Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Medizin

ZDF testet Heilpraktiker-Methoden und natürliche Medizin

12.03.2014 | 06:58 Uhr
ZDF testet Heilpraktiker-Methoden und natürliche Medizin
Eckart von Hirschhausen setzt sich für das ZDF mit der natürlichen Medizin und Heilpraktikern auseinander.Foto: dpa

Essen.  Böse Pharma-Industrie, gute Naturheilkunde? Das ZDF geht diesem Vorurteil auf den Grund und fragt: „Wie gut ist sanfte Medizin?“ Getestet wurden Heilpraktiker und natürliche Medizin. Die überraschende Diagnose: Der Placebo-Effekt ist die effektivste Medizin.

Das ZDF wagt sich an ein umstrittenes Thema: „Wie gut ist sanfte Medizin?“ 45 Minuten reichen gerade aus für einen waghalsigen Ritt durch die Weltgeschichte der Heilkunde. Die Ergebnisse des umfangreichen Praxistests kommen dabei ein wenig zu kurz. Licht in den Pillendschungel bringt nur der Arzt und Comedian Dr. Eckart von Hirschhausen.

Die Schulmedizin und noch mehr die Pharma-Industrie haben nicht den besten Ruf. Viele Menschen haben Angst vor der Chemiekeule und trauen den Diagnosen ihrer Ärzte nicht, wenn diese sich im Durchschnitt nur 12 Minuten Zeit für ein Patientengespräch nehmen. Wie vielversprechend wirkt im Gegensatz dazu die Naturheilkunde. Was in der Natur vorkommt, kann schließlich nicht schädlich sein. Außerdem nehmen sich Heilpraktiker noch richtig Zeit für ihre Patienten, wie der Test mit einer Schauspielerin zeigt. Bis zu 1,5 Stunden durfte sie 10 verschiedenen Heilpraktikern ihr einstudiertes Leid klagen. Trotzdem kommt die Dokumentation zu keinem eindeutigen Ergebnis.

Kommen die Heilpraktiker der vorgetäuschten Krankheit auf die Spur?

Der Schulmediziner verschreibt der Schauspielerin eine chronische Polyarthritis, also eine Gelenkentzündung. Damit tingelt sie von Heilpraktiker zu Heilpraktiker. Ob wohl einer der richtigen Krankheit auf die Spur kommt? Eher nicht. Der Zuschauer darf die junge Frau in drei getestete Praxen begleiten: Zu einer Fachfrau für Dunkelfelduntersuchung und Irisdiagnostik, zu einer Homöopathin und zur Biofeldanalyse. Die Irisdiagnostik geht davon aus, dass die Augen unseren Körper wiederspiegeln. Das mag den meisten noch verständlich erscheinen.

Vortrag von Albert Hesse
Krankheiten vermeiden dank richtiger Ernährung

Gesundheit und Ernährung sind zwar Themen, um die sich eher Krankenkassen oder Hospitäler kümmern, am Dienstag Abend hatte sich die Volksbank...

Bei der Homöopathie sollen minimale, kaum noch nachweisbare Mengen in Wasser aufgelöster Wirkstoffe helfen. Unlogisch, aber wirkungsvoll. Auch wenn niemand genau erklären kann, wie diese Wirkung zustande kommt. Die Biofeldanalyse ist was für Quantenphysiker. Jedenfalls sehen die Sensoren, mit der die Probandin an einen Computer angeschlossen wird, ziemlich futuristisch aus. Diese Methode, so die Macher der Dokumentation, nicht von den Krankenkassen anerkannt.

Keiner der 10 besuchten Heilpraktiker hat die Gelenkentzündung erkannt oder gar behandelt. Viele verwiesen die Schauspielerin mit ihren Beschwerden sogar an Schulmediziner. Ihr Fazit fällt gemischt aus. Einerseits hätten sich die Heilpraktiker viel Zeit für sie als Patientin genommen und ihr gute Tipps gegeben. „Aber ich habe auch viele Plattitüden gehört, etwa dass sich mir mehr Ruhe gönnen soll.“ Außerdem sehe jeder Heilpraktiker seine Methode als einzig Wahre an. Zusammenarbeit untereinander gebe es kaum.

Traditionelle chinesische Medizin wird in Europa immer beliebter

Nicht nur alternative Diagnosemethoden, auch Medizin abseits der Pharma-Konzerne hält nicht immer, was sie verspricht. Im Trend liegt gerade die traditionelle chinesische Medizin. 2000 Tonnen Heilkräuter exportiert China jährlich nach Europa. Dabei ist diese Naturheilkunde eigentlich eine Krücke, wie einer der befragten Ärzte erklärt. Denn lange Zeit gab es im ländlichen China keine Gesundheitsversorgung. Die Menschen halfen sich selber, indem sie ihr Wissen über Kräuter und Ernährung erweiterten. Wirklich gefährliche Krankheiten konnte man damit aber nie heilen. Heute wird die traditionelle chinesische Medizin mit der Schulmedizin kombiniert.

Interview
Laut Experten kann Hypnose Heilungsprozesse beschleunigen

Einie Behandlung mittels Hypnose gilt als eine der ältesten Heilmethoden. Auch in der Schulmedizin kommt diese Technik langsam, aber sicher an. Götz...

Ein Erfolgsmodell mit Schattenseiten. Denn beim Anbau werden viele Heilpflanzen mit Pestiziden behandelt. Deshalb sollte man auch in Deutschland chinesische Heilkräuter nur in der Apotheke kaufen und nicht im Internet. Prinzipiell sollten auch Naturheilmittel nur unter Aufsicht eines Arztes angewendet werden, lautet die einstimmige Meinung aller Ärzte und Heilpraktiker, die das ZDF-Team befragt hat.

Dr. Eckart von Hirschhausen: „Jede Wundheilung ist eine Wunderheilung.“

Erfolgreich importiert hat der Westen auch Methoden wie Yoga oder Akupunktur. Allerdings hat auch unsere eigene Geschichte einiges zu bieten. Das medizinische Wissen von mittelalterlichen Klöstern etwa stand dem Wissensstand der Araber und der Wirksamkeit des Ayurveda zur selben Zeit in nichts nach. Die mittelalterliche Klostermedizin erlebt gerade eine Renaissance. Und auch andere Methoden aus dieser Zeit werden wiederentdeckt. „Schröpfen und Aderlass sind zwar blutig, aber wirkungsvoll“, erklärt ein moderner Arzt.

Weder chinesische Kräutertees noch chemische Medikamente kommen jedoch an die Wirksamkeit einer Methode heran: Den Placebo-Effekt. Das versucht Dr. Eckart von Hirschhausen seinem Publikum immer wieder zu verdeutlichen. „30 bis 40 Prozent Wirksamkeit! Es ist verdammt schwer Medikamente zu finden, die besser sind als Placebo.“ Denn der Körper könne sich ganz gut selber heilen: „Jede Wundheilung ist eine Wunderheilung.“

Pia Mester

Kommentare
12.03.2014
13:58
ZDF testet Heilpraktiker-Methoden und natürliche Medizin
von HerbertKemper1946 | #4

Auch Akupunktur ist Placebo. Die AOK hat die Wirkung von Akupunktur testen lassen, damit sie diese in ihren Leistungskatalog auf nehmen kann.
An...
Weiterlesen

1 Antwort
ZDF testet Heilpraktiker-Methoden und natürliche Medizin
von kikimurks | #4-1

Sie zitieren falsch und unvollständig. Es ist keine Studie der AOK gewesen. Es war eine groß angelegte Studie mehrerer Kassen unter Führung der Techniker Kasse. Das Ergebnis zeigte in einem Bereich, bei bestimmten orthopädischen Schmerzen, dass die Nadeln in Akupunkturpunkte zu stechen leicht erfolgreicher war als die Nadeln in andere Stellen zu stechen. Soweit so gut. Was Sie vergessen haben ist, dass die Behandlung durch herkömmliche Methoden der Medizin deutlich weniger Erfolg gezeigt hat als Nadeln irgendwohin zu stecken. Das lässt sich übrigens nicht mit dem Placebo Effekt erklären, da er auch bei den anderen Behandlungsmethoden zum Tragen kommt.

Funktionen
Fotos und Videos
article
9108341
ZDF testet Heilpraktiker-Methoden und natürliche Medizin
ZDF testet Heilpraktiker-Methoden und natürliche Medizin
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/zdf-testet-heilpraktiker-methoden-und-natuerliche-medizin-id9108341.html
2014-03-12 06:58
Heilpraktiker,Naturheilmedizin,Hirschhausen
Fernsehen