Sara Kulka wünscht sich Walter Freiwald als Dschungelkönig

Wurde von den Zuschauern aus dem Dschungelcamp gewählt: Ex-Topmodel-Kandidatin Sara Kulka.
Wurde von den Zuschauern aus dem Dschungelcamp gewählt: Ex-Topmodel-Kandidatin Sara Kulka.
Foto: Stefan Menne/RTL
Was wir bereits wissen
Walter Freiwald sollte Dschungelkönig werden. Das findet zumindest Dschungelcamp-Kandidatin Sara Kulka. Die überschütte den 60-Jährigen mit Lob.

Berlin/Coolangatta. Die abgewählte Dschungelcamp-Kandidatin Sara Kulka (24) würde die Siegerkrone am liebsten auf dem Kopf von Walter Freiwald (60) sehen. "Wenn jemand authentisch ist, dann Walter", sagte das Model am Montag. Am Vorabend hatten die Zuschauer sie aus der RTL-Show hinausgewählt.

Freiwald sei "ein herzensguter Mensch und ich wünsche ihm die Krone", sagte Kulka. "Er ist der, der es am meisten will. Die anderen jammern, dass sie keinen Bock haben, aber Walter will das Ding. Und er soll das Ding auch bekommen." Der Teleshopping-Verkäufer habe im Camp "kein Gesicht aufgesetzt."

IBES-Kolumne, Tag 10 Teilnahme hat Kulka "definitiv stärker und taffer" gemacht

"Er sagt es, so wie es ist. Er ist ein ehrlicher Mensch. Entweder die Menschen können mit Ehrlichkeit umgehen, oder sie sollen es sein lassen. Aber die Menschen, die damit nicht umgehen können, sind auch keine ehrlichen Menschen."

Ihre Teilnahme bei der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" habe sie zwar nicht verändert, aber "defintiv stärker und taffer" gemacht. "Der schönste Moment im Camp war es, glaube ich, als wir Schokolade gekriegt haben.

Da gab es nicht so viele schöne Momente." Anschlussprojekte habe sie noch nicht. "Keine Ahnung, ich hab ehrlich gesagt nichts vor, keine Angebote", sagte die 24-Jährige. "Das, was kommt, nehme ich mit, und alles andere ergibt sich." (dpa)