In Duisburg setzt die Heimat Akzente

Ulla Hahn ist zu Gast in Duisburg.
Ulla Hahn ist zu Gast in Duisburg.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Das Duisburger Kulturfestival Akzente widmet sich mit 130 Veranstaltungen dem Thema „Heimat“ – mit Bühnenproduktionen, Musik und einem Literaturprogramm, dessen Stargast Ulla Hahn ist.

Duisburg.. Das Thema „Heimat“, mit dem sich die 36. Duisburger Akzente vom 6. bis 22. März auseinandersetzen, trifft einen Nerv. Das traditionsreiche Kulturfestival mit einer einmaligen Programmdichte von rund 130 Veranstaltungen wird am 6. März in der Gebläsehalle im Landschaftspark Nord mit der genre-übergreifenden Bühnenproduktion „Der Himmel über der Ruhr“ von Jennifer Whigham und Jens Kerbel eröffnet. Angekündigt ist eine „Heimatsuche in Bildern, Texten und Tönen“ mit Schauspielern, Gospelchor, einer Band unter der Leitung von Peter Engelhardt sowie Kindern und Jugendlichen.

Das Theatertreffen beginnt am 7. März mit der Produktion „Das kalte Herz“ nach Wilhelm Hauff (Schauspiel Stuttgart, Regie: Armin Petras). Neun Inszenierungen sind zu sehen, am Schlusswochenende gastiert das Deutsche Theater Berlin mit „Geschichten aus dem Wienerwald“.

Ein Zentrum des Festivals bildet die Beekstraße in der City, die heute mit ihren Leerständen ein trauriges Bild bietet. Die „Akzente“ erinnern daran, dass sie in den 20er- und 30er- Jahren als Einkaufsstraße eine „Lebensader“ war. Die jüdischen Geschäftsleute verloren bei der „Arisierung“ im NS-Staat nicht nur ihren Besitz und ihre Heimat, sondern auch ihr Leben in den Konzentrationslagern. Während des Festivals wird die „Heimat Beekstraße“ mit Ausstellungen und Aktionen wiederbelebt.

In der Kulturkirche Liebfrauen wird eine Ausstellung mit Sinti-Porträts von Otto Pankok und Fotografien von Joakim Eskildsens „Roma-Reisen“ gezeigt, im Kultur- und Stadthistorischen Museum sind Fotografien von Astrid Heups unter dem Titel „Mein Duisburg – Heimat für Generationen“ zu sehen. Ein Höhepunkt im Literaturprogramm ist die Lesung „Spiel der Zeit“ mit Ulla Hahn.

Info: www.duisburger-akzente.de, 0203/94000.