Das aktuelle Wetter NRW 21°C

Bußgelder

ProSiebenSat1 und RTL müssen 55 Millionen Euro Strafe zahlen

28.12.2012 | 13:03 Uhr

Im Streit um verschlüsselte Programme haben sich das Kartellamt und die Sendergruppen ProSiebenSat1 und RTL auf einen Vergleich verständigt. Die beiden Sendergruppen müssen wegen illegaler Absprachen Geldbußen von 55 Millionen Euro zahlen. Außerdem müssen die Standardprogramme kostenfrei bleiben.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Der Anschlag in Istanbul verunsichert die Tourismusbranche erneut. Das Auswärtige Amt rät allgemein in Istanbul, Ankara und anderen Großstädten der Türkei zu erhöhter Vorsicht. Ändern Sie nun Ihre Urlaubspläne für die Türkei?

Der Anschlag in Istanbul verunsichert die Tourismusbranche erneut. Das Auswärtige Amt rät allgemein in Istanbul, Ankara und anderen Großstädten der Türkei zu erhöhter Vorsicht. Ändern Sie nun Ihre Urlaubspläne für die Türkei?

 
Fotos und Videos
Götz George ist gestorben
Bildgalerie
Abschied
Fernseh-Frauen mit Fußballverstand
Bildgalerie
EURO 2016
article
7429256
ProSiebenSat1 und RTL müssen 55 Millionen Euro Strafe zahlen
ProSiebenSat1 und RTL müssen 55 Millionen Euro Strafe zahlen
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/prosiebensat1-und-rtl-muessen-55-millionen-euro-strafe-zahlen-id7429256.html
2012-12-28 13:03
RTL,ProSiebenSat.1 Media,Digitalisierung,Bußgelder,Free-TV,SD-Qualität,HD-Qualität
Fernsehen