Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Echo 2013

Warum Helene Fischer beim Echo 2013 ein Volltreffer als Moderatorin war

22.03.2013 | 11:59 Uhr
Schlager-Star Helene Fischer war gerührt, als sie ihre Echo-Preise überreicht bekam.Foto: dpa

Berlin.  Die Schlager-Queen Helene Fischer war mit ihrer charmant-souveränen Moderation des Echo 2013 ein Volltreffer. Nur als sie selbst mit zwei Echos ausgezeichnet wurde, ließ Helene Fischer ihren Emotionen freien Lauf. Die ARD freute sich über die beste Zuschauerquote seit fünf Jahren.

Als Helene Fischer als Moderatorin des Echo 2013 feststand , rümpfte der eine oder andere sichtlich überrascht die Nase. Stammt sie doch aus genau der musikalischen Ecke, bei der es bei den Echo-Verleihungen vor einigen Jahren sogar noch den einen oder anderen Buh-Ruf gab. Dass sich die Schlager-Queen als Moderatorin der Musikpreisverleihung Echo aus vielerlei Gründen zu einem Volltreffer entwickelte, dürfte viele Fachleute umso mehr überraschen.

Direkt zu Beginn des Echo 2013 schwebte Helene Fischer in einem hautengen Silber-Dress an Seilen von der Decke herab und rockte die Halle zu "Let Me Entertain You" von Robbie Williams . Wer also gedacht hatte, die Schlager-Queen nutzt die Chance als Moderatorin, um in erster Linie Werbung für ihre Musikrichtung zu machen, wurde direkt mit Fischers starkem Auftritt überrascht. Dabei gehören spektakuläre Stunts zum Standard-Programm der Konzerte von Helene Fischer .

Helene Fischer überzeugte als charmante Echo-Moderatorin

In einem hautengen Silber-Dress startete Helene Fischer ihre souveräne Moderation des Echos 2013.Foto: dpa

Sicher hat sie nicht die freche Schnauze einer Barbara Schöneberger oder Ina Müller, die als Moderatorinnen des Echo 2012 mit ihrem Kuss für den geplanten Skandal sorgten. Auch wirkte die weitgehend humorfreie, dafür umso charmantere Moderation der Schlager-Queen an einigen Stellen für manchen Geschmack etwas zu weichgespült für das harte Musik-Business. Allerdings blieb sich Helene Fischer in erster Linie selbst treu und öffnete den Echo durch ihre zahlreichen Fans einer anderen Zielgruppe bei den Fernseh-Zuschauern.

Mit großem Erfolg: 3,74 Millionen Zuschauer ab drei Jahre sahen den Echo 2013 in der ARD. Das sind 1,15 Millionen mehr als noch 2012 und bedeutete ein Marktanteil von 13,3 Prozent. In der werberelevanten Zuschauer-Gruppe erzielte der Echo 2013 einen Marktanteil von 11,4 Prozent. Der ausführende Echo-Produzent Gerd Gebhardt freute sich über das Ergebnis und lobte Helene Fischer als "umwerfend charmante Gastgeberin."

Zwei Echos für den Schlager-Star Helene Fischer

Echo
Toten Hosen räumen beim Echo ab - Frei.Wild vor der Halle

Die deutsche Musikbranche hat sich zum 22. Mal selbst gefeiert. Bei der Echo-Verleihung in Berlin gaben sich die nationalen und internationalen Stars im rasenden Tempo das Mikrofon in die Hand. Gewinner des Abends waren die Toten Hosen. Derweil protestierte die Band Frei.Wild vor der Halle.

Dass Helene Fischer am Ende noch in der Kategorie Schlager und "erfolgreichste DVD" zwei Echos einheimste, krönte den Abend der 28-Jährigen. Umso sympathischer, dass ihr vor lauter Freude in dem Augenblick für kurze Zeit die große Souveränität verloren ging und Helene Fischer ihren Emotionen freien Lauf ließ.

Helene Fischer rockt den Echo

 

Ingmar Kreienbrink



Kommentare
22.03.2013
19:13
Warum Helene Fischer beim Echo 2013 ein Volltreffer als Moderatorin war
von buntspecht2 | #1

Vetternwirtschaft der Sielbereisen wird seiner Freundin wohl ein bisschen protegiert haben .

Aus dem Ressort
Sixx zeigt in "One Born Every Minute" Alltag im US-Kreißsaal
US-Dokusoap
One Born Every Minute“ heißt es von Mittwoch an jeden Mittwoch bei Sixx. Jede Minute wird ein Kind geboren. Ein US-Fernsehender ermöglicht nun einen einzigartigen Blick in den Alltag eines Kreißsaals. Denn mit Einwilligung der werdenden Eltern wurden Kameras auf einer Säuglingsstation installiert.
ARD zeigt Beckmann-Doku über Altkanzler Gerhard Schröder
ARD-Doku
Reinhold Beckmann begleitete Altkanzler Gerhard Schröder über mehrere Monate. In seiner 60 Minuten langen Dokumentation kommen nicht nur Weggefährten, sondern auch Kritiker zu Wort. Die ARD zeigt "Macht. Mensch. Schröder" am Donnerstag um 22.45 Uhr - auf dem alten Sendeplatz von "Beckmann".
In welchen Länder am meisten Fernsehen geschaut wird
TV-Konsum
Der weltweite TV-Konsum liegt laut einer Studie auf Höchstniveau. Mit dem technischen Wandel verändert sich jedoch auch das Fernseh-Verhalten. Ein Trend ist das sogenannte "Social TV", ein anderer hochwertige Serien mit preisgekrönten Schauspielern.
Bartels, Scholl und Welke bekommen Deutschen Fernsehpreis
Auszeichnung
Mehmet Scholl, Tom Bartels und Oliver Welke werden gemeinsam mit einem Sonderpreis Sport für ihre jeweilige Rolle bei der Fußball-WM in Brasilien ausgezeichnet. Die Jury wolle damit auch die insgesamt großartige Teamleistung von ARD und ZDF loben, heißt es in der Begründung.
Neue Staffel der "Simpsons" im US-TV beginnt mit Serientod
Kultserie
Achtung, lesen Sie hier NUR weiter, wenn Sie wissen wollen, welchen Charakter es erwischt. Die "Simpsons"-Macher lassen zu Beginn der 26. Staffel der Kultserie eine Figur sterben.
Umfrage
Essen testet jetzt, ob nächtliches Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen etwas für den Lärmschutz bringt. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
1500 Folgen Lindenstraße
Bildgalerie
Fernsehen
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke