Samu Haber und "Die Band" verlieren Hauptsendeplatz

Samu Haber und "Die Band" verloren schon in der zweiten Folge 400.000 und damit fast die Hälfte der Zuschauer.
Samu Haber und "Die Band" verloren schon in der zweiten Folge 400.000 und damit fast die Hälfte der Zuschauer.
Foto: Sat.1/ProSieben
Zu schlechte Einschaltquoten: Die ProSieben-Castingshow "Die Band" mit Ex-The-Voice-of-Germany-Moderator Samu Haber läuft künftig am Samstagmorgen.

Berlin.. Nach zwei Folgen der neuen Castingreihe "Die Band" zieht ProSieben die Reißleine: Wegen des unterdurchschnittlichen Publikumsinteresses werden die verbleibenden vier Episoden künftig statt donnerstags zur Primetime immer am frühen Samstagmorgen zu sehen sein, wie der Münchner Privatsender am Freitag mitteilte. "Neuer Probe-Raum für #DieBand. Ab nächster Woche wird bei uns samstags, 8:15 Uhr, getrommelt", twitterte ProSieben.

Zum Start hatten am 26. Juni nur 950.000 Menschen eingeschaltet, am 2. Juli sackte die Sehbeteiligung noch einmal drastisch auf 550.000 ab. Der 39-jährige Haber will in dem aufgezeichneten Sechsteiler eine neue Combo mit Drummer, Keyboarder, Bassisten, Gitarristen und Frontfrau zusammenstellen und der neuen Gruppe etwas von seiner Erfahrung nach der Gründung seiner erfolgreichen Band Sunrise Avenue auf den Weg geben.

Haber-Fans werden den Finnen nach dem Ende der "Band" bei ProSieben nicht mehr in einer Regelshow erleben, denn auch aus dem gemeinsam mit Sat.1 betriebenen Showprojekt "The Voice of Germany" ist er ausgestiegen. (dpa)