Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Weltuntergang?

"Weltuntergangsshow" - Apocalypse mit Joko und Klaas

21.12.2012 | 08:23 Uhr
"Weltuntergangsshow" - Apocalypse mit Joko und Klaas
Die Moderatoren der ZDF-neo-"Weltuntergangsshow", Joko und Klaas, mit Gästen.Foto: ZDF und Jule Roehr

Mainz  Vor dem Ende des Maya-Kalenders luden Joko und Klaas zu einer letzten „Weltuntergangsshow“ auf ZDF neo. Die Apokalypse fiel aus. Was blieb, war eine Show mit semiprominenten Gästen und semilustigen Gags.

Der Weltuntergang befreit. Man kennt das aus Hollywood-Filmen: Bevor der Meteor einschlägt, die Riesenwelle anrollt oder die Aliens landen, machen alle noch mal das, was sie schon immer tun wollten. Oder sollten. Könnte das nicht auch im Fernsehen klappen, so kurz vor der Maya-Apokalypse? Einmal senden, was man wirklich senden will – ohne Quotendruck, ohne political correctness und Drehbuchvorgaben? Eine schöne Idee. Vor dem Hintergrund hätte die gestrige „Weltuntergangsshow“ mit Joko und Klaas (ZDF neo) ein anarchistischer Abgesang werden können. Ganz so witzig war sie dann doch nicht.

Bei aller Selbstironie wirkte die Sendung wie das Ergebnis eines bierseligen Brainstormings in der Kneipe. Mit den bekannten Nachteilen: Am nächsten Morgen sind manche Ideen nur noch halb so witzig, andere ergeben gar keinen Sinn mehr. So der Auftritt von Dschungelcamp-Veteranin und Nacktmodel Micaela Schäfer. Sie hielt bei Joko und Klaas eine flammende Rede für mehr Haut im Fernsehen: „Nackedei statt Denkedei“ lautete das Motto. Die Verbindung zur Apokalypse blieb nebulös.

Letzter Wunsch: „Schlamm-Catchen“ mit zwei Frauen

Was die anderen Gäste mit dem Weltuntergang zu tun hatten, war auch nicht immer klar. Die meisten spielten ihre bekannten Rollen. Herbert Feuerstein gab den masochistischen Loser-vom-Dienst (Joko: „Wie steht es um Ihre Finanzen? Gibt es etwas, um das Sie beim Weltuntergang trauern müssten?“), Laufstegtrainer und „Germany's Next Topmodel“-Mann Jorge Gonzalez lieferte Steilvorlagen für Sprachwitze und Fernseh-Forensiker Mark Benecke kultivierte die Art von Seltsamkeit, die man in seinem Fachbereich seit C.S.I. & Co anscheinend ausstrahlen muss. Ein Kaninchen in der Tasche kann schon mal nicht schaden. „Schlamm-Catchen“ mit zwei Frauen – als letzter Wunsch vor dem Weltuntergang – wohl auch nicht.

Versöhnliche Botschaft an Daniela Katzenberger

Wesentlich besser: die Einspieler. So der inszenierte Hausbesuch bei Joko und Klaas im Pulheimer Klinkerhaus. Für eine Homestory outeten sich die Moderatoren als schwules Paar mit Kindern. Die Szenen hätten eine eigene Sendung verdient. Selten wurde der Frauentausch- und Supernanny-Horror zwischen Aprikotwänden, Fußballwimpeln und Frikadellenteller so gut eingefangen. Im nächsten Clip durfte Serdar Somuncu ran. Vor dem Weltuntergang wolle er Buße tun bei allen, die er in seiner Karriere beleidigt habe, sagte der Chefzyniker. Im Bioladen entschuldigte er sich für Witze über Ökofreaks, beim Portier von RTL für Vorwürfe der Volksverdummung. Auch Daniela Katzenberger erhielt eine versöhnliche Botschaft. Wenn auch nur per Brief.

Außenreporter Olli Schulz machte es andersherum. Er nutze die letzten Minuten der Menschheit, um geheime Wünsche zu äußern und manchem Kollegen den Mittelfinger zu zeigen. Dass sich die Erde kurz danach doch nicht auftat – ärgerlich.

Ingo Juknat



Kommentare
21.12.2012
11:50
Minderheiten-Quatsch
von nussknacker | #1

Eine Show für 50 Zuschauer zu produzieren halte ich für Verschwendung meiner GEZ-Gelder!
Alle Sender der Öffentlichen für Minderheiten streichen und GEZ abschaffen!

Aus dem Ressort
Video-Portal Netflix will deutschen TV-Markt aufmischen
TV-Markt
Lang erwartet, jetzt ist es da: Das US-Videoportal Netflix will den deutschen TV-Markt aufmischen, mit Lizenzware aus Fernsehen und Kino und, natürlich, mit Eigenproduktionen. Doch so einzigartig wie Netflix’ PR-Strategen behauptet, ist das neue Angebot nicht.
"Dame, König, As, Spion" - Thriller aus dem Kalten Krieg
ProSiebenMaxx
"Dame, König, As, Spion" ist ein Spionage-Klassiker aus der Feder von John le Carré. Einen Bestseller ins Filmformat zu pressen, ist riskant. Doch die Kritiker waren voll des Lobes für den Thriller. Er ist an diesem Dienstag als Free-TV-Erstausstrahlung auf ProSiebenMaxx zu sehen.
"Hitlers Vorkosterin" Margot Woelk im RBB-Porträt
RBB-Doku
Als junge Frau wurde die Berlinerin Margot Woelk gezwungen, das Essen von Adolf Hitler auf Gift zu testen. In der RBB-Dokumentation "Hitlers Vorkosterin" erzählt die heute 96-Jährige, wie sie zusammen mit 14 anderen Frauen zu diesem Dienst gezwungen wurde.
Heino Ferch, der Krebs und die Perspektive aufs Leben
TV-Kritik
Heino Ferch zeigt in einem bemerkenswerten ZDF-Drama, was in ihm steckt.Peter ist einsam, und als er die Krebsdiagnose bekommt, will er sein Leben aufräumen „Wenn es am schönsten ist“ beweist sensible Eleganz im Umgang mit einem schwierigen Thema.
RTL zieht bei "Rising Star" die Notbremse
Castingshow
Was braucht eine erfolgreiche Castingshow? Eine Jury, eine Videowand - und Kandidaten, die "entdeckt" werden wollen. Bei der RTL-Show "Rising Star" hat das aber nicht gereicht. Denn eine gute Castingshow braucht noch etwas: genug Zuschauer. Der Sender zieht nun die Konsequenzen.
Umfrage
Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

 
Fotos und Videos
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung