Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Tatort

Edgar Selge steht im "Tatort" mit seinem Sohn vor der Kamera

03.01.2013 | 11:51 Uhr
Der neue Berlin-"Tatort" im Ersten: Edgar Selge als Entführer Uwe Braun (v.l.), Boris Aljinovic als Kriminalhauptkommissar Felix Stark und Jakob Walser als Brauns Sohn Michael.Foto: Hardy Spitz/RBB

Berlin.  Es war kein normaler Dreh: Schauspieler Edgar Selge stand für den neuen Berliner "Tatort" mit seinem Sohn Jakob Walser vor der Kamera. Selge spielte bis 2009 den Ermittler Tauber im "Polizeiruf 110". In der "Tatort"-Folge "Machtlos" ist er selbst der Täter. Er spielt einen Kindesentführer.

Edgar Selge und sein Sohn Jakob Walser sind am Sonntag (6. Januar, 20.15 Uhr) im Ersten in dem Berliner "Tatort: Machtlos" erstmals gemeinsam auf dem Bildschirm zu sehen. Selge stellt mit großer Intensität einen Kindesentführer dar, der schnell gefasst wird, sich aber beharrlich weigert, den Jungen freizulassen. Walser spielt in dem neuen "Tatort" den entfremdeten Sohn des Mannes, der seinen Vater dazu bringen soll, das Versteck zu verraten.

"Tatort"-Ermittler holten sich Nachhilfe bei echten Polizisten

Die "Tatort"-Fahnder Ritter und Stark, Dominic Raacke und Boris Aljinovic, haben für diese Folge Nachhilfe bei echten Polizisten genommen. Das hilft, manches Klischee zu umschiffen.

TV-Krimi
Der "Tatort" bekommt 2013 gleich fünf neue Teams

Für den "Tatort" war 2012 ein bewegtes Jahr. Dazu gehörte der Start des Dortmunder Ablegers rund um Kommissar Peter Faber. In der Woche nach Weihnachten gibt es im Fernsehen weitere "Tatort"-Premieren - und 2013 wird es dann erst recht spannend.

Für Selge war die erste Zusammenarbeit mit seinem Sohn Jakob vor der Kamera eine besondere Erfahrung. "Man entdeckt im gemeinsamen Spiel vor allem die Fremdheit des Partners", sagte Selge. "Und das verwirrt einen, wenn man sich eigentlich gut kennt." Aber es sei gleichzeitig natürlich auch ein Vergnügen. Für den Walser-Enkel Jakob, sonst am Theater aktiv, war es der erste Profi-Auftritt vor der Kamera.

Er sehe seinen Sohn nach dieser Arbeit mit anderen Augen, sagte Selge. "Ich kenne das, ich spiele ja sehr viel auch mit meiner Frau Franziska Walser zusammen. Deswegen macht man das auch gerne, weil man dadurch sich selbst und den anderen immer wieder neu erfährt", betonte der 64-Jährige. Franziska Walser ist die Tochter von Martin Walser.

Selge spielte Tauber im "Polizeiruf 110"

Bis 2009 war der Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler über Jahre als einarmiger und einzelgängerischer Kommissar Tauber im "Polizeiruf 110" aus München zu sehen. Er vermisse die Rolle nicht, sagte der Grimme-Preisträger. Er habe sie "sehr, sehr gerne gespielt, und wir haben auch alle Seiten dieser Figur gezeigt".

Der zweite Dortmund-"Tatort"

"Machtlos" ist ein gelungener "Tatort"

Aber irgendwann schlage dann doch einfach die Routine durch. "Und ich versuche es zu vermeiden, dass dieser Beruf, den ich aus Freude am Ausdruck ausübe, plötzlich routiniert wird."

Der Tatort "Machtlos" von Regisseur Klaus Krämer ("Hitchcock und Frau Wernicke") verzettelt sich nicht. Es gibt viel Verhör, dafür kein Privatleben der Fahnder: Die Gleichung geht auf. (dpa/dapd)



Kommentare
08.01.2013
16:38
Edgar Selge steht im
von buntspecht2 | #1

Wenn da mal nicht wieder Mauschelei im Spiel ist

Aus dem Ressort
"Tatort"-Kommissar Andreas Hoppe ist Hutträger des Jahres
Preis
Schauspieler Andreas Hoppe ist wegen seiner Leidenschaft für die Schirmmütze in Düsseldorf zum Hutträger des Jahres 2014 gekürt worden. Der den Zuschauern als Mario Kopper bekannte "Tatort"-Kommissar kann sich auch privat die Kopfbedeckung nicht mehr wegdenken.
Stuttgarter "Tatort"-Staatsanwältin will Aktion in Berlin
ARD-Krimireihe
Sie ist die Staatsanwältin Emilia Álvarez im Stuttgarter "Tatort", würde aber viel lieber in Berlin drehen. Schauspielerin Carolina Vera beneidet ihre Berliner "Tatort"-Kollegen. Schließlich sei Berlin ihre Heimat. "In meiner Stadt Berlin zu arbeiten, klingt für mich wie Himmel auf Erden".
„Tatort“ – wie weit darf Loyalität bei der Polizei gehen?
Tatort
Kumpanei bei der Polizei im "Tatort Stuttgart": Bootz (Felix Klare) steckt nach einem Todesschuss bei einer Geiselnahme in einem Loyalitätskonflikt. Doch was hat sich wirklich zugetragen? Regisseur Till Endemann erzählt die Geschichte spannend. Zudem ist der Krimi gut besetzt.
Ab in die Rente - so verabschiedeten sich Tatort-Ermittler
Tatort
Schimanski ging in Rente, Stoever in Urlaub. Cenk Batu wurde erschossen. Lea Sommer wechselte das Kommissariat. Der Berliner „Tatort“ betrat Neuland: Am Ende der Folge „Vielleicht“ bleibt offen, ob Boris Aljinovic als Felix Stark überlebt. Ein Überblick über Schicksale von „Tatort“-Kommissaren.
Offenes Ende bei Berlin-Tatort spaltet die Zuschauer
Tatort
Der letzte Tatort-Fall mit Boris Aljinovic als Berliner Ermittler Felix Stark hat bei den Zuschauern viele Diskussionen ausgelöst. Vor allem das offene Ende mit Hellseherei-Motiv wurde kritisiert. Insgesamt überwogen die positiven Kommentare, da die Story "ziemlich fesselnd" gewesen sei.
Fotos und Videos
Der dritte Dortmund-Tatort
Bildgalerie
Tatort
Til Schweiger im neuen Tatort
Bildgalerie
Tatort
Der zweite Dortmund-"Tatort"
Bildgalerie
Tatort Dortmund