Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Image-Wechsel

Ulmen und Kalkofe machen ab Oktober Comedy bei Tele 5

24.08.2012 | 11:39 Uhr
Ulmen und Kalkofe machen ab Oktober Comedy bei Tele 5
Bringen neuen Wind zu Tele 5: Oliver Kalkofe (l.) und Christian Ulmen machen ab Oktober Comedy-Sendungen bei dem Privatsender.Foto: dapd

Berlin.  Tele 5, bisher für internationale Filme bekannt, setzt ab Oktober auch auf Comedy. Mit Christian Ulmen und Oliver Kalkofe hat der Sender zwei der beliebtesten deutschen Komiker gewonnen. Auch Autor Benjamin von Stuckrad-Barre und Harald-Schmidt-Autor Peter Rütten übernehmen Sendungen.

Der Privatsender Tele 5 setzt ab Herbst auch auf Comedy. Neben Oliver Kalkofe werden dort ab Oktober Christian Ulmen und der ehemalige Head-Autor der "Harald Schmidt Show", Peter Rütten, mit eigenen Formaten zu sehen sein. Das gab der Sender am Donnerstagabend in Berlin bekannt.

Late-Night-Show
Benjamin von Stuckrad-Barre macht die Politprofis locker

Der Popautor darf mit seiner Late-Night-Show in die Verlängerung. Zwölf neue Folgen „Stuckrad Late Night“ strahlt ZDFneo ab Donnerstag aus. Zu Gast bei Stuckrad-Barre sind wieder ausschließlich Größen aus der Politik. Und damit die sich vor der Kamera ordentlich locker machen, greift der Moderator...

Zudem hat Tele 5 Late-Night-Talker Benjamin von Stuckrad-Barre verpflichtet. Er war zuvor beim öffentlich-rechtlichen Digitalsender ZDFneo im Einsatz.

Der Sender werde eine "Facette dazu addieren", sagte Geschäftsführer Kai Blasberg. Der Sender, der zur Tele München Gruppe gehört, ist bisher vor allem für internationale Filme und Serien bekannt.

Kalkofe freut sich, wieder "zurückzuschlagen"

Das Engagement von Kalkofe und Stuckrad-Barre hatte Tele 5 bereits angekündigt. Kalkofe nimmt ab 12. Oktober in "Kalkofes Mattscheibe - Rekalked" erneut die Auswüchse des Fernsehprogramms aufs Korn (freitags, 20 Uhr). Vorschläge können von den Zuschauern im Internet unter www.kalkwatch.de gemacht werden.

Zuletzt war "Kalkofes Mattscheibe" von 2003 bis 2008 auf ProSieben zu sehen. Er freue sich, wieder "zurückzuschlagen", sagte Kalkofe. Im Vergleich zu früheren Fernsehjahren findet er: Die Trash-Formate hätten "gesiegt". Geplant sei auch ein Jahresrückblick, kündigte der Comedian zudem an.

Ulmen tritt erneut als Uwe Wöllner auf

1Live-Krone
Die Unberechenbarkeit des Uwe Wöllner

Für seine Kunstfigur Uwe Wöllner wird Christian Ulmen bei der 1Live-Krone ausgezeichnet. Im Interview erklärt der Schauspieler, was Politiker im Fernsehen wollen, warum Uwe kein Proll ist und Frauen ihn mögen.

"Ulmen.tv.1.0" läuft schon ab 11. Oktober (donnerstags, 22.40 Uhr). Darin geht Ulmens Alter, der Ego PC-Spiele-Freak Uwe Wöllner, laut Sender "auf die Menschheit los und treibt seine Gesprächspartner oft genug in den Wahnsinn". Zudem tritt Ulmen als ebenfalls schon bekannte Kunstfiguren Knut Hansen und schnöseliger Alexander von Eich auf.

Rütten vertont Szenen von B-Movies neu. "Rüttens Bullshit Universum" ist ebenfalls ab 11. Oktober zu sehen (donnerstags, 22.15 Uhr).

Kalkofe plant Projekt mit besonders schlechten Filmen

Stuckrad-Barre lädt gleichfalls ab 11. Oktober zu seiner gleichnamigen Polit-Talkshow der etwas anderen Art  (donnerstags, 23.10 Uhr). Der Moderator und Autor hatte seine Late-Night-Show von bis April dieses Jahres auf ZDFneo präsentiert, damals unter dem Titel "Stuckrad Late Night". Die Sendung wird von Ulmen produziert.

Unter Kalkofes Ägide soll zudem ein Projekt mit dem Titel "Die schlechtesten Filme aller Zeiten" entstehen. Der Sender habe ein großes Archiv mit vielen furchtbaren Filmen wie Trash-Filmen, B-Movies und Italo-Western, sagte Kalkofe.

"Die 'besten Filme aller Zeiten' haben sie alle, die schlechtesten hat keiner", sagte Kalkofe. "Ich bin ein großer Freund von Trash-Filmen, und ich finde, man kann so viel Spaß haben mit schlechten Filmen." (dapd)



Kommentare
24.08.2012
14:55
Zu schnell abgeschrieben?
von MeinLieberScholli | #1

"Darin geht Ulmens Alter, der Ego PC-Spiele-Freak Uwe Wöllner, laut Sender (....)"

Sollte es nicht eher heißen:
"Darin geht Ulmens Alter Ego, der PC-Spiele-Freak Uwe Wöllner, laut Sender (...)"

http://de.wikipedia.org/wiki/Alter_ego

Viele Grüße.

1 Antwort
Ulmen und Kalkofe machen ab Oktober Comedy bei Tele 5
von MeinLieberScholli | #1-1

Oder spielt etwa Ulmens Vater, umgangssprachlich "Alter" genannt, auch mit?
Wusste garnicht, das Uwe Wöllner Christian Ulmens Vater sein soll.

Egal, ich freu mich trotzdem auf ein wiedersehen mit Uwe und den anderen.

Aus dem Ressort
Über vier Millionen Zuschauer hören Reiter-Abschiedsbrief
ARD-Talk
In seiner ARD-Talkshow hat Günther Jauch am Sonntagabend über Sterbehilfe diskutiert - und erstmals den Abschiedsbrief von Ex-MDR-Intendant Udo Reiter vorgelesen. Die Sendung, die mehr als vier Millionen Menschen sahen, sorgte für hitzige Diskussionen im Internet.
40 Jahre "Derrick" - Kultkrimis mit Tappert und Wepper
TV-Serie
"Derrick" - die vielleicht deutscheste aller TV-Serien: Vor 40 Jahren, am 20. Oktober 1974, lief die erste Folge im ZDF. In mehr als 100 Länder wurde die Krimi-Serie verkauft. Waren die 281 Folgen Gentleman-Krimis oder der "Triumph des Mittelmaßes"?
Nele-Neuhaus-Krimi kultiviert die deutsche Biederkeit
ZDF
Ja, sie sind erfolgreich – als Buch wie als TV-Krimi. Und ja, sie sind äußerst konventionell. Auch der dritte Krimi aus der Nele-Neuhaus-Reihe des ZDF verzichtet auf jegliche Form von Überraschung. Dabei ist der Montagssendeplatz für das Zweite an sich eine Vorzeigeadresse.
ZDF-Herzkino mit Kroymann und Sittler spritzig und witzig
ZDF
Mainzelfrau Heike Hempel hat die „Herzkino“-Reihe des ZDF ordentlich durchgepustet. Das Ergebnis sind so muntere Komödien wie „Zu mir oder zu dir?“ (Sonntag, 20.15 Uhr). Sie erinnern im besten Sinne an Hollywoods Screwball-Komödien – in modernisierter Form.
Matthias Brandt jagt im „Polizeiruf“ korrupten Politiker
Polizeiruf
„Smoke On The Water“ heißt der jüngste „Polizeiruf“ mit Matthias Brandt. Wer dabei an Guttenbergs Fanfare zu seinem erzwungenen Rücktritt als Verteidungsminister denkt, liegt richtig. So schrill wie die reale Vorlage, so schrill ist der Krimi. Er ist alles andere als Nullachtfuffzehn.
Umfrage
Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

 
Fotos und Videos
Die "WWM"-Gewinner
Bildgalerie
Wer wird Millionär
Das war "Wetten, dass..?"
Bildgalerie
TV-Show
1500 Folgen Lindenstraße
Bildgalerie
Fernsehen
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar