Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Krieg der Sterne

Disney will J.J. Abrams als neuen "Star Wars" Regisseur

25.01.2013 | 14:37 Uhr
Disney will J.J. Abrams als neuen "Star Wars" Regisseur
Nach "Star Trek" übernimmt der Actionfilmer J.J. Abrams offenbar auch die Verantwortung für den Science-Fiction-Klassiker "Star Wars".Foto: ap

Los Angeles.  J.J.Abrams soll die Regie des neuen "Star Wars" Films übernehmen. Dieser soll dann 2015 in die Kinos kommen. Medien berichten der 46-Jährige stünde vor einer Einigung mit Disney. Abrams gilt als Spezialist für Action- und Science-Fiction-Filme. Er hatte die beiden letzten "Star Trek" Filme gedreht.

Nach "Star Trek" übernimmt der Actionfilmer J.J. Abrams offenbar auch die Verantwortung für den Science-Fiction-Klassiker "Star Wars". Nach Informationen von "Variety" soll der 46-Jährige die siebte Episode der erfolgreichen Saga drehen. Abrams und Disney stünden kurz vor einer Einigung, berichtete das Fachblatt am Donnerstag. Die neue Folge der Saga soll demnach 2015 in die Kinos kommen, zwei weitere Episoden sollen dann im Abstand von jeweils zwei bis drei Jahren folgen.

"Star Wars"-Schöpfer George Lucas wird laut "Variety" die neue Trilogie als Kreativberater begleiten. Disney hatte im vergangenen Oktober seine Firma Lucasfilm für vier Milliarden Dollar (2,98 Milliarden Euro) übernommen und Pläne für eine weitere "Krieg der Sterne"-Trilogie bekanntgegeben. Die Weltraum-Saga um Darth Vader, Luke Skywalker, Prinzessin Lea und ihre Freunde hat seit ihrer Premiere 1977 geschätzte 4,4 Milliarden Dollar eingespielt. Die sechste und bislang letzte Folge kam 2005 in die Kinos.

Lesen Sie auch:
Türken entzürnt über Lego Star-Wars-Figuren

Kleine Figuren, großer Ärger: Eine türkische Kulturgemeinde in Österreich ist erzürnt. Ein Star-Wars-Bausatz des Spielzeugherstellers Lego sei volksverhetzend und setze den Islam in ein schlechtes, gewalttätiges Licht. Man prüfe deshalb eine Klage gegen Lego in Österreich, Deutschland und der...

Abrams beendet derzeit seine Arbeit an dem Film "Star Trek into Darkness". Der auf Action und Science-Fiction spezialisierte Regisseur und Mitentwickler der erfolgreichen Fernsehserie "Lost" wurde bekannt durch Filme wie "Mission: Impossible III" (2006) und "Super 8" (2011) . (afp)



Kommentare
26.01.2013
12:39
Mögliche zukünftige Titel
von bearny67 | #1

- Deep Space Luke
- Leia Organa Lost in Space
- Darth Enterprise
- Micky R2D2 (sehr gut als Merchandisingfigur)
und nicht zuletzt
Goofy The Master

Aus dem Ressort
Christoph Waltz als Computer-Genie in einer düsteren Zukunft
Thriller
In dem Science-Fiction-Film „Das Zero-Theorem“ von Kult-Regisseur Terry Gilliam („12 Monkeys“) spielt Oscar-Preisträger Christoph Waltz ein menschenscheues Computer-Genie, das ein komplexes Problem lösen will: Was ist der Sinn des Lebens? Doch dazu müsste er sich auf andere Menschen einlassen.
Das beste Agententeam seit der Erfindung von James Bond
Animation
Gastauftritte in den drei „Madagascar“-Filmen und eine eigene TV-Serie als Appetithappen – der Boden ist bereitet für den ersten eigenen Kinoauftritt als Hauptattraktion. Der Titel ist Versprechen und Programm in einem: „Die Pinguine aus Madagascar“ – mit Skipper, Rico, Kowalski und Private.
"Das Verschwinden der Eleanor Rigby" – Ende einer Ehe
Drama
Der New Yorker Regisseur Ned Benson erzählt in „Das Verschwinden der Eleanor Rigby“ die Geschichte vom Scheitern einer Ehe. In zwei Stunden hat er dabei die beiden Standpunkte von Mann und Frau möglichst ausgewogen vereint. Ein anrührender Film.
"Der Koch" – Das Geschäft mit aphrodisischen Speisen
Drama
Der Schweizer Martin Suter ist als Autor weltweit erfolgreich. Fürs Kino ist nach „Lila Lila“ und „Small World“ nun auch sein Roman „Der Koch“ verfilmt worden. In dem betreibt ein Asylbewerber tamilischer Herkunft ein Catering-Service der besonderen Art. Es geht um aphrodisische Speisen.
Subversive Komödie mit Jennifer Aniston und Christoph Waltz
Komödie
Im ersten Teil dieser Komödie wollten die drei Freunde Kurt (Jason Sudeikis), Dale (Charlie Day) und Nick (Jason Bateman) ihren fiesen Chef beiseiteschaffen. In „Kill the Boss 2“ will das Trio nun eine eigene Firma gründen. – Mit dabei sind auch Jennifer Aniston, Christoph Waltz und Kevin Spacey.
Umfrage
Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

 
Fotos und Videos
So viel verdienen die Hollywood-Stars
Bildgalerie
Forbes-Liste
Fifty Shades of Grey - Trailer
Video
Erotik-Verfilmung
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars