Simpsons - Homer veralbert US-Immobilienhai Donald Trump

Fans auf der ganzen Welt sind es gewohnt und lieben es, wenn sich "Die Simpsons" in die Politik einmischen oder sich darüber lustig machen.
Fans auf der ganzen Welt sind es gewohnt und lieben es, wenn sich "Die Simpsons" in die Politik einmischen oder sich darüber lustig machen.
Foto: Daniel Deme/dpa/Archiv
In einem jetzt veröffentlichten Trailer wird Homer als Wahlkampfstatist angeheuert, weil er sich nicht für Politik interessiert. Achtung Spoileralarm!

New York.. Nach dem heftigen Gegenwind auf seine Mexikanerkritik ("Sie haben viele Probleme. Sie bringen Drogen mit. Sie bringen Verbrechen mit.") machen sich nun auch noch die Zeichentrickfiguren der "Simpsons" über Donald Trump lustig.

US-Milliardär In einem von Fox veröffentlichten Trailer wird Homer als Wahlkampfstatist angeheuert, weil er sich nicht für Politik interessiert.

Während der Großunternehmer Trump als Präsidentschaftskandidat eine Rede hält ("Amerika, Du kannst meine nächste Ex-Frau sein"), verliert sich Homer in den seltsamen Haaren des New Yorkers und findet darin ein ganzes Paralleluniversum.

Ein goldenes Haar konnte Homer zwar klauen - aber das fliegt dann ganz von selbst zurück zum Trump-Tower und Homer bleibt kahl wie immer (abgesehen von den drei Haaren) zurück. (dpa)