Das aktuelle Wetter NRW 5°C
„Wetten, dass..?“

Warum Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird

24.03.2013 | 16:46 Uhr
Die ZDF-Show "Wetten, dass..?" glich am Sonnabend einer Mischung aus Kindergeburtstag und Drogentrip. Die Wetten liefen so nebenbei. Im Bild: Markus Lanz geht baden.Foto: Sascha Baumann

Wien.   Das Ende einer Legende: Dass Markus Lanz mit „Wetten, dass..?“ die zweitschlechteste Quote seit Bestehen der Sendung einfuhr, hat Gründe. Dass der Moderator keine Fehler machen will, ist nur einer von mehreren. DSDS zog beim Publikum unter 50 Jahren an „Wetten, dass..?“ vorbei.

Vor der Premiere waren die Erwartungen groß, sehr groß. Acht Millionen Zuschauer locken – mit dieser Vorgabe von ZDF-Chef Thomas Bellut trat Markus Lanz die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei „Wetten, dass..?“ an. Tatsächlich legte der Südtiroler einen furiosen Start hin. Doch nach sechs Ausgaben sind Publikum und Senderspitze ernüchtert. Jetzt kann Lanz Einkehr halten. Weiter geht es erst im Juni mit dem Sommer-Special auf Mallorca.

Dass der Moderator in Wien buchstäblich durch den Kakao gezogen wurde, hat sinnbildlichen Charakter: Der 44-Jährige ist auf dem besten Weg, mit „Wetten, dass..?“ baden zu gehen.

DSDS zog beim Publikum unter 50 an Lanz vorbei

Als Lanz im Oktober vorigen Jahres in die großen Fußstapfen seines langen Vorgängers trat, fuhr der drahtige Moderator eine sensationelle Quote ein. 13,6 Millionen Zuschauer erinnerten an Gottschalks Glanzzeit. Doch seither geht es für den Bauernbub bergab. Die sechste Ausgabe an diesem Wochenende bescherte Lanz die zweitschlechteste Reichweite in der 32-jährigen Geschichte der Show. 7,43 Millionen Zuschauer – weniger waren es nur einmal, im April vor zwei Jahren. Logischerweise schrumpfte auch die Quote. 24 Prozent sind für alle Sendungen eine stolze Zahl – außer für „Wetten, dass..?“. Die Show sah üblicherweise einst jeder Dritte.

Wetten, dass..?
Wetten, dass..? – Lanz geht baden, Michael Bublé will kiffen

Bei der „Wetten, dass...?“-Sendung aus Wien mit Moderator Markus Lanz wollte das ZDF mit dem altbewährten Dreiklang „Spannung, Stars und Späße“ aufwarten. Was blieb, waren aber Fremdscham und Langeweile. Nur einer der Gäste stach aus dem Show-Einerlei wohltuend heraus.

Noch weniger Freude löst bei den Mainzelmännern aus, dass Lanz beim Publikum unter 50 einen Tiefpunkt erreichte. 2,04 Millionen Zuschauer – weniger waren es nie. Der Marktanteil sackte im Vergleich zur Februar-Ausgabe um fünf Punkte ab. 17,8 Prozent sind für die einstmals erfolgreichste TV-Show Europas nicht akzeptabel. Kein Wunder, dass es „Deutschland sucht den Superstar“ trotz schwacher Reichweite gelang, bei den 14- bis 49-Jährigen an Lanz vorbeizuziehen. Woran liegt’s?

Der Mann, der keine Fehler machen will

An mangelnder Vorbereitung sicher nicht. Der smarte Lanz macht sich keineswegs einen lauen Lenz. Im Gegenteil: Mit Karteikarten und Knopf im Ohr wirkt er bestens präpariert. Seine vermeintliche Stärke erweist sich aber zunehmend als Schwäche. Weil der sonst lockere Moderator keine Fehler machen will, spult er ein starres Sendekonzept ab, mit Gesprächen von bedrückender Banalität. Das macht zweieinhalb Stunden nicht nur lang, sondern, schlimmer noch, langweilig.

Blasser Lanz in Bremen

Zudem scheiterten Lanz’ Versuche kläglich, „Wetten, dass..?“ in einen Kindergeburtstag für Erwachsene zu verwandeln. Seit Film-Star Tom Hanks im November mit Katzenmütze wie ein begossener Pudel aussah, meidet Hollywood die Couch von „Wetten, dass..?“.

Sehnsucht nach dem Vorgänger

Das weckt Sehnsucht nach seinem Vorgänger. Natürlich, Gottschalk moderierte stets nach Tagesform. Aber in seinen besten Momenten – und davon gab es nicht wenige – gelang es dem langen Blonden, aus dem bunten Fernsehabend Impro-Theater zwischen Gag und Gaga zu machen. Seine Lässigkeit war legendär; sie ist nicht zu kopieren. „Wetten, dass..?“ funktionierte zuletzt nur mit Gottschalk – und Gottschalk funktionierte nur mit „Wetten, dass..?“.

Lesen Sie auch:
50 Jahre ZDF - Das Zweite ist bei Shows schlecht aufgestellt

Vor Ostern feiert sich das ZDF selbst. Die Mainzelmänner werden 50. Doch ausgerechnet die beiden Jubiläumsshows mit Not-Moderatorin Maybrit Illner offenbaren ein grundsätzliches Problem des Senders: Die Serien und Filme laufen gut, bei den Shows ist das Zweite aber schlecht aufgestellt.

Das ZDF wäre gut beraten gewesen, ein Format, das derart stark an eine ganz bestimmte Person gebunden ist, mit einem würdigen Finale zu beenden, zumal sich der Reiz der Show schon seit längerem abgenutzt hat. Gottschalks Sechzigster wäre für alle Beteiligten ein fantastisches Ende einer großartigen TV-Ära gewesen. Bei einer Show ist nicht nur der Anfang wichtig, sondern, fast stärker noch, das Ende.

Markus Lanz geht baden

Jürgen Overkott



Kommentare
27.03.2013
02:43
Warum Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird
von MeinLieberScholli | #16

Stellt folgendes:
- Wetten
- Prominente mit aktuellem Produkt
- Musikgäste
- Gewinnspiel

Und dann lasst doch bitte mal eine Schüler Video AG dran.
Ich bin mir zu 100 Prozent sicher, das jede X-beliebige Schüler Video AG allen einen unterhaltsameren Abend bereiten kann.

(Sie wurden angeschossen? , Kloschüsselrennen, A**** schießen, Kacke tauchen,...)
Wasn das? HÄ???

Heißer Tipp: Man könnte den Prominenten (?) Kamelhoden zum futtern geben. Das war noch nie auf einem je dagewesenen Sender jemals zu sehen. Das wäre echt mal was neues und echt erfrischend für den Mr. Lanz.

Ich bin ein sehr positiver Mensch und ich mag es nicht, über andere herzuziehen, aber hier ist ein Punkt erreicht, wo ich mal meckern muss. Wetten Dass hatte mal soetwas wie Niveau. Nächstes mal werde ich mir sicher nicht mal Mühe geben, mir die Wiederholung anzugucken. Ab sofort werde ich mir nur noch den Zerriss der Presse reinziehen und gut is.
Danke an WD. Nie wieder langweilige, betrunkene Abende vorm TV.

26.03.2013
16:56
Warum Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird
von bb | #15

50 Jahre ZDF:
Statt den Sender weiter mit der Rundfunksteuer zu päppeln und künstlich am Leben zu halten, sollten wir seine Angestellten komplett in Rente schicken und den Laden dicht machen. Dann kann die Rundfunksteuer mindestens um 1/3 reduziert werden.

26.03.2013
11:44
Warum Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird
von Kuman-Kuman | #14

Die Sendung ist viel zu lang und vor allem langweilig!! Das Format ist ausgereizt. Da könnte auch ein anderer Moderator wenig ausrichten. Die Show zieht sich endlos hin und das schlimmste ist, dass sie auch noch oberpeinlich ist! Mir tun die ausländischen Gäste leid, die auf die Simultanübersetzung angewiesen sind und vermutlich kaum verstehen, was da warum um sie passiert. Wenn sie sich dann noch alberne Masken aufsetzen müssen ist das schon wirklich sagenhafte Samstagabendunterhaltung. Und als wenn das nicht genug wäre, gibts da auch noch "Cindy". Niveaulos, peinlich, dumme sprüche, fürchterliches Erscheinungsbild - einfach zum Fremdschämen! Ein grandioser Weg, Gebühren zu verschwenden!

25.03.2013
19:22
Lieber Gott, was für eine Fernsehkritik.
von creck | #13

Warum entlässt man nicht die Redakteure von "Wetten, dass...?" und lässt die Sendung vom Team um Dieter Bohlen in den Orkus führen? - Bei der Rundschau klappts doch auch.....

25.03.2013
17:38
Warum Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird
von babilon | #12

Diese Sendung,Wetten das,ist total langweilig,es ist eine Verschwendung der
Rundfunksteuer.Für so wenig Niveau wird unser Geld verplempert.

25.03.2013
14:38
Warum Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird
von Boisfeuras | #11

Am Anfang hat man sich schon gefragt, was Cindy aus Marzahn bei "Wetten, dass..?" soll. Inzwischen ist klar: Sie ist wohl für das Niveau zuständig. Für den Rest Herr Lanz. Schade um die Sendung!

25.03.2013
12:46
Warum Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird
von dietergoebler | #10

Jürgen Overkott trauert immer noch Gottschalk hinterher - kaum zu glauben!
Lanz ist eindeutig besser, wenn er spontan sein kann. Die Lebensmittelverschwendung in den Sendungen , die Luftverschmutzung usw. machen sich bemerkbar.
Aber eine Teamsendung nur an einen Namen zu messen ist nicht richtig!
Das Wetten daß? Team ist das gleiche geblieben - bei beiden Moderatoren!

25.03.2013
08:21
Warum Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird
von The_Rebel | #9

Tja, Hunziker war eben auch nicht besser in der Moderation, aber wenigstens was fürs Auge. Gottschalk ist eben Gottschalk, der aber nach Abtritt auch nichts mehr auf die Beine stellt. Hier ist anscheinend eine Ära zu Ende gegangen, das ZDF hat es verpaßt oder will mit Gewalt sich die Samstagsanteile sichern. Selbst auf die Gefahr hin, alles in kürzester Zeit kaputt zu machen - nur den Zeitgeist bedienen, ist es eben doch nicht.

25.03.2013
08:20
Warum Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird
von kikimurks | #8

Vielleicht sollte der geneigte Kommentator doch einmal die Kommentare zur Gottschalk aus den letzten Jahren hervorkramen. Da war von Selbstverliebtheit die Rede, von einem grabschenden Moderator. Aber früher war ja Alles besser. Vielleicht sollte die Presse aufhören die Show, die ja immer noch 8 Mio Menschen an die Fernseher gelockt hat, nieder zu machen. Lanz ist kein Gottschalk, wird nie einer sein und wollte es wohl auch kaum. Die Show hat sich in den sechs Lanzfolgen schon verändert. Vielleicht sollten wir einfach einmal schauen, was daraus wird. Alternativ stehen ja immer noch so kulturell hochwertige Formate wie DSDS zur Verfügung.

24.03.2013
23:22
Warum Markus Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird
von schRuessler | #7

Vieles an dem Artikel ist ja richtig.

Aber das Fazit, die Show einzustampfen, ist albern.
Eine Show einstellen, die selbst gestern noch Einschaltquoten bekommen hat, von der die Konkurrenz nur träumen kann?
Welcher Sender würde eine Sendung einstellen, die immer noch von fast 8 Mio gesehen wird? Das wäre Irrsinn.

Eigentlich ist die Lösung leicht.
Lanz ist ein Langweiler und sollte sich einfach zurücknehmen und den Gästen und Wettten die Show überlassen. Das hat auch bei Elstner funktioniert, der ähnlich unoriginell ist wie Lanz.
Aber diese krampfhaften Versuche, Raab zu kopieren, sind nur lächerlich.

Dann noch die unerträgliche Cindy vor die Tür setzen und die Sendung ist gerettet.

2 Antworten
Warum Markus Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird
von knutknutsen | #7-1

Ich hätte ein würdiges Ende unter Gottschalk zwar besser gefunden, finde ihre Argumentation aber erstaunlich schlüssig!
Daumen hoch!

Warum Markus Lanz mit „Wetten, dass..?“ durch den Kakao gezogen wird
von leiming | #7-2

Wie kann man in eine solche Sendung nur eine wirklich unerträgliche Cindy einbauen? Die Verantwortlichen leiden an Geschmackverirrung oder wollen die Zuschauer vera...schen.

Aus dem Ressort
„Das Zeugenhaus“ zeigt packend die Banalität des Bösen
ZDF
Ungeheuerlich: Vor den Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozessen 1945 waren Täter und Opfer gemeinsam in einer Villa untergebracht. Das ZDF hat daraus ein packendes Kammerspiel gemacht. Regisseur Matti Geschonneck, seinem Stamm-Autor Magnus Vattrodt und einem grandiosen Ensemble sei Dank.
Fehler im Monitor-Bericht - WDR entschuldigt sich bei FDP
Monitor
Nach einem Fehler in einem Bericht des TV-Magazins "Monitor" hat sich der Westdeutsche Rundfunk (WDR) bei der Essener FDP-Fraktion entschuldigt. Laut Redaktion habe man den FDP-Politiker, der versehentlich in einem Beitrag über Postengeschacher gezeigt wurde, kontaktiert.
Biermann schimpft auf Putin und sieht Kriegsgefahr in Europa
Jauch-Talk
Vor einer Woche bot die ARD Wladimir Putin die große mediale Bühne, seine verquere Sicht der Dinge unters TV-Volk zu bringen. Am Sonntag durften bei Günther Jauch die Putin-Versteher nachlegen – und trafen dabei nur auf schwache Gegenwehr und einen Moderator, der diesen Titel nicht verdiente.
Maria Ketikidou ist das Herz vom „Großstadtrevier“
TV-Serie
Schon seit 20 Jahren ist Maria Ketikidou auf Ganoven-Jagd - nur Jan Fedder ist länger im Dienst. Bekannt wurde sie mit dem Ruhrgebietsfilm „Heartbreakers“. Ihre Rolle im ARD-Vorabend sei so anspruchsvoll, dass es ihr nie langweilig geworden ist.
Stuttgarter "Tatort"-Staatsanwältin will Aktion in Berlin
ARD-Krimireihe
Sie ist die Staatsanwältin Emilia Álvarez im Stuttgarter "Tatort", würde aber viel lieber in Berlin drehen. Schauspielerin Carolina Vera beneidet ihre Berliner "Tatort"-Kollegen. Schließlich sei Berlin ihre Heimat. "In meiner Stadt Berlin zu arbeiten, klingt für mich wie Himmel auf Erden".
Umfrage
Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

 
Fotos und Videos
Die "WWM"-Gewinner
Bildgalerie
Wer wird Millionär
Das war "Wetten, dass..?"
Bildgalerie
TV-Show
1500 Folgen Lindenstraße
Bildgalerie
Fernsehen
So viel verdienen die TV-Stars
Bildgalerie
Stars