Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Theater

In treuer Liebe zur schönen Magelone

18.02.2013 | 20:02 Uhr
In treuer Liebe zur schönen Magelone
„Die schöne Magelone“ am Bochumer Prinz Regent Theater: Stephan Ullrich (l.) als Rezitator, neben ihm der Bariton Peter Schöne.

Bochum.   Eine alte Geschichte, auf den ersten Blick Märchen nah am Kitsch. Aber eine frische Begegnung mit der „schönen Magelone“ von Tieck/Brahms macht im Bochumer Prinz Regent Theater Blick und Ohr frei für eine schöne Kunst-Begegnung.

„Es ist eine Uraufführung“, sagt Intendantin Sibylle Broll-Pape. Denn so, wie Johannes Brahms’ „Die schöne Magelone“ im Prinz-Regent-Theater auf die Bühne gebracht wird, war der Liederzyklus noch nicht zu erleben. Die szenische Einrichtung der „Magelone“ ist bereits die siebte Kooperation mit den Bochumer Symphonikern – und wieder der Saisonhöhepunkt im PRT.

Die aus dem 16. Jahrhundert stammende Geschichte vom Grafensohn Peter, der Magelone zur Frau gewinnt und dafür allen Gefahren trotzt , wurde 1797 von Ludwig Tieck in Prosa gefasst. Die 15 Lieder des Grafen Peter, die Tieck den Kapiteln voranstellte, vertonte Brahms 1869. Martin Walser hat dazu Zwischentexte geschrieben, die die einzelnen Lieder auf heitere Weise verbinden und durch die Geschichte führen. Zeitlos tröstlich ist das Motto des Werks „Treue Liebe dauert lange“, und natürlich gibt es am Ende ein glückliches Wiedersehen zwischen dem Grafen und der Schönen.

Liebenswert-komische Figurenzeichnung

Genau genommen ist diese märchenhaft-versponnene Geschichte so was von kitschig; nur eine gebotene Brechung qualifiziert sie wohl für eine Aufführung. Das aber gelingt Broll-Pape: Ihr surreal-romantischer Regieansatz lebt von einer Unmenge an Details und von der liebenswert-komischen Zeichnung der Figuren.

Graf Peter wird von Peter Schöne gesungen, Schauspieler Stephan Ullrich fungiert als Erzähler; wobei beide Herren, sichtbar munter gestimmt, zwischenzeitlich in geradezu sketchartigen Szenen agieren dürfen. Die Einrichtung ist schlüssig und unterläuft mit feiner Ironie das Problem des Altbackenen.

Musikalisch ist das heiter und tiefgründig zugleich

Auch musikalisch ist das ein schöner Abend, heiter und tiefgründig zugleich. Ein Kammerorchester der Bochumer Symphoniker (Leitung: Harry Curtis) musiziert präzise und luftig und gibt dem romantisierenden Brahms-Sound einen zeitgemäßen Touch. Und Schöne ist ein kultivierter Bariton, der mit seiner Stimme nicht nur den kleinen Theaterraum, sondern auch die Gefühle des Publikums schwingen lässt.

Jürgen Boebers-Süßmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Beatsteaks und Casper - "Westend"-Tickets fürs FZW gewinnen
Festival-Verlosung
Zum 25. Geburtstag des Dortmunder Musikmagazins Visions geben sich nicht nur Kraftklub und Thees Uhlmann in der Westfalenhalle die Ehre. Auch Casper und die Beatsteaks kommen nach Dortmund. Wir verlosen Tickets für das dreitägige Westend-Festival im FZW.
Ermittlungen in Achenbach-Affäre auf Ex-Partner ausgeweitet
Kunsthandel
Der Skandal um den Kunstberater Helge Achenbach zieht weitere Kreise. Die Staatsanwaltschaft hat einen weiteren Verdächtigen im Visier, einen früheren Geschäftspartner der inzwischen aufgelösten "Berenberg Art Advice". Beide sollen betuchte Geldanleger beim Kauf von Kunst betrogen haben.
Regie-Student will in Ennepetal einen Western drehen
Henning Beckhoff
Ennepetal auf der Kinoleinwand - das könnte bald Wirklichkeit werden. Henning Beckhoff will dafür sorgen. Der 23-Jährige stammt aus der Stadt im Ennepe-Ruhr-Kreis und studiert jetzt Regie an der Filmuniversität in Babelsberg. Sein Abschlussfilm soll ein Western in Spielfilmlänge werden.
Junge deutsche Schauspielriege kommt zum Toronto Filmfest
Festspiele
In Venedig ist der letzte Vorhang noch nicht gefallen, schon steht in Toronto das nächste Filmfest an. Deutschland ist mit 31 Filmen dabei und schickt eine ganze Schar an Jungstars. Und es könnten dort sogar schon einen ersten heißen Hinweis auf die Oscar-Favoriten geben.
Festival präsentiert 6000 Minuten Livemusik an drei Tagen
Musiksommer
Gute Aussichten für den Bochumer Musiksommer. Der Sommer soll zurückkehren, wenn das Festival am Freitag, 5. September, startet. Prominteste Gäste sind diesmal das ESC-Trio Elaiza und Nora Tschirner mit ihrer Band Prag.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Fußballstars spielen für den Frieden
Bildgalerie
Benefizspiel
Der Kult-Trabi 601 wird 50
Bildgalerie
Oldtimer
Niedecken "Unplugged" im Zelt
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Kitesurfer holen Guinness-Rekord
Bildgalerie
Wassersport