Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Tatort

Schweiger startet Ende Oktober mit "Tatort"-Dreharbeiten

19.10.2012 | 16:57 Uhr
Der Schausspieler Til Schweiger geht künftig im Hamburger "Tatort" auf Verbrecherjagd.Foto: dapd

Hamburg.  Der Schauspieler Til Schweiger beginnt im Oktober mit den Dreharbeiten für seinen ersten Hamburger "Tatort". Schweiger löst damit seinen Vorgänger Mehmet Kurtulus ab, der zuvor vier Jahre für den "Tatort" der Hansestadt ermittelte.

Die mit Spannung erwarteten Dreharbeiten des ersten Hamburger "Tatorts" mit Til Schweiger beginnen am 30. Oktober. In seinem ersten Fall gerät Til Schweiger als Serienfigur Nick Tschauder ins Visier der eigenen Kollegen, teilte ein Sprecher des verantwortlichen NDR am Freitag in Hamburg mit. Der Neue müsse sich in "Tatort: ... und bist du nicht willig" einer internen Untersuchung stellen und die Frage beantworten, ob er tatsächlich in Notwehr getötet habe.

Schweiger löst Mehmet Kurtulus ab

Schweiger spielt den geschiedenen Polizisten Tschauder, der bislang als verdeckter Ermittler in Frankfurt gearbeitet hat. Weil er sich stärker um seine 15-jährige Tochter Lenny (Luna Schweiger) kümmern will, wechselt er zum Landeskriminalamt nach Hamburg. Schweiger löst Mehmet Kurtulus ab, der zuvor vier Jahre für den "Tatort" der Hansestadt ermittelte .

Kommissar Til Schweiger

Am Donnerstag soll der Schauspieler als neuer Kommissar bei einer Pressekonferenz in Hamburg vorgestellt werden. (dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
"Tatort"-Hammer aus Münster verpasst knapp Zuschauer-Rekord
Tatort
Der "Tatort" aus Münster war sprichwörtlich der Hammer: Das Ermittlerduo Thiel und Boerne erreichte den bisherigen Zuschauer-Jahresbestwert. 12,78 Millionen verfolgten wie Boerne in der Pathologie das Mord-Werkzeug an Schweineköpfen testet und so dem Mörder auf die Schliche kommt.
Twitterer rätseln über Comic-Schrift beim Tatort Münster
Tatort
Schon der Vorspann reizte Twitterer am Sonntag zur Häme gegen den "Münster-Tatort": Die Comic-Schrift war nicht nach jedermanns Geschmack. Und das zog sich auch bis zum Ende durch. Von einer "schrägen" Folge sprachen die einen — von "klamaukig" die anderen.
Schätzing beschert Borowski-"Tatort" die Schlusspointe
Tatort
Axel Milberg hat die Messlette für „Tatort“-Kommissare hoch gelegt. Da sind selbst für seine Verhältnisse mittelprächtige Folgen wie die aktuelle sehenswert. Der Kieler Kommissar Borowski wird übrigens unterstützt von einem prominenten Kollegen, der sich kurzerhand selbst spielt.
Kölner "Tatort" erzählt eindringliche Familientragödie
ARD
Die Kölner "Tatort"-Kommissare Ballauf und Schenk mussten zuletzt einiges verpacken. Gerade ist ihre Assistentin Franziska umgebracht worden, jetzt haben sie es mit einer schlimmen Familientragödie zu tun. Reicht "Der Fall Reinhart" an den letzten Kölner "Tatort" heran?
"Tatort" aus Leipzig besticht als starker Psycho-Krimi
Tatort
Der Leipziger "Tatort: Frühstück für immer" ist ein präzises Psycho-Drama über einsame Herzen in der Großstadt und thematisiert das Elend von Singles zwischen 40 und 50. Darin steht das TV-Duo Martin Wuttke und Simone Thomalla immer wieder staunend daneben. Ein herausragender Krimi.
Fotos und Videos
Der dritte Dortmund-Tatort
Bildgalerie
Tatort
Til Schweiger im neuen Tatort
Bildgalerie
Tatort
Der zweite Dortmund-"Tatort"
Bildgalerie
Tatort Dortmund