Vox-Show "Sing meinen Song" rührt Yvonne Catterfeld zu Tränen

Für Yvonne Catterfeld war es ein ganz besonders Gefühl, wieder auf einer großen Bühne zu stehen.
Für Yvonne Catterfeld war es ein ganz besonders Gefühl, wieder auf einer großen Bühne zu stehen.
Foto: Vox
Was wir bereits wissen
Yvonne Catterfeld kamen auf der "Sing meinen Song"-Bühne bei Vox die Tränen. Begeistert war sie in der Show von Andreas Bourani und Daniel Wirtz.

Essen.. Die emotionalsten Momente bei der Vox-Show "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" gibt es normalerweise, wenn ein Künstler den anderen mit einem Song berühren kann. Davon lebt die Musiksendung, in der bekannte Musiker die Lieder von anderen Künstlern singen müssen. Doch beim Auftakt zur zweiten Staffel am Dienstagabend kullerten bei Schauspielerin und Pop-Sängerin Yvonne Catterfeld die Tränen, als sie ihren eigenen Song "Lieber so" sang. Dabei hatte sie sich doch vorgenommen, bei der Sendung nicht zu weinen, erzählte sie, als sie ihr Lachen wiedergefunden hatte.

Aber auch ihre Kollegen waren sichtlich beeindruckt von Catterfelds Auftritt. Show-Vater Xavier Naidoo sprang auf und jubelte nur: "Wir haben sie wieder!" Christina Stürmer war ebenfalls "hin und weg". Man würde am liebsten mitheulen, gestand sie: "Man hat einfach gemerkt, wie sie die Bühne vermisst hat."

Große Herausforderung für Daniel Wirtz

Dass die "schauspielernde Sängerin" (Xavier Naidoo) Yvonne Catterfeld schon länger nicht mehr mit ihrer Musik im Mittelpunkt gestanden hatte, deutete Naidoo schon vor ihrem Auftritt an. Umso bedeutsamer schien es für sie, nun wieder vor einem Millionen-Publikum im Fernsehen mit anderen großen Stars der deutschen Musik-Szene singen zu dürfen. "Es war ein Gefühl von Dankbarkeit und irgendwie auch Demut, dass ich hier auf der Bühe stehen darf. Vielleicht auch eine Form, mich zu öffnen hier für die Sendung", meinte Catterfeld.

Sängerin Für Indie-Rocker Daniel Wirtz war die Herausforderung, einen Song von Yvonne Catterfeld zu singen, augenscheinlich besonders groß. Er hatte sich Catterfelds zweiten großen Hit "Du hast mein Herz gebrochen" aus der Feder von Dieter Bohlen ausgesucht. Mit dem neuen rockigen Arrangement der Band war der Song zwar kaum wiederzuerkennen, begeisterte Catterfeld aber so sehr, dass sie ihn zum Song des Tages wählte.

Zwei Blümchen für zwei Songs des Tages bei "Sing meinen Song"

Sie erklärte noch, sie schwanke bei ihrer Entscheidung zwischen Daniel Wirtz und Andreas Bourani. Umso besser kam es Catterfeld gelegen, als Xavier Naidoo ihr ins Ohr flüsterte, dass sie zwei Blümchen für zwei Songs des Tages vergeben dürfe.

Musik-Show Denn schon Bouranis Auftritt hatte die 35-Jährige sichtlich berührt. Er sang "Für Dich" - Catterfelds größten Hit, mit dem sie 2003 den Durchbruch schaffte. Dabei hatte die Sängerin in der Sendung gestanden, nicht mehr viel mit dem Song anfangen zu können. "'Für dich schiebe ich die Wolken weiter' würde ich heute nicht mehr sagen", meinte Catterfeld, doch ihre Augen glänzten, als Bourani dem Lied mit seiner tiefen, eleganten Stimme einen neuen Anstrich verpasste. "Mein Gott. Wahnsinn!", schwärmte sie und fiel Bourani um den Hals, "ich kann gar nicht genau beschreiben, was er mit mir gemacht hat. Und es ist erstaunlich, dass er mir in diesem Moment diesen Song wieder nahe gebracht hat." Mit seinem souveränen und kraftvollen Auftritt hatte sich Bourani die "Rose", die Catterfeld ihm für den zweiten Song des Tages überreichte, auch redlich verdient.

Auch bei der nächsten Folge "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" (Dienstag, 26. Mai, 20.15 Uhr, Vox) werden Xavier Naidoo, Andreas Bourani, Yvonne Catterfeld, Daniel Wirtz, Hartmut Engler, Christina Stürmer und das Prinzen-Duo Tobias Künzel und Sebastian Krumbiegel wieder mit dabei sein.