ZDF-Politikmagazin "Frontal 21" mit 500. Sendung

Seit 2014 moderiert Ilka Brecht das ZDF-Magazin "Frontal 21". Am 31. März 2015 wird die 500. Sendung ausgestrahlt.
Seit 2014 moderiert Ilka Brecht das ZDF-Magazin "Frontal 21". Am 31. März 2015 wird die 500. Sendung ausgestrahlt.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der "Anwalt des Zuschauers" feiert ein Jubiläum: An diesem Dienstag sendet das ZDF die 500. Ausgabe des Magazins "Frontal 21".

Mainz.. Das ZDF-Politikmagazin "Frontal 21", dessen 500. Sendung diese Woche läuft, setzt auch künftig auf längere Analysen. "Investigativer Journalismus ist derzeit wieder sehr gefragt und damit auch die vertiefende Berichterstattung", sagte Redaktionsleiter Christian Dezer der Deutschen Presse-Agentur in Mainz.

Am kommenden Dienstag (31. März) läuft die Jubiläumssendung, drei Tage später steht der 14. Geburtstag an. Die Sendung habe 45 Minuten zur Verfügung, das sei mehr als bei anderen investigativen Formaten im deutschen Fernsehen, sagte Dezer. "Das nutzen wir gezielt auch für längere Geschichten und es ermöglicht einen guten Tempowechsel." "Frontal 21" sehe sich als Anwalt des Zuschauers.

ZDF Moderatorin Ilka Brecht, seit 2014 dabei, sieht "Frontal 21" laut ZDF mit bald 14 Jahren "mitten in der Pubertät - und dennoch machen wir durchgehend erwachsenen Journalismus". Als Themen in diesem Jahr nannte sie unter anderem die geplante Krankenhausreform, den Prozess um die Terrorzelle NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) und politische Bewegungen wie die islamkritischen "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida).

Das Magazin will sich im Jubiläumsjahr ein neues Design geben. Derzeit werde am Gewand der Sendung gefeilt, sagte Dezer. "Frontal 21" erreicht laut ZDF regelmäßig zwischen 2,5 und 2,6 Millionen Zuschauer. Die erste Sendung lief am 3. April 2001. (dpa)