Vox produziert erste eigene Serie "Club der roten Bänder"

Schauspieler Tim Oliver Schultz soll eine der Hauptrollen in der ersten originären Vox-Serie übernehmen.
Schauspieler Tim Oliver Schultz soll eine der Hauptrollen in der ersten originären Vox-Serie übernehmen.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Der Kölner Privatsender Vox will seine erste eigene Serie produzieren. Die Sendung "Club der roten Bänder" soll im Herbst 2015 ausgestrahlt werden.

Berlin.. Gute Serien stehen hoch im Kurs - auch Vox will sich diesem Trend nicht entziehen. In Monheim bei Düsseldorf begannen diese Woche die Dreharbeiten zur ersten eigenproduzierten Serie in der Geschichte des Kölner Privatsenders, wie Vox am Mittwoch mitteilte. "Club der roten Bänder" ist auf zehn Teile angelegt und wird hergestellt von der Firma Bantry Bay Productions. Die Ausstrahlung ist für den Herbst vorgesehen.

[kein Linktext vorhanden] Leo (Tim Oliver Schultz), Jonas (Damian Hardung), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels), Toni (Ivo Kortlang) und Hugo (Nick Julius Schuck) sind zwischen 12 und 17 Jahre alt und müssen wegen verschiedener Krankheiten lange Zeit im Krankenhaus verbringen. Dort entstehen Freundschaften, Liebe und Leidenschaft.

Die Serie ist dem katalanischen Original "Polseres vermelles" (Rote Bänder) nachempfunden, auf die Vox-Geschäftsführer Bernd Reichart während seiner früheren Tätigkeit für den spanischen Sender Antena 3 stieß. (dpa)