Hamburg baut Info-Zentrum für Welterbe

Hamburg..  Die Ernennung der Speicherstadt und des Kontorhausviertels zum Weltkulturerbe stellt die Hamburger Kulturbehörde vor neue Herausforderungen. „Wir haben mit diesem Titel auch Verpflichtungen übernommen“, sagte Hamburgs Kultursenatorin Barbara Kisseler (parteilos). Bis 2017 soll ein Welterbe-Informationszentrum errichtet werden. Dort sollen Besucher Informationen über die Geschichte und die heutige Nutzung der Speicherstadt und des Kontorhausviertels erhalten. Wo das Besucherzentrum entstehen soll und was es kosten wird, steht nach Angaben der Kulturbehörde noch nicht fest.

In Naumburg will man nach dem Scheitern im ersten Anlauf nun „den Fokus noch mehr auf den Dom und die weltweit einmaligen Stifterfiguren rücken“, sagte eine Sprecherin des Fördervereins Welterbe. Zugleich soll die Einzigartigkeit der Denkmäler in der hochmittelalterlichen Kulturlandschaft an Saale und Unstrut deutlicher hervorgehoben werden.