Das aktuelle Wetter NRW 16°C
RTL-Show

Gottschalk und Jauch steigen mit 500 Gegnern in den Ring

09.09.2013 | 12:20 Uhr

Berlin.   Wenn Thomas Gottschalk und Günther Jauch im Fernsehen mit einer Show gemeinsame Sache machen, ist es wie der Zusammenschluss von Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Am Montag steigt in der neuen RTL-Show „Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen alle“ die große Sause.

Günther Jauch und Thomas Gottschalk – ein unschlagbares Duo? Auch wenn der Beweis auf dem Bildschirm am Montag mit der neuen RTL-Show „Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen alle“ (20.15 Uhr) noch erbracht werden muss, waren die beiden im Gespräch in Berlin verbal schon einmal in glänzender Form.

Was bezweckt die Show "Die 2"?

Jauch: Wir dürfen ja nichts erfahren. Das Einzige, was wir wissen, ist die Grundidee, dass wir beide gegen 500 Menschen im Saal und gegen den Rest der Republik, der per SMS und im Netz mitmacht, in einem Duell antreten, das eine Mischung aus Wissens-, Schätzaufgaben sowie Aktionen darstellt.

Ein möglicher Erfolg würde an meinem Leben nichts ändern, ein möglicher Misserfolg auch nichts. Das heißt nicht, dass wir da wurschtig rangehen, es hat aber nicht diese Alles-oder-Nichts-Bedeutung. Wenn es etwas wird? Dann nehme ich mir am Montag meinen eigenen "Wer wird Millionär?"-Sendeplatz weg. Ob wir da überziehen werden? Da bleiben mit Thomas und Moderatorin Barbara Schöneberger gleich zwei Restrisiken!

Gottschalk: Für mich ist es wichtig, dass das keine intellektuelle Leistungsshow wird. Nichts hassen die Zuschauer mehr als eitle Klugscheißer, die zeigen wollen, was für Überflieger sie sind. Das Interesse, zwei leuchtenden Geistesgrößen beim Strahlen zuzusehen, ist begrenzt. Oder auch anderthalb...

Schlag den Raab
"King of Kotelett" Raab deklassiert in Bestform Gegner Pio

Zumbatanzender Anwalt gegen Metzgergeselle bei" Schlag den Raab": Kandidat Pio hatte sich vorgenommen Stefan Raab zu besiegen. Am Ende fuhr er mit...

Das ist eine Unterhaltungssendung und unser Scheitern kann im Einzelfall lustiger sein als das Gewinnen. Wir sind beide an einer Position angelangt - ich noch mehr als Günther -, wo keiner mehr sich und anderen was beweisen muss. Ich protze gerne mit meinem humanistischen Wissen, aber dass Aeneas seinen greisen Vater Anchises auf den Schultern aus dem brennenden Troja getragen hat, interessiert niemanden mehr und Söhne machen so was heute auch nur noch sehr selten.

Zwei Alphatiere Seite an Seite - Wie ist die Rollenverteilung?

Gottschalk: Günther ist der Schlaue und ich bin der Hübsche. Wir kennen uns lange genug, um reflexhaft zu erkennen, wann der andere dran ist und dass sich keiner von uns in den Vordergrund spielen muss, wenn es nicht der Veranstaltung dient. Das Abgeklärte oder in meinem Fall das Abgehangene ist ein Vorteil für entspanntes Fernsehen.

Jauch: Ich hoffe, dass sich unsere Kompetenzen ergänzen. [...] Aber möglicherweise sind die reinen Wissensgeschichten nur ein Teil der Sendung.

Schon wieder eine "Challenge Show" - Brauchen wir die?

Gottschalk: Brauchen wir das x-te Fußballspiel und den tausendsten Krimi? Auch immer das gleiche Prinzip: Männer laufen einem Ball hinterher und Polizisten einem Mörder. Aber es geht immer anders aus und wenn es gut läuft, schauen die Leute zu.

Gottschalks Garderobe

 

Kommentare
09.09.2013
16:30
Gottschalk und Jauch steigen mit 500 Gegnern in den Ring
von buntspecht2 | #3

Die meisten werden sich wohl eher für die Hupen von Frau Schöneberger interessieren.

Funktionen
Aus dem Ressort
Frau von "Ekel Alfred" - Elisabeth Wiedemann ist tot
Schauspielerin
Elisabeth Wiedemann ist tot. Die Schauspielerin war die letzte Überlebende des legendäre Serienquartetts von "Ekel Alfred" - und spielte seine Frau.
"Sendung mit der Maus" muss Stefan-Mross-Show weichen
TV-Unterhaltung
Stefan Mross' ARD-Show "Immer wieder sonntags" verschärft den Quotenkampf mit dem "ZDF-Fernsehgarten". Dafür muss sogar die "Maus" der ARD weichen.
WDR weist Kritik an Millionen-Honorar für Gottschalk zurück
Fernsehen
Im Streit um ein Millionenhonorar für Thomas Gottschalk sieht der WDR keinen Grund zur Kritik. Das Geld sei nicht aus Rundfunkgebühren gezahlt worden.
Genie und Berserker - Hommage an Rainer Werner Fassbinder
Arte-Themenabend
Die meisten Genies sterben früh - so ist es auch dem deutschen Regisseur Rainer Werner Fassbinder ergangen. Der Kulturkanal Arte erinnert an ihn.
Für Harald Schmidt ist "Wetten, dass..?" seit 10 Jahren tot
Entertainer
Harald Schmidt redet gerne Klartext. Jetzt äußerte sich der Entertainer zu "Wetten, dass..?" und zu Gerüchten um eine mögliche Neuauflage bei RTL.
Fotos und Videos
Sie wollen DSDS gewinnen
Bildgalerie
Castingshow
Sie stehen im GNTM-Finale 2015
Bildgalerie
Topmodel-Show
article
8418967
Gottschalk und Jauch steigen mit 500 Gegnern in den Ring
Gottschalk und Jauch steigen mit 500 Gegnern in den Ring
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/zwei-gegen-deutschland-aimp-id8418967.html
2013-09-09 12:20
Fernsehen