Herbsts Punsch

Unpassende Lektüre unterm Baum oder Buchgutschein mit entsprechend weißer Weste? Wer das familientaugliche Vergnügen sucht, liegt mit Christoph Maria Herbsts (Foto) Lesung goldrichtig – und lauscht sogar termingerecht. Schließlich simmert „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ zu Silvester auf dem Herd des hundsgemeinen Zauberers Beelzebub Irrwitzer. Ein Schurkenstück mit Countdown-Charakter!

Wiederzuentdecken ist ein Kinderbuchklassiker, der auch Erwachsene bestens bespaßt. Herbst kitzelt die Komik vielstimmig, druckvoll, aber treffsicher. Schon seine pomadige Minnesängerparodie von Zauberkater Maurizio di Mauro ist ein Prachtstück. Doch staunt man nicht weniger über Michael Ende als Propheten im Kostüm des generationsübergreifenden Erz-Phantasten. Man möchte meinen: für immer vom Umtausch ausgeschlossen.

Michael Ende: Der satanarchäolügenial­kohöllische Wunschpunsch. Gelesen von C. M. Herbst. Edition Silberfisch. 4 CDs, 281 Min., 19,99 €

Punschzettelverdächtig