Große Matisse-Schau in Münster

Münster..  Das Picasso-Museum in Münster präsentiert ab 29. Oktober Grafiken und Gemälde von Henri Matisse (1869-1954). Unter dem Titel „Henri Matisse – Die Hand zum Singen bringen“ werden bis zum 29. Januar Grafiken im Dialog mit zeitgleich entstandenen Gemälden, Zeichnungen, Bronzeskulpturen und Kostümen gezeigt. Viele der 120 Werke würden erstmals öffentlich präsentiert, hieß es. Parallel zeigt das Museum die Schau „Klingende Bilder – Picasso und die Musik“.

Die Matisse-Schau beleuchtet den Schaffensprozess des Künstlers: Zeitlich wird der Bogen von der frühen fauvistischen Phase Anfang des 20. Jahrhunderts bis zum Spätwerk in den 50er-Jahren gespannt. Die Kollektion und größte Matisse-Sammlung Deutschlands wurde dem Museum im vergangenen Jahr als Dauerleihgabe von der Sparkasse Münsterland-Ost übergeben. Die Werke der neuen Dauerleihgabe stammen von der Matisse-Erbengemeinschaft, die sie die vergangenen 60 Jahre in einem Pariser Banksafe gelagert hatte.