Humboldtforum: Neil MacGregor wird Gründungsintendant

Berlin..  Noch ist das Berliner Schloss ein Rohbau – doch seit gestern ist klar, wer der künftige Schlossherr sein wird: Der britische Museumsexperte Neil MacGregor, Chef des British Museum, wird künftig als Gründungsintendant das Humboldtforum leiten. Kanzlerin Angela Merkel soll persönlich um den 68-Jährigen geworben haben.

MacGregor war 15 Jahre lang Direktor der National Gallery in London und leitet seit 2002 das British Museum. Seine „Geschichte der Welt in 100 Objekten“ wurde 2012 in Deutschland als Wissensbuch des Jahres ausgezeichnet.

Folkwang-Preisträger

Zwei Jahre zuvor war der gebürtige Schotte erster Preisträger des Internationalen Folkwang Preises. „Berlin und die gesamte deutsche Museumsszene können sich freuen“, erklärte Folkwang-Direktor Tobia Bezzola gestern gegenüber dieser Zeitung. „Neil MacGregor ist international einer der führenden, herausragenden Museumsdirektoren.“

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) lobte den Briten als „exzellenten Kenner Deutschlands“, der sich nun um das „ambitionierteste Kulturvorhaben“ des Landes kümmern werde. Auch bei der Preußenstiftung hieß es: „Er ist der Ideale für diese Aufgabe.“ Für MacGregor selbst ist die Aufbauphase des Humboldtforums mehr als ein Routinejob: „Das ist eine historische Chance für Deutschland, für Europa, für die ganze Welt“, sagte der neue Schlossherr.

Besucher sehen Baufortschritt

Mitte Mai ist Richtfest auf der Schlossbaustelle. Bereits vom kommenden Sonntag an können sich Berlin-Besucher selbst ein Bild vom Baufortschritt machen: Die Stiftung Berliner Schloss bietet ab sofort Führungen durch den Rohbau an.