Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Krimi

Til Schweiger wird beim "Tatort" zum Action-Star

23.01.2013 | 12:08 Uhr
Til Schweiger will in seiner Rolle als "Tatort"-Kommissar Nick Tschiller mehr Action in den Traditionskrimi bringen.Foto: ARD

Hamburg.  Im März strahlt die ARD den ersten "Tatort" mit Til Schweiger aus. Nun gibt es erste Fotos, die Schweiger in seiner Rolle als Kommissar Nick Tschiller zeigen. Die Bilder machen klar: Als Tatort-Ermittler steht Schweiger für Action.

Die Hände blutig, das Gesicht verschrammt, die Waffe im Anschlag: Kommissar Nick Tschiller im Einsatz ist ein harter Hund. Das zeigen die Bilder, die der Norddeutsche Rundfunk jetzt veröffentlicht hat. Zu sehen ist Til Schweiger bei seiner Premiere als "Tatort"-Kommissar. Ein Lederjacketräger mit entschlossenem Blick. Einer, der auf vielen Bildern aus seinem ersten Einsatz ramponiert aussieht - mit Schrammen, Blut und bandagierten Händen.

Im "Tatort" ist Tschillers pubertierende Tochter Lenny (Schweigers Tochter Luna) der Grund für den Umzug des Kommissars nach Hamburg. Der geschiedene Polizist, der bislang als verdeckter Ermittler und Mitglied eines SEK in Frankfurt arbeitete, will sich stärker um seine Tochter kümmern. Deshalb wechselt er im ersten Film zum Landeskriminalamt nach Hamburg. Da seine Ex-Frau Isabella (Stefanie Stappenbeck) stärker ihre Karriere verfolgen möchte, zieht er mit Lenny zusammen.

Til Schweiger im neuen Tatort

Tatort wird im März ausgestrahlt

Bei seinem ersten Einsatz an der Elbe unter der Regie von Christian Alvart stechen der Ermittler und sein Kollege Yalcin Gümer (Fahri Yardim) in ein Wespennest: Eine Wohnung entpuppt sich als Versteck für minderjährige Prostituierte.

"Am Ende einer brutalen Schießerei liegen drei tote Zuhälter im Treppenhaus, Mitglieder des gefürchteten Astan-Clans, der den Kiez kontrolliert", heißt es beim NDR. Nick Tschiller gerät ins Visier von Staatsanwältin Hannah Lennerts (Editha Malovcic) - und nimmt den Kampf gegen den Clan im Alleingang auf.

Tatort
Einfach Kult - der Tatort

Der Tatort ist längst zur Institution in deutschen Wohnzimmern geworden. Auch das Ruhrgebiet hat seinen eigenen Tatort in Dortmund. Alle Informationen rund ums Thema finden Sie hier.

"Willkommen in Hamburg" läuft am Sonntag, dem 10. März, in der ARD. (WE/dpa)



Kommentare
23.01.2013
18:14
Til Schweiger wird beim
von maxest | #8

@captainkawa

Da muss man nichts gesehen haben, Till Schweiger ist unterste Schublade.
Für den typischen Dschungel-Camp-Zuschauer mag Till Schweiger hingegen eine Bereicherung sein. Hauptsache das Drehbuch ist dann so flach, das diese Klientel es auch noch versteht.

23.01.2013
17:32
Til Schweiger
von reinert07 | #7

Wenn humorlose Langeweile eine Qualitätsmerkmal ist dann sind Tatorte der letzten Zeit gehobene Unterhaltung.

23.01.2013
17:24
Til Schweiger wird beim
von Pucky2 | #6

Abgesehen davon, dass Till Schweiger ein schlechter Schauspieler ist, ist es ein Zeichen von Arroganz, wenn für den Herrn mal eben der Vorspann zu ändern ist. Das der Tatort nun zu einem Action-Film a la "Alarm für Cobra 11" herabgestuft wird, ist nur noch traurig. Das die ARD gegenüber so einem Möchtegern-Schauspieler nicht mehr E... in der Hose hatte.

Aber der Tatort ist ja eh nicht mehr, was er einmal war. Die Drehbücher werden immer schlechter, da nur noch Masse zählt und jedes Dorf seinen Tatort haben will.

23.01.2013
17:05
Til Schweiger wird beim
von captainkawa | #5

Noch nichts gesehen, aber schon ´mal rumnölen .... ^^

23.01.2013
16:39
Til Schweiger wird beim
von maxest | #4

Schade das wird die Qualität des Tatort deutlich drücken.
Haben die Macher es wirklich nötig auf solch ein Niveau zu sinken?

23.01.2013
14:48
Til Schweiger wird beim
von FriedlicherBuerger | #3

Au Mann, Til Willis im Tatort....

Nee, da war mir der "Schimi" doch lieber, der hat sich zwar geprügelt und war immer Pleite, dazu kam noch die große Klappe, aber doch allemal sympathischer als Til Willis.

Nun fliegen auch schon im Tatort so richtig die Fetzen und die Leute wundern sich wenn manche Menschen immer agressiver werden?? Und dies dann noch aus "Gebühren" finanziert???

Quo Vadis ARD??

23.01.2013
13:21
Til Schweiger? neeee
von hapeer | #2

Und damit nun - nach denen aus Münster und Leipzig - ein weiterer auf meiner aktuellen TATORT-Blacklist ...

3 Antworten
Til Schweiger wird beim
von Nordstaedtler | #2-1

Na wenn das nicht Ihr Geschmack ist, müssen Sie aber Dortmund und Frankfurt auch drauf stehen haben. Mit Abstrichen auch Berlin und Stuttgart.

Seien Sie doch mal konsequent!

Til Schweiger wird beim
von hapeer | #2-2

@Nordstaedtler: Stimmt, die habe ich vergessen.

Til Schweiger wird beim
von Susan2012 | #2-3

Also das ist mir Münster und Frankfurt aber tausend mal lieber als "Manta Berti" - Ok, Dortmund und München ist genau so eine Mist - vermutlich um das Niveau schon mal für "Manta-Berti" entsprechend runterzuziehen.

23.01.2013
13:01
Vollversorgung
von Susan2012 | #1

Na, dann wollen wir mal sehen was "Manta Berti" so als "Actionheld" zu bieten hat.
Ob die den bei der Stimme wohl synchronisieren? Aber vielleicht ist er ja auch mehr der schweigende Actionheld. Zumindest hat er es ja auch geschafft, nicht nur sich selbst sondern auch noch das Töchterchen auf GEZ-Gebühren zu versorgen.

1 Antwort
Til Schweiger wird beim
von buntspecht2 | #1-1

Na klasse der Antischauspieler als Tatort Rambo.

Aus dem Ressort
Dreharbeiten für zweiten Erfurter "Tatort" haben begonnen
ARD-Krimi
Seine erste Folge gewann noch den Negativpreis "Saure Gurke" für ein besonders sexistisches Frauenbild. Der zweite "Tatort" aus Erfurt, der am Dienstag Drehstart hatte, soll anders sein - und Ermittlerin Johanna Grewel weniger nervig. Auch bei der jugendlichen Sprache will sich der MDR zurücknehmen.
Tatort-Kommissarin findet "Tatort" langweiliger als früher
Krimireihe
Ulrike Folkerts, die dienstälteste Tatort-Kommissarin, kritisiert die aktuellen Folgen der ARD-Krimireihe. Vor 20 Jahren seien die ARD-Produktionen allesamt spannender gewesen. Eine Erklärung für die abnehmende Spannungskurve hat die Schauspielerin auch: politische Korrektheit.
Tschirner und Ulmen ermitteln im "Tatort" an Neujahr
Krimi-Serie
Weihnachten 2013 waren sie zum ersten Mal im Deutschen Fernsehen auf Verbrecherjagd: Das "Tatort"-Duo Dorn und Lessing, gespielt von Nora Tschirner und Christian Ulmen. Prompt gab es gute Quoten. Das nächste Mal werden die beiden am Neujahrstag zu sehen sein.
Tschirner und Ulmen ermitteln im "Tatort" an Neujahr
Krimi-Serie
Weihnachten 2013 waren sie zum ersten Mal im Deutschen Fernsehen auf Verbrecherjagdt: Das "Tatort"-Duo Dorn und Lessing, gespielt von Nora Tschirner und Christian Ulmen. Prompt gab es gute Quoten. Das nächste Mal werden die beiden am Neujahrstag zu sehen sein.
In Duisburg macht sich jetzt ein Schiff auf „Schimmi“-Tour
Schimanski
Als "Tatort"-Kommissar Horst Schimanski im Fernsehen ermittelte, war Duisburg gar nicht so glücklich. Mittlerweile ist die TV-Figur Pate für ein Stadtrundfahrt-Programm. Nun kann man sich auch per Schiff auf Tour zu früheren Drehorten begeben. Anbieter "DU Tours" lädt zu Rundfahrten mit "Oskar".
Fotos und Videos
Der dritte Dortmund-Tatort
Bildgalerie
Tatort
Til Schweiger im neuen Tatort
Bildgalerie
Tatort
Der zweite Dortmund-"Tatort"
Bildgalerie
Tatort Dortmund