Essen

WDR will wohl Reportage-Reihe "Hier und Heute" einstellen

Nach mehr als 5000 Folgen hat die Reihe "Hier und Heute" beim WDR wohl keine Zukunft mehr.
Nach mehr als 5000 Folgen hat die Reihe "Hier und Heute" beim WDR wohl keine Zukunft mehr.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Der WDR stellt "Hier und Heute" ein. Die NRW-Reportagereihe habe keine Zukunft und laufe zum Jahresende aus, heißt es in einem Medienbericht.

Essen. Aus nach mehr als 5000 Folgen? Der Westdeutsche Rundfunk plant offenbar, sein Reportage-Reihe "Hier und Heute" zum Jahresende einzustellen. Das meldet RP-online am Mittwoch. In einer geschlossenen Facebook-Gruppe sollen sich Mitarbeiter der fünfzehnminütigen Sendereihe dahingehend geäußert haben. Dabei berufen sie sich auf eine Mail eines Redaktionsleiters.

Seit 1957 mehr als 5000 Folgen "Hier und Heute"

Weiter heißt es, dass es das Format der viertelstündigen Reportage im neuen Sendeschema nicht mehr geben soll. Stattdessen sei ein halbstündiger Sendeplatz am Montagabend vorgesehen. In besagter Facebook-Gruppe sollen viele Mitarbeiter ihre Sorge geäußert haben, dass ihre Dienste als Kameraleute oder Cutter in Zukunft nicht mehr gebraucht werden – sie fürchten um ihre Jobs.

WDR-Sitcom Der WDR bestätigte am Mittwochabend gegenüber unserer Redaktion allerdings lediglich, dass es Überlegungen gibt, das Format auf einen anderen Sendeplatz im Abendprogramm zu verlegen. Die Überlegungen seien Teil des Reformprozesses des Senders. Ein entsprechendes Gesamtkonzept liege dem Rundfunkrat vor. Weiter sagt der WDR, dass das Gremium darüber erst nach der Sommerpause beraten und entscheiden werde.

1957 lief die erste Ausgabe von "Hier und Heute" über die Bildschirme. Damit ist es die wohl älteste noch laufende Sendereihe im deutschen Fernsehen. Enthielt die Sendung früher eher nachrichtliche Themen, stehen seit den 90er-Jahren Reportagen über Menschen aus Nordrhein-Westfalen im Mittelpunkt. Im Dezember 2014 strahlte der WDR die 5000. Folge von "Hier und Heute" aus.