Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Studie

In deutschen Filmen rauchen die Schauspieler häufiger als in US-Produktionen

24.05.2012 | 14:07 Uhr
In deutschen Filmen rauchen die Schauspieler häufiger als in US-Produktionen
In deutschen Kino-Filmen rauchen die Schauspieler häufiger als in US-Produktionen.

Einer neuen Studie im Vorfeld des Welt-Nichtrauchertags zufolge rauchen die Schauspieler in deutschen Kinofilmen viel häufiger als in US-Produktionen. Die Forscher betonen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Tababkonsum der Zuschauer und der Zahl der gesehenen Raucherszenen gebe.

Zuschauer von deutschen Kinofilmen sind deutlich häufiger Rauchszenen ausgesetzt als Besucher amerikanischer Produktionen. Während in deutschen Filmen durchschnittlich 42 Rauchszenen vorkommen, seien es in US-Produktionen nur 20 Szenen, in denen Akteure rauchten, sagte der Geschäftsführer des Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord), Reiner Hanewinkel, bei der Vorstellung einer Studie zu den Ursachen des Rauchens am Donnerstag in Berlin.

Hanewinkel zufolge besteht darüber hinaus ein deutlicher Zusammenhang zwischen dem Tabakkonsum eines Zuschauers und der Zahl der gesehenen Tabakszenen. Das IFT veröffentlichte die Untersuchung anlässlich des Welt-Nichtrauchertages am 31. Mai.

Kommentare
24.05.2012
23:12
In deutschen Filmen rauchen die Schauspieler häufiger als in US-Produktionen
von mirap | #2

wer zählt so etwas?
und wer gibt so etwas in auftrag?
und warum?

es gibt studien die sollte man noch vor ihrem ergebnis dahin verfrachten wo sie hingehören.....

24.05.2012
22:25
In deutschen Filmen rauchen die Schauspieler häufiger als in US-Produktionen
von neindankeichsehmichnurum | #1

Gibt es eigentlich Studien über überflüssige Studien?



Funktionen
Aus dem Ressort
Schweighöfer spielt  fiesen Bauunternehmer in "Der Nanny"
Komödie
In der Komödie "Der Nanny" sucht ein aalglatter Bauunternehmer ein neues Kindermädchen für seine Sprösslinge – und findet einen Mann namens Rolf.
Berliner 80er-Jahre - „Tod den Hippies! Es lebe der Punk“
Drama
Das Drama „Tod den Hippies! Es lebe der Punk“ kann in Tom Schilling und Wilson G. Ochsenknecht bekannte Köpfe vorzeigen, überzeugen tut es aber nicht.
Französischer Film - „Zu Ende ist alles erst am Schluss“
Tragikkomödie
In dem französischen Film „Zu Ende ist alles erst am Schluss“ geht es recht turbulent zu, als die Großmutter beschließt, aus dem Altenheim auszubüxen.
Ein Film über Missbrauch und die Kirche
Drama
In „Verfehlung“ bewegt sich die Kirche zwischen der Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit. Filmemacher Gerd Schneider hat selbst Theologie studiert.
Klaus Meine und die anderen Scorpions-Recken
Doku
Die Doku „Scorpions – Forever and a Day“ ist als Werbefilm für die Stadionrockband eine runde Sache. Kritisches stand nicht auf der Liste des...
Fotos und Videos
article
6689833
In deutschen Filmen rauchen die Schauspieler häufiger als in US-Produktionen
In deutschen Filmen rauchen die Schauspieler häufiger als in US-Produktionen
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/kino/in-deutschen-filmen-rauchen-die-schauspieler-haeufiger-als-in-us-produktionen-id6689833.html
2012-05-24 14:07
Kino