Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fernsehen

Schimanski bald wieder im TV

Zur Zoomansicht 27.01.2011 | 17:30 Uhr
Götz George ist Horst Schimanski - seit 30 Jahren. Der Schauspieler...
Götz George ist Horst Schimanski - seit 30 Jahren. Der Schauspieler...

Seit 30 Jahren ist Götz George Horst Schimanski - noch immer lieben ihn die Fans. Bald ist er wieder in seiner Paraderolle zu sehen.

DerWesten

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Der dritte Dortmund-Tatort
Bildgalerie
Tatort
Til Schweiger im neuen Tatort
Bildgalerie
Tatort
Der zweite Dortmund-"Tatort"
Bildgalerie
Tatort Dortmund
Der Tatort in Dortmund
Bildgalerie
Dreharbeiten
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
"Putzen für Bier" in Essen gestartet
Bildgalerie
Pick-Up-Projekt
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Foodwatch-Wahl zur größten Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Duisburger Hauptbahnhof früher und heute
Bildgalerie
Stadtansichten
Schalke patzt gegen Maribor
Bildgalerie
S04
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Bilder vom Mauerfall 1989
Bildgalerie
Mauerfall
Miniatureisenbahn begeistert Kinder
Bildgalerie
Modellbau
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Fotos erzählen Geschichte(n) Teil I
Bildgalerie
Unser Moers
Regenschirm-Revolution in Hongkong
Bildgalerie
Proteste
Facebook
Kommentare
21.03.2013
14:28
Schimanski bald wieder im TV
von heinxel | #9

Schimmi, lass es sein. Zum einen erkennst du DEIN Duisburg heute nicht mehr wieder und zum anderen fehlt dir auch Thanner, um mit dir gemeinsam den Rollator zu schieben.

21.03.2013
09:33
Schimanski bald wieder im TV
von yucon | #8

.......verdammte *******,Horst, wo warst Du denn die ganze Zeit? Hömma, jetzt wirds aber Zeit

20.03.2013
23:04
Schimanski bald wieder im TV
von Hagrid | #7

Irgendwann muss auch mal gut sein. Oder lässt sich die Figur noch einmal neu erfinden?

03.02.2011
17:11
30 Jahre Schimanski
von aufdersuche69 | #6

Mag ja sein, dass Schimanski Kult ist. Wir haben die Tatorte nicht sehen wollen. Es waren uns immer zu viel Fäkalausdrücke darin und auch wurden nur immer die vergammeltsten Ecken unserer Stadt gezeigt, so waren wir immer schon als Schmuddelstadt abgestempelt. Und dann ist seine Aussprache wirklich eine Katastrophe. Da ist aber auch nichts von seinem großartigen Vater Heinrich George. Wer ihn mag, soll sich das ansehen, ich brauch das nicht.

01.02.2011
12:43
30 Jahre Schimanski
von Andreas45141 | #5

ich fand den auch gut gemacht

01.02.2011
11:04
30 Jahre Schimanski
von Djuric | #4

Gewalttätig und unbeholfen? Zum Glück können solche Zuschauer ja zu Arte zappen. Schimmi ist Kult-siehe Quote.
MD

01.02.2011
11:03
30 Jahre Schimanski
von Barrister_Pardon | #3

*******, der letzte Schimanski-Film hat leider eindeutig gezeigt: Schimmi hat das Rentenalter erreicht. Selbst die Stimme wirkte gebrochen. Da schau ich mir doch lieber die alten Tatorte mit Thanner auf DVD an, zumal diese auch noch in Duisburg und nicht in Köln gedreht wurden!

30.01.2011
11:46
30 Jahre Schimanski
von Andreas45141 | #2

Schimanski als OB

29.01.2011
10:15
30 Jahre Schimanski
von Stefan2 | #1

Ich finde die Figur Schimanski nicht so toll. Ich finde ihn gewalttätig und unbeholfen.

Fotos und Videos
Vergessene Tatort-Kommissare
Bildgalerie
Fotostrecke
40 Jahre Tatort
Bildgalerie
Fotostrecke
Tatort „Die Unsichtbare“
Bildgalerie
Fotostrecke
Tatort „Der letzte Patient“
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Über 13 Millionen Zuschauer - Rekordwert für Münster-Tatort
Tatort
Das Münsteraner Tatort-Gespann ist nicht zu schlagen. Am Sonntagabend verbesserten die Ermittler Boerne und Thiel, gespielt von Jan Josef Liefers und Axel Prahl, ihren eigenen Rekordwert. Über 13 Millionen Zuschauer schalteten ein. Die absolute Bestmarke hält jedoch ein Tatort aus dem Jahr 1992.
Til Schweiger dreht "Tatort"-Doppelfolge in Hamburg
Tatort
Mit einer Doppelfolge soll Til Schweigers Action-Kommissar Nick Tschiller im Hamburger "Tatort" wieder mächtig aufräumen. Die neuen Episoden werden seit Freitag gedreht und führen die Geschichte vom Kampf gegen Clanchef Firat Astan fort. Schweiger hat seinen "Tatort"-Vertrag inzwischen verlängert.
Ein Wüstensohn mischt den „Tatort“ München auf
Tatort
Mit 200 km/h durch München, Koksen in der Disco, Lakaien in der Villa: Der Münchner "Tatort" zeigt einen vermögenden "Wüstensohn" (Episoden-Titel) so, wie es klischeehafter kaum ginge. Und dennoch hat die Story von Batic und Leitmayr mehr zu bieten als nur das.
Der Schweizer „Tatort“ in der ARD ist besser als sein Ruf
Tatort
Die Krimi-Alternative zum Fußball am Sonntagabend kann sich im besten Sinne sehen lassen. Der Schweizer „Tatort“ ist ein ordentlicher Wirtschaftskrimi, dessen Thema – Steuer-CD – immer noch nichts an Aktualität verloren hat. Und noch etwas: Die langsame Erzählweise tut dem Krimi gut.
"Tatort"-Thema Altersarmut - Rentner suchen das Paradies
Tatort
Das Warten hat für Sonntagabend-Krimi-Fans ein Ende: Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser lösen den ersten "Tatort"-Fall nach der Sommerpause. Einschalten lohnt sich: Die Story bei der Österreich-Folge „Paradies“ stimmt - und das Ermittlerteam ist wie immer Spitze.