Stefan Raab und Dortmunds "Tatort" - Aufsteiger des TV-Jahrs

Stefan Raab punktet mit seinem euem Polittalk bei den jungen Zuschauern (dapd)
Stefan Raab punktet mit seinem euem Polittalk bei den jungen Zuschauern (dapd)
Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Brigitte Nielsen gewann 2012 die Staffel des Dschungelcamps. Stefan Raab punktete mit seiner "Absoluten Mehrheit". Das macht sie, wie beispielsweise auch den neuen "Tatort" aus Dortmund, zu Aufsteigern des Fernseh-Jahres 2012. Und auch The BossHoss können punkten.

Platz 10: Eva Padberg wird Klum-Konkurrentin bei Vox

Essen.. Eva Padberg war mit ihrer Sendung "Das perfekte Model" auf Vox 2012 an den Start gegangen, um Heidi Klums "Germany's Next Topmodel" eine Konkurrentin auf Augenhöhe zu sein. Im Gegensatz zu Klum menschelt es bei Padberg zwischen Jurorin und Nachwuchsmodels. Das bringt Sympathiepunkte. Leider war die Quote nicht ganz auf Padbergs Seite. Aber auch Heidi Klum und ihre Topmodels mussten bei der vergangenen Staffel einiges an Zuschauern einbüßen.

In unserem Ranking der Fernseh-Aufsteiger des Jahres auf Platz zehn: Eva Padberg. Gemeinsam mit Co-Jurorin Karolina Kurkova wollten sie lieb und fair mit den Nachwuchsmodels umgehen und sie nicht vorführen.

Platz 9: Lothar Matthäus mit eigener Doku-Soap

Wer immer schon wissen wollte, wie Lothar Matthäus in seinem Kühlschrank Ordnung hält, der wurde dieses Jahr bei der Doku-Soap "Lothar - Immer am Ball" auf Vox bestens bedient. Die gab intime Einblicke in das Privatleben von "Loddar" und geizte dabei selten mit Fremdschäm-Momenten. Matthäus war das egal, ihm reichte die Aufmerksamkeit seitens der Medien.

In unserem Ranking der Fernseh-Aufsteiger des Jahres auf Platz neun: Lothar Matthäus. Zwar kränkelte die Serie "Lothar - Immer am Ball" an der Quote, aber die Zuschauer wurden durch den normalen Wahnsinn im Leben des Ex-Nationalkickers bestens unterhalten.

Platz 8: Ina Müller - Zungenkuss mit Barbara Schöneberger

Viele meinen: So sexy war die Echo-Verleihung noch nie. Die Moderatorinnen Ina Müller und Barbara Schöneberger starteten die diesjährige Musikpreis-Verleihung mit einem langen Zungenkuss, wie einst Madonna, Britney Spears und Christina Aguilera bei der Verleihung der MTV-Awards. Sie spendierten damit der Preisverleihung einen Moment, über den viele schmunzeln konnten und machten sich selbst zum Hingucker des Abends.

In unserem Ranking der Fernseh-Aufsteiger des Jahres 2012 auf Platz acht: Ina Müller und Barbara Schöneberger mit ihrem Kuss bei der Echo-Verleihung 2012.

Platz 7: Schauspieler Stephen Dürr springt bei Raab vom Brett und verletzt sich

Mit einem Sprung war der ehemalige Soap-Star Stephen Dürr nach Jahren der medialen Flaute erneut in aller Munde. Bei einem Trainingssprung für Stefan Raabs "TV Total Turmspringen" verletzte sich der 38-Jährige. Erst stand die Sorge im Raum, dass Dürr gelähmt bleiben könnte - doch sie wurde schnell ausgeräumt. Die Verletzung war nicht so schwer, so dass er sich derzeit nach einer Operation auf dem Weg der Besserung befindet.

In unserem Ranking der Fernseh-Aufsteiger des Jahres 2012 auf Platz sieben: Stephen Dürr.

Platz 6: Der neue Dortmund-"Tatort"

Ein vom Leben gebeutelter Ermittler, ein geheimes Liebespaar innerhalb der Polizei und Fälle, die überzeichnet das Leben der Westfalen-Metropole darstellen - das machte die ersten zwei Dortmund-Tatorte aus. Vor allem der zweite mit dem Titel "Nordstadt", der in Dortmunds Problemviertel spielt, sorgte für jede Menge Gesprächsstoff.

Kommissar Peter Faber spaltet bereits nach zwei Tatorten die TV-Nation. Die einen finden die Figur mit dem Hang zur Tablettenabhängigkeit zu überdreht, die anderen lieben ihn dafür, dass er nicht so glatt daher kommt wie manch anderer Tatort-Ermittler.

In unserem Ranking der Fernseh-Aufsteiger des Jahres 2012 auf Platz sechs: Jörg Hartmann als Kommissar Peter Faber und der "Tatort" Dortmund.

Platz 5: Anke Engelke gewinnt Sympathien beim ESC in Baku

Für Ihre Kritik an der politischen Führung in Aserbaidschan im Rahmen des Eurovision Song Contest in Baku wurde Anke Engelke in den höchsten Tönen gelobt.

Engelke hatte auf Englisch gesagt: "Heute Abend konnte niemand für sein eigenes Land abstimmen. Aber es ist gut, abstimmen zu können. Und es ist gut, eine Wahl zu haben. Viel Glück auf deiner Reise, Aserbaidschan! Europa beobachtet dich!"

In unserem Ranking der Fernseh-Aufsteiger des Jahres 2012 auf Platz fünf: Anke Engelke. Bei der Punktvergabe aus Deutschland richtete sie deutliche Worte an die politische Führung von Gastgeberland Aserbaidschan.

Platz 4: The BossHoss punkten bei "The Voice"

Unter allen Juroren von "The Voice of Germany" waren Alec „Boss“ Völkel und Sascha „Hoss“ Vollmer vor der Show wohl am unbekanntesten. Die beiden Jungs von The BossHoss spielten bei "The Voice" mit ihrem Cowboy-Image und punkteten mit klaren Ansagen. Ihr Schützling Ivy Quainoo siegte bei der ersten Staffel des neuen Casting-Formats - ein Erfolg auf der ganzen Linie für die Herren Boss und Hoss.

In unserem Ranking der Fernseh-Aufsteiger des Jahres 2012 auf Platz vier: The BossHoss kamen aus der Nische ganz groß raus bei "The Voice".

Platz 3: Helge Schneider talkt im WDR

"Helge hat Zeit" ist der Titel von Helge Schneiders Talk-Show, die im Herbst 2012 im WDR ihre Premiere feierte. Komiker Helge Schneider verspricht vor der Erstausstrahlung "Menschen, Quatsch und Philosophen". Die Show kommt an. Der WDR plant 2013 weitere Shows von "Helge hat Zeit".

In unserem Ranking der Fernseh-Aufsteiger des Jahres 2012 auf Platz drei: Helge Schneider. "Helge hat Zeit" verwischte die Talkshow- und Entertainment-Grenzen.

Platz 2: Stefan Raab macht nun auch Polit-Talk

Stefan Raab produziert neben seiner Hauptstandbein namens "TV Total" Show-Formate am Fließband. "Schlag den Raab", "TV Total Turmspringen", "TV Total Wok-WM" und, und, und... 2012 sagte der Fernseh-Allrounder den Polit-Talkshows von ARD und ZDF den Kampf an und ging mit seinem eigenen Format "Absolute Mehrheit" an den Start.

Dort sollten Politiker für Geld ihre Meinung vertreten und so in einen Wettbewerb miteinander treten. Dieses neue Konzept kam bei den jungen Zuschauern gut an. Die Politiker aber hatten nach der Sendung Bedenken zu "Absolute Mehrheit" geäußert.

In unserem Ranking der Fernseh-Aufsteiger des Jahres 2012 auf Platz zwei: Stefan Raab. Er gab mit "Absolute Mehrheit" dem Genre des Polit-Talks einen neuen Anstrich.

Platz 1: Dänin Brigitte Nielsen wird deutsche Dschungelkönigin im australischen Busch

Die 2012-Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" war die letzte mit Moderator und Publikumsliebling Dirk Bach. Bach starb überraschend im Oktober.Als Königin verließ Brigitte Nielsen das Dschungelcamp. Die Zuschauer wählten sie deutlich mit 56,73 Prozent auf den Dschungelthron.

Neben dem üblichen Gezanke über Zigaretten, Essensrationen und "Wer mit wem" gab es beim Dschungelcamp 2012 besonders viel nackte Haut zu sehen. Offenherzig führte C-Promi Micaela Schäfer ihre Silikonbrüste im Dschungel spazieren. Interessiert hat dies nur wenige, Schäfer hielt zum Schluss nicht das begehrte Regenten-Zepter in der Hand.

In unserem Ranking der Fernseh-Aufsteiger des Jahres 2012 an der Spitze: Brigitte Nielsen. Als Kind hätte Nielsen nie im Leben gedacht, dass ihr Körper sie mal nach Hollywood führen würde. Sie litt darunter, dass sie so groß und dünn war.