Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Bambule

Sarah Kuttners Magazin "Bambule" macht "Lärm im Kopf"

09.10.2012 | 12:27 Uhr
Sarah Kuttners Magazin "Bambule" macht "Lärm im Kopf"
Sarah Kuttner will Lärm machen, aber nicht lautstark protestieren.Foto: dapd

Berlin.  Das TV-Magazin der Moderatorin will sich mit den großen Fragen des Lebens beschäftigen, Politiker interviewen und Zufallsporträts aus der Berliner Szene zeigen. Sarah Kuttner startet am 11. Oktober mit neuen Folgen eine zweite Staffel von "Bambule". Das Wort stammt aus der Gaunersprache.

"Bambule - das Magazin" macht der Moderatorin Sarah Kuttner zufolge "Lärm im Kopf". Lautstarker Protest sei die ZDFneo-Sendung aber nicht. "Ich finde, es ist nicht so auf einer irrsinnig lauten Ebene Protest, aber schon Lärm. Weil wir im Grunde immer irgendein Thema ansprechen, das vielleicht schon auf den ersten Blick immer da lag, aber man beschäftigt sich dann doch ein bisschen selbstkritischer damit", sagte die Berlinerin der Nachrichtenagentur dapd. Bambule stammt eigentlich aus der Gaunersprache und steht für Krach und Widerstand.

Sarah Kuttners Reportagemagazin ist ab Donnerstag (11. Oktober) mit neuen Folgen zu sehen. In der zweiten Staffel "Bambule" widmet sich Kuttner wieder gesellschaftlichen Fragen, die vor allem die Generation 30plus beschäftigen. Unterstützt wird sie dabei erneut von Reporterin Johanna Maria Knothe, die ihre Fragen an Politiker stellt.

Kuttner über die großen Fragen des Lebens

Die großen Fragen des Lebens wie Freundschaft, Sex und Geld sind in dem Magazin ebenso Thema wie Zufallsporträts aus der Kreativszene Berlins. Ein Hipster-Magazin - also speziell auf trendig gekleidete Großstädter fokussiert - sei "Bambule" trotzdem nicht. Kuttner findet ihre Sendung "gar nicht so hipsterig", wie von Manchen behauptet.

Die Porträts zeigten einfach Berlin, wo die Sendung gedreht wird. "Mehr braucht es ja schon nicht mehr, um offiziell als Hipster 'beschimpft' zu werden. "Schade eigentlich", sagte Kuttner. "Wir suchen die Leute jedenfalls nicht nach Style aus, sondern danach ob sie was zu erzählen haben."

"Bambule" ist ab dem 11. Oktober jeweils donnerstags um 21.45 Uhr auf ZDFneo zu sehen. (dapd)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
„Goldene Kamera“ – Ulrich Matthes war Star des Abends
Goldene Kamera
Eine Auszeichnung für den „Tatort: Im Schmerz geboren“ und eine Auszeichnung als bester Schauspieler: Ulrich Matthes räumte in Hamburg richtig ab.
Er war "Mr. Spock" - Leonard Nimoy ist gestorben
Todesfall
Der Schauspieler Leonard Nimoy ist tot. Der Mann der "Mr. Spock" in "Star Trek" spielte, starb im Alter von 83 Jahren in seinem Haus in Los Angeles.
US-Schauspieler Kevin Spacey bekommt "Goldene Kamera"
Fernsehpreis
Noch ein Weltstar in Hamburg: Nach Danny DeVito und Susan Sarandon kommt am Freitag auch US-Schauspieler Kevin Spacey zur "Goldenen Kamera".
"Sara Stein" - Deutsche Kommissarin ermittelt in Israel
ARD-Krimi
Krimis sind eine besondere Leidenschaft der Deutschen. Jetzt spielt ein deutscher Thriller in Israel - die ARD will damit neue Wege beschreiten.
ARD-"Nachtmagazin" wird an diesem Sonntag 20 Jahre alt
Nachrichtensendung
Das ARD-"Nachtmagazin" im Ersten wird 20: Die erste Sendung lief am 1. März 1995 mit Claus-Erich Boetzkes als Moderator.
Fotos und Videos
Stars bei der 50. Goldenen Kamera
Bildgalerie
Fotostrecke
"Mr Spock" - Leonard Nimoy ist tot
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7178463
Sarah Kuttners Magazin "Bambule" macht "Lärm im Kopf"
Sarah Kuttners Magazin "Bambule" macht "Lärm im Kopf"
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/sarah-kuttners-magazin-bambule-macht-laerm-im-kopf-id7178463.html
2012-10-09 12:27
Sarah Kuttner, Bambule, Fernsehen, Magazin, ZDFneo
Fernsehen