Schweiger startet Ende Oktober mit "Tatort"-Dreharbeiten

Der Schausspieler Til Schweiger geht künftig im Hamburger "Tatort" auf Verbrecherjagd.
Der Schausspieler Til Schweiger geht künftig im Hamburger "Tatort" auf Verbrecherjagd.
Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Der Schauspieler Til Schweiger beginnt im Oktober mit den Dreharbeiten für seinen ersten Hamburger "Tatort". Schweiger löst damit seinen Vorgänger Mehmet Kurtulus ab, der zuvor vier Jahre für den "Tatort" der Hansestadt ermittelte.

Hamburg.. Die mit Spannung erwarteten Dreharbeiten des ersten Hamburger "Tatorts" mit Til Schweiger beginnen am 30. Oktober. In seinem ersten Fall gerät Til Schweiger als Serienfigur Nick Tschauder ins Visier der eigenen Kollegen, teilte ein Sprecher des verantwortlichen NDR am Freitag in Hamburg mit. Der Neue müsse sich in "Tatort: ... und bist du nicht willig" einer internen Untersuchung stellen und die Frage beantworten, ob er tatsächlich in Notwehr getötet habe.

Schweiger löst Mehmet Kurtulus ab

Schweiger spielt den geschiedenen Polizisten Tschauder, der bislang als verdeckter Ermittler in Frankfurt gearbeitet hat. Weil er sich stärker um seine 15-jährige Tochter Lenny (Luna Schweiger) kümmern will, wechselt er zum Landeskriminalamt nach Hamburg. Schweiger löst Mehmet Kurtulus ab, der zuvor vier Jahre für den "Tatort" der Hansestadt ermittelte.

Am Donnerstag soll der Schauspieler als neuer Kommissar bei einer Pressekonferenz in Hamburg vorgestellt werden. (dapd)