"RTL Next" - Kölner Sender startet neues Video-Angebot

Neben "RTL.de" als Begleitung für das Fernseh-Programm und dem Video-Abrufdienst "RTL Now" bildet "RTL Next" im Herbst die dritte Säule des Senders im Internet.
Neben "RTL.de" als Begleitung für das Fernseh-Programm und dem Video-Abrufdienst "RTL Now" bildet "RTL Next" im Herbst die dritte Säule des Senders im Internet.
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archiv
Was wir bereits wissen
RTL will auf seiner Website "RTL.de" nur noch über das TV-Programm informieren. Klatsch- und News-Meldungen soll es auf einem neuen Videoportal geben.

Köln.. Die RTL-Mediengruppe geht im Herbst mit einem neuen Internet-Angebot auf den Markt. Unter dem Namen "RTL Next" will die deutsche Tochter der RTL-Group (Luxemburg) verstärkt auf Videos mit Nachrichten und Unterhaltung setzen, wie ein Sprecher am Donnerstag einen Bericht der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" bestätigte.

RTL Neben "RTL.de" als Begleitung für das Fernseh-Programm und dem Video-Abrufdienst "RTL Now" bildet "RTL Next" dann die dritte Säule des Senders im Internet.

"Das neue Angebot zielt auf eine breite Nutzerschaft, die sich mit Bewegtbild überall und jederzeit informieren möchte", sagte Marc Schröder, Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschen Presse-Agentur.

Die RTL-Mediengruppe zählt zu den größten Medienunternehmen in Deutschland und gehört als Tochter der RTL-Group zum Gütersloher Bertelsmann-Konzern. (we/dpa)