zu sehen. Einige Filmkritiker halten "Skyfall" für einen der besten Bond-Filme seit Jahren. Regie führte beim jüngsten Agententhriller Sam Mendes.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars
Karlheinz Böhm ist tot
Bildgalerie
Todesfall
Zwischenfall bei Filmpremiere
Bildgalerie
Belästigung
Die Muppets sind zurück
Bildgalerie
Kino
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Großbrand in alter Brandt-Halle
Bildgalerie
Feuerwehr Hagen
Ein Dorf im Heavy-Metal-Fieber
Bildgalerie
Wacken Open Air
Open Air
Bildgalerie
Fotostrecke
Rü Genuss Pur
Bildgalerie
Gastronomie
Cranger Kirmes - ein Rückblick
Bildgalerie
Freizeit
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Greenkeeper & the Green
Bildgalerie
Freizeit
WAZ-Mobil in Ellinghorst
Bildgalerie
Stadtteilserie...
Der BVB in Bad Ragaz - Tag 3
Bildgalerie
Trainingslager
Deutsche U19 holt EM-Titel
Bildgalerie
U19-EM
Brand in Siegener Lagerhalle
Bildgalerie
Großbrand
Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Fifty Shades of Grey - Trailer
Video
Erotik-Verfilmung
Movie Days - The Dark Zone
Video
Film-Treffen
Aus dem Ressort
"Jersey Boys" – Clint Eastwood wagt sich ans Film-Musical
Film-Musical
In "Jersey Boys" unternehmen Kinogänger eine Zeitreise in die Musik der 50er- und 60er-Jahre. Regisseur Clint Eastwood ist ein Film-Musical gelungen, das eher Tiefgang als Juke-Box-Klamauk bietet. Es geht um die Four Seasons, die vor 40, 50 Jahren in den USA eine wahre Hitfabrik waren.
"Die geliebten Schwestern" – Liebe ertrinkt im Blut
Historienfilm
In Dominik Grafs Historienfilm "Die geliebten Schwestern" betreiben der Dichter Friedrich Schiller sowie die adeligen Schwestern Charlotte und Caroline von Lengefeld ihre eigene Revolution. Sie leben eine Dreiecksbeziehung. Doch Ideale und Hoffnungen werden im Blut ertränkt.
"Die innere Zone" – Science-Fiction-Drama als Filmkunst
Science-Fiction
Der Schweizer Fosco Dubini hat sein Science-Fiction-Drama "Die innere Zone" zu einer Hommage an den vor 30 Jahren verstorbenen Russen Andrei Tarkowski gemacht. Der Reiz des Films besteht in dem Wechselspiel zwischen Schein und Sein.
"The Purge - Anarchy" – wenn Verbrechen legal sind
Thriller
Regisseur und Drehbuchautor James DeMonaco lässt in "The Purge: Anachy" einmal mehr Gesetze für zwölf Stunden außer Kraft treten. Die Nacht der Säuberung ist ein Ventil für eine ansonsten unterdrückte Seite der menschlichen Natur. Und sie hat wirtschaftliche und soziale Dimension.
Die klamaukige Komödie "Eyjafjallojökull..."
Komödie
Die französische Komödie "Eyjafjallojökull – der unaussprechliche Vulkanfilm" zeichnet sich vor allem durch Klamauk aus. Der isländische Vulkan, der vor einigen Jahren mit seinem Ausbruch den europäischen Flugverkehr zum Erliegen gebracht hatte, spielt dabei nur eine Nebenrolle.