Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Kino

Denzel Washington in "Flight" - oscarverdächtiges Flugmanöver

23.01.2013 | 18:09 Uhr
Denzel Washington in "Flight" - oscarverdächtiges Flugmanöver
Im neuen Kinofilm „Flight“ spielt Denzel Washington den Piloten Whip, der vor allem dem Alkohol und den Drogen fröhnt. Mit der Rolle ist Washington für den Darsteller-Oscar nominiert. Foto: Robert Zuckerman/Studiocanal

Essen.   In Robert Zemeckis neuem Film „Flight“ mimt Hollywood-Star Denzel Washington einen Piloten mit Alkohol- und Drogenkarriere. Trotz seiner Probleme kann er 96 Menschenleben retten - und muss sich dann seinen Dämonen und der Öffentlichkeit stellen.

Heldentaten sind eine Sache. Problematisch wird es, wenn Helden einen Makel mit sich führen. Darum geht es in „Flight“, dem neuen Film von Erfolgsregisseur Robert Zemeckis. In der Hauptrolle spielt Denzel Washington einen Piloten mit Vorlieben für Alkohol und Drogen. Und er ist so gut, dass er für den Darsteller-Oscar nominiert ist.

Von Cleveland, Ohio, nach Orlando in Florida ist es kein spektakulärer Flug. Kapitän Whip Whitaker hat die Strecke oft bestritten und auch an diesem Morgen ist er trotz durchzechter Nacht bester Dinge. Aber schon kurz nach dem Start setzen Turbulenzen die Maschine schwer unter Druck, technische Defekte setzen ein, der tödliche Absturz ist unvermeidbar. Whitaker aber gelingt mit einem gewagten Manöver die Notlandung - sechs Menschen sterben, 96 überleben.

Die Presse feiert Whitaker als Helden, dann ergeben Auswertungen der Black Box und medizinische Tests, dass Whitaker gegen elementare Vorgaben verstoßen hat. Bis zur entscheidenden Vernehmung bleibt ihm nur wenig Zeit, um sich dem inneren Dämon Alkohol zu stellen. Das Problem ist nur, dass er sich gegenüber der Öffentlichkeit bereits als Saubermann präsentiert hat und nun jegliche Suchtsymptome leugnet.

Denzel Washington ist für den Oscar nominiert

Einen packenden Konflikt stellt Robert Zemeckis ins Zentrum seines ersten reinen Schauspielerfilms. Der Blockbuster-Regisseur, dessen Erfolgsbilanz sogar die von Superstar Steven Spielberg übertrifft, hat „Flight“ als Wechselbad der Gefühlslagen und der Filmgenres aufgezäumt. Wie schon bei seinem Hit „Verschollen“ mit Tom Hanks eröffnet der Film mit einer schweißtreibend spannenden Katastrophensequenz von höchster technischer Brillanz.

Dann beginnt die innere Geschichte, in der der Held sich der Auseinandersetzung mit den eigenen Defiziten verschließt und zunehmend im Netz der eigenen Lügen und Ausflüchte verstrickt. Für den Zuschauer bedeutet dies, sich nach einer rasanten halben Stunde auf einen komplett neuen Film einzulassen, dessen Stärken nicht in der Materialschlacht, sondern in der differenzierten Auslotung eines moralisch zwiespältigen Menschen liegen. Der Lohn für die Auseinandersetzung ist ein psychologisches Drama von hoher Güte, fesselnd inszeniert und faszinierend intensiv gespielt von Denzel Washington, der immer besser wird, je mehr ihn seine Rollen herausfordern. Das allein ist schon das Eintrittsgeld wert.



Kommentare
Aus dem Ressort
„The Expendables 3“ – die Action-Opas lassen’s wieder krachen
Kino
Das eine muss man Sylvester Stallone lassen. Wenn er eine ertragreiche Kino-Kuh aufgetan hat, dann weiß er sie auch effektvoll auszumelken. Beim dritten Teil der Expendables-Reihe nimmt Stallone einmal mehr gekonnt die Action-Kurve. Es wird geballert und geprotzt
"Madame Mallory" - ein Koch-Duell mit Helen Mirren
Tragikomödie
In der Komödie "Madame Mallory und der Duft von Curry" von Regisseur Lasse Hallström glänzt Oscar-Preisträgerin Helen Mirren als Restaurant-Chefin eines Gourmettempels in Südfrankreich. Mit dieser Komödie knüpft der Regisseur 14 Jahre nach "Chocolat" an seinen Erfolg im "Kochfilm" an.
"Storm Hunters" – Auf der Jagd nach dem nächsten Tornado
Thriller
Und wieder fliegen dicke Lastwagen durch die Luft: In dem Katastrophenfilm "Storm Hunters" verzichtet Regisseur Steve Quale auf eine ausgeklügelte Geschichte, in der ein zerstörerischer Tornado eine Kleinstadt im Mittleren Westen der USA bedroht. Die Spezialeffekte sind allerdings sehenswert.
Maries dunkles Geheimnis – ein beeindruckendes Werwolf-Drama
Horror
In dem Horrorfilm "When Animals Dream" kommt es zu seltsamen Vorkommnissen in einem kleinen dänischen Fischerdorf. Dort bemerkt die 16-jährige Marie, dass sich ihr Körper immer stärker verändert. Ihr Vater versucht, sie vor den Blicken der Dorfbewohner zu schützen. Doch das ist äußerst schwierig.
"Besser als nix" – Sinnsuche im Beerdigungsinstitut
Komödie
Tom ist 19. Er weiß nicht, was er mit seinem Leben anfangen soll. In Ute Wielands Verfilmung von Nina Pourlaks Roman „Besser als nix“ schmeißt er erst die Schule, um dann eine Lehrer beim Bestatter zu beginnen. Die Tragikomödie lehnt sich an die Serie „Six Feet Under“ an
Umfrage
Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

 
Fotos und Videos
So viel verdienen die Hollywood-Stars
Bildgalerie
Forbes-Liste
Fifty Shades of Grey - Trailer
Video
Erotik-Verfilmung
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars