Reggae, Rudern, Geocachen - Tipps fürs lange Wochenende

Kulinarischer Altstadtmarkt in Hattingen. Das verlängerte Wochenende bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten in der Region.
Kulinarischer Altstadtmarkt in Hattingen. Das verlängerte Wochenende bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten in der Region.
Foto: Walter Fischer, Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Sommerwetter in NRW - und dann noch (langes) Wochenende: An Rhein und Ruhr ist jede Menge los. Wer noch keine Pläne hat, findet hier Ausflugstipps.

Essen.. Das Wetter sorgt für Sommerstimmung in NRW, den Freitag nach Fronleichnam nutzen viele als Brückentag für ein verlängertes Wochenende. Das soll ebenfalls sehr warmes Wetter bescheren. Wer neben Grillen oder Baden gehen (hier findet sich eine Liste sämtlicher Badeseen in NRW) noch Ausflugsideen sucht: wir haben eine Auswahl an Freizeittipps gesammelt:

Ruhr Games und Südsee-Cup: Sport - nicht machen, gucken!

Wer lieber anderen beim Schwitzen zuschauen möchte, kann das zum Beispiel bei den Ruhr Games tun: 5000 Teilnehmer aus 21 Nationen messen sich in 16 Sportarten, ausgetragen in fünf Stadten im Revier. Die Ruhr Games laufen noch bis diesen Samstag, 6. Juni. Es geht unter anderem um Wettbewerbe im Dirtbiken, Wakeboarden, aber auch Beachvolleyball und Tischtennis. Zudem gibt es Tanz- und Graffiti-Workshops, Rap-Sessions und Konzerte. Haupt-Anlaufpunkt ist die Essener Zeche Zollverein. Mehr Infos finden sich hier. Eintritt: frei!

Rennen mit hawaiianischen Ausleger-Booten sind an diesem Samstag, 6. Juni, auf dem Kemnader See zu sehen: Der PSV Ruhr lädt zum Hawaii-Festival mit "Südsee-Cup" im Hafen Heveney, am Seglerhaus, Adresse: Blumenau 7. Zudem gibt's dort neben Bootsrennen auch Hawaii-Musik, Hula-Tanz, Lomi-Massagen, Feuer-Künstler und landestypische Speisen und Getränke.

Lecker essen bei "Castrop kocht über" und Matjesmarkt

Abnehmen? Das kann man sich für die Zeit nach Weihnachten vornehmen. Der Juni liegt eindeutig mehr vor Weihnachten - diese Rechenart könnte Besuchern des Gastro- und Musik-Festivals "Castrop kocht über" helfen. Denn Schlemmen ist in diesen Tagen bis Sonntag, 7. Juni, in Castrop-Rauxel Programm. Weil sich das Fest zum 25. mal jährt, servieren sieben örtliche Gastronomen - unter anderem - jeweils ein Zwei-Gang-"Jubi-Menu" samt Getränk für je 9.90 Euro. Zeiten: Donnerstag bis Samstag, jeweils 11 bis 24 Uhr, am Sonntag bis 22 Uhr. Mehr Infos zum Programm findet sich hier.

Und wer mehr Lust auf Fisch hat, den könnte es nach Duisburg ziehen: Dort ist noch bis einschließlich Sonntag, 7. Juni, "Matjesmarkt" in der Innenstadt.

Mittelalterspektakel, Jahrmarkt und Un(n)a Festa Italiana

"Kurtzweyl" und anderes Spektakel bietet der Mittelalterliche Markt im Maximilianpark zu Hamm vom Fronleichnams-Tag bis Sonntag, 7. Juni. Neben Puppenbühne und zeittypischer Musik messen sich auch Reiter beim Ritter-Turnier. Tageskarten kosten für Familien 13 Euro, Erwachsen zahlen 5, Kinder 3 Euro, es gibt Ermäßigungen für Inhaber der "Ruhrtop-Card". Ebenfalls historisch geht es am Wochenende in Aachen-Kornelimünster zu. Der Ortskern ist Schauplatz für den alljährlichen Historischen Jahrmarkt. Geboten werden historische Fahrgeschäfte, Gaukler, Artisten und Kunsthandwerk. Gut 200 Aussteller zeigen ihre Künste und Waren noch bis Sonntag, 7. Juni.

In Unna wiederum wird es hell und südländisch: Die Stadt lädt zum Fest "Un(n)a Festa Italiana". 400.000 bunte Lichter an Bögen, Pavillons und Rosetten verwandeln Unnas historische Altstadt in ein glitzerndes Lichtermeer - noch bis Sonntag, 7. Juni. Laut dem Veranstalter Unna Marketing ist es das größte italienische Fest nördlich der Alpen. Geboten werden italienisches Essen ("Pizza, Pasta, Prosecco") und Musik (hier geht's zum Programm). Gäste sind zudem 100 Fahnenschwenker aus Unnas toskanischer Partnerstadt Pisa. Zeiten: Donnerstag und Samstag jeweils ab 11 Uhr bis in die Nacht, Freitag ab 18 Uhr bis 1 Uhr und Sonntag von 11 bis 22 Uhr.

Kleines "Stillleben" in Bochum - RUB feiert ihren 50. Geburtstag

An diesem Samstag, 6. Juni, ist in Bochum Straßenparty angesagt: Die Bochumer Ruhr-Universität feiert ihren 50. Geburtstag. Bundespräsident Joachim Gauck wird zum Festakt im Audimax erwartet. Rundherum gibt es ein Straßenfest auf der Universitätsstraße. Die wird zwischen 11 und 18 Uhr sogar für den Verkehr gesperrt für ein Neuauflage des A40-"Stilllebens" aus dem Kulturhauptstadtjahr 2010. Mehr als 1200 Tischen reihen sich auf der Verbindungsstraße von der Innenstadt bis zur Ruhruni. In Gegenrichtung bleibt Platz für Radler. Mehr Infos gibt es unter www.blaupause-rub.de.

Riesenrad und Rollnacht - wo es sich drehen und rollen lässt

Zur 186. Sterkrader Fronleichnamskirmes locken bis Sonntag, 7. Juni, insgesamt 380 Schausteller mit kleinen und großen Fahrgeschäften nach Oberhausen-Sterkrade. Erstmals gibt es einen bewachten Fahrradparkplatz - falls Sie Radtour und Kirmes verbinden möchten. Highlights? 22 Großfahrgeschäfte stehen in Sterkrade. Darunter das 58 Meter hohe Riesenrad „Sky Lounge Wheel“ und die Riesenschaukel „Konga“. Die ist 45 Meter hoch und beschleunigt Fahrgäste auf 120 Stundenkilometer.

Sich selbst ins Rollen bringen kann man bei der größten Rollnacht für Inlineskater im Revier zu. Sie startet an diesem Freitag, 5. Juni, in Essen an der Hauptverwaltung von Thyssen-Krupp. Der Startschuss fällt um 20 Uhr, das Pausenziel zur Hälfte der Strecke ist das Autokino. Die Strecke ist etwa 21 Kilometer lang. Die Veranstalter rechnen mit mehreren hundert Teilnehmern.

Finden Sie Xanten! Geo-Cacher pilgern zur GeoXantike

Nord: 51° 40.119 Ost: 006° 26.986: Wer hier nur Bahnhof versteht, liegt falsch: "GeoXantike" heißt die Lösung. Der mit diesen Positionsdaten beschriebene Ort führt nach Xanten am Niederrhein, genauer: zum Haupteingang vom Archäologischen Park APX. In dem steigt zum Wochenende das wohl größte nationale Geocacher-Treffen; Xanten ist damit erstmals Aufmarschort der Schnitzeljagd-Gemeinde. Am Samstag sind auch Geocache-Interessenten willkommen; Tageskarten kosten neun Euro; Kinder (bis 18 Jahre!) kommen gratis in den Park. 7000 Teilnehmer haben sich angemeldet, darunter 1000 Kinder, sagt Sabine van der List von der Tourist Info Xanten, die das Treffen zusammen mit dem Verein Geo Cache Geldern ausrichtet. Für die Heimreise am Sonntag haben die Initiatoren noch mehrere "Sternevents" organisiert.

Ruhr-Reggae und Hafen-Rock - Musik, Musik, Musik

Der Revierpark Wischlingen in Dortmund liegt zentral in der Innenstadt-West. Von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. Juni ist er Ort des Ruhr Reggae Summer 2015. Bands aus Jamaika, Australien den USA und vielen anderen Nationen treten auf. Campen kann man bei diesem Festival auch. Die Eröffnungsparty ist am Fronleichnams-Donnerstag. Tickets gibt es nur noch an der Abendkasse. Tagestickets für Freitag und Sonntag kosten je 40 Euro, das Ticket für Samstag 45 Euro. Weitere Infos unter http://www.reggaesummer.com.

Wer mehr auf Rock und Pop und Blues aus ist: In Münster ist von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. Juni, Hafenfest. Über 40 Live-Acts sind zu sehen und zu hören, verteilt auf drei Bühnen. Ort: Hafen im Hansaviertel, Kreuzung Hafenweg/Am Mittelhafen.

Schiffstouren auf Ruhr und Rhein

Bei der Weissen Flotte Mülheim/Ruhr rechnet man für Fronleichnam mit besonders großem Andrang: Alle beiden Ausflugsschiffe sind deshalb am Donnerstag, 4. Juni, in Betrieb. Fahrten zwischen Mülheim/Ruhr und Essen-Kettwig legen stündlich ab, zwischen 10 und 18 Uhr. Als besonderes Angebot gibt es am Donnerstag eine Bootstour mit Gästeführer. Titel: "Im Tal der Schlotbarone"; das Schiff legt um 15 Uhr am Mülheimer Wasserbahnhof ab. Fahrtzeit bis zur Anlegestelle Kettwig-Unterwasser: etwa eine Stunde. Fahrpreis: 6.50 Euro für Erwachsene, 2.30 Uhr für Kinder. Wer vorhat, die komplette Saison sich Zutritt aufs Schiff zu verschaffen: Linienfahrten-Saisonticket kostet 99 Euro; Kinder zwischen 4 und 14 Jahre zahlen 34 Euro). Fahrräder kann man mit an Bord nehmen - wenn genug Platz ist!

Auch die Weisse Flotte in Düsseldorf ist bereits auf Tour. Querelen mit der Verwaltung vor Ort sorgen jedoch dafür, dass es keine regelmäßigen Fahrten zwischen Altstadt und Kaiserswerth oder Zons gibt in dieser Saison. Die Altstadt-Hafen-Panoramafahrt jedoch legt regelmäßig ab, werktags stündlich ab 12 Uhr, an Feiertagen und Wochenenden jeweils halbstündlich ab 11 Uhr, stets ab der Anlegestelle Rheinuferpromenade/Pegeluhr. Für 14 Euro (Erwachsene), bzw. ermäßigt 7 Euro (Kinder ab 3 Jahre) sind alle Getränke an Bord im Preis inbegriffen. Prost!

Disc-Golf-Parcour und Raketenworkshop für Kinder

Der Revierpark Gysenberg in Herne bietet ab sofort eine neue Freizeitattraktion: eine 9-Bahnen-DiscGolf-Anlage. Das ist ein Parcours, der mit Frisbee-Scheiben mit möglichst wenig Würfen durchspielt wird, bis das Wurfgerät in einem Zielkorb landet. Wie beim Minigolf werden alle Wurfversuche am Ende einer Runde zu einer Gesamtsumme zusammengezählt. Frisbees leihen kann man erst ab 21. Juni vor Ort, wer ein Frisbee mitbringt, kann aber bereits jetzt dort schon spielen. Infos zum Revierpark finden sich unter www.gysenberg.de.

Das Kindermuseum Explorado in Duisburg lädt am Sonntag, 7. Juni, zum Raketenbauworkshop. "Hier erfahren Kinder durch Experimente, wie das Rückstoßprinzip wirkt. Im Anschluss baut jeder seine eigene Rakete und schießt sie in den Himmel. Ein toller Spaß für angehende Astronauten und Bastler". Termin: immer sonntags, 13 bis 14.30 Uhr. Mitmachen können Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Man muss sich telefonisch anmelden, unter: 0203 / 298 233 40. Mehr Infos unter www.explorado-duisburg.de

Shoppen und Stadtfeste - verkaufsoffene Feier- und Sonntage

Fronleichnam sind die Geschäfte zu? Nicht in Hattingen, da sind sie extra geöffnet: Beim verkaufsoffenen Feiertag ist also endlich mal Zeit - zum Einkaufen. Die Geschäfte in der Innenstadt sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Das alles gehört zum "kulinarischen Altstadtmarkt", der noch bis Sonntag, 7. Juni, läuft.

Am Wochenende gibt es zudem verschiedene Stadtfeste, in deren Zusammenhang dann am Sonntag auch die Geschäfte zu Einkaufen öffnen (meist jeweils von 13 bis 18 Uhr). Zum Beispiel in diesen Städten: