Oscar-Segen: "Boyhood" kommt erneut ins Kino

Die US-amerikanische Award Season feiert einen Independent-Streifen: Golden-Globe-Abräumer "Boyhood" darf sich über sechs Oscar-Nominierungen freuen. Damit deutsche Filmfreunde mitfeiern dürfen, kommt der Film ein zweites Mal ins Kino.

Vom Geheimtipp zum Oscar-Favoriten: "Boyhood" ist bislang der heimliche Sieger der US-amerikanischen Preisverleihungen. Schon bei den Golden Globes sahnte das aufwändige Familien-Drama von Richard Linklater (54) drei Preise ab, darunter den wichtigsten für "Das beste Filmdrama". Da sich der Streifen nun auch über sechs Oscar-Nominierungen freuen darf, wird der Film ab 22. Januar 2015 erneut in den deutschen Kinos gezeigt.

Die Coming-Of-Age-Geschichte startete ursprünglich am 5. Juni 2014 in den deutschen Lichtspielhäusern. Diejenigen, die durch die Oscar-Ehrungen neugierig auf das Independent-Projekt geworden sind, sollen nun noch einmal die Gelegenheit erhalten, es auf der Leinwand zu erleben.

Neben den Kategorien "Bester Film" und "Beste Regie" konnte "Boyhood" auch Nominierungen für die besten Nebendarsteller Ethan Hawke (44, "Before Midnight") und Patricia Arquette (46, "Medium") ergattern. Linklaters bisher beispielloses Film-Experiment wurde über einen Zeitraum von 12 Jahren gedreht und folgt dem zu Anfang sechsjährigen Mason (Ellar Coltrane) bis zum Eintritt ins College.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE