Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Tierschützer

Neues Vox-Format "Herrchentausch" empört Tierschützer

12.02.2013 | 16:02 Uhr
"Herrchentausch": Schäferhund Timmy muss sich von Ersatzfrauchen Monika waschen lassen. Tierschützer bemängeln: Die Hunde würden in der Sendung unnötigem Stress ausgesetzt.Foto: Vox

Essen.  Vox startet am Wochenende ein neues Format. Bei "Herrchentausch" müssen Hundehalter mit neuen Vierbeinern klarkommen - und die Hunde entsprechend mit neuen Herrchen. Tierschützer sehen das neue Format mit Sorge: In ihren Augen werden die Tiere großem Stress ausgesetzt. Sie wollen die Sendung boykottieren.

Tierschützer sind entsetzt über das neue Format "Herrchentausch", das der Privatsender Vox ab Samstag im Vorabendprogramm ausstrahlen wird. Darin tauschen Hundebesitzer die Plätze, die Vierbeiner müssen also mit einer neuen Bezugsperson zurechtkommen.

Aus Sicht vieler Tierfreunde werden die Tiere dadurch unnötig großem Stress ausgesetzt. Sie verlangen von Vox, die Sendung zu stoppen und haben dazu sogar eine "Petition" auf der Plattform change.org gestartet: Rund 1500 Menschen haben die Forderung unterzeichnet (Stand: Freitagmittag).

Bulldoggen-Fans rufen zum Boykott der Vox-Sendung auf

Auf Facebook gründeten Hundefans eine Initiative "NEIN zur Vox Doku Soap Herrentausch". Die Initiatoren forderten von Vox die Herausgabe des kompletten Drehmaterials: Sie wollten überprüfen, ob tatsächlich wie Vox behauptet, kein Tier während der Dreharbeiten leiden musste. Der Sender lehnt das bislang ab.

Auch der "Deutsche Klub Französischer Bulldoggen" schließt sich dem Protest an - und ruft zum Boykott auf. Der Plan: Wenn möglichst wenig Menschen die Sendung einschalten, würde Vox die Tier-Doku schnell wieder aus dem Programm nehmen.

Plötzlich Frauchen von drei verwöhnten Pudeln

Vox stellt die Sendung hingegen mehr als Psychologie-Grundkurs dar: Die Hundehalter würden mit ihren "eigenen Gewohnheiten und ihrem persönlichen Erziehungsstil" konfrontiert: "Ist es wirklich so klug, dass die Pudel mit im Bett schlafen? Wir dem Mops zu viel erlaubt? Ist die konsequente Erziehung des Golden Retrievers am Ende sogar zu streng?"

In der ersten Sendung zieht Pudel-Frauchen Monika Dickmann in den Haushalt von Schäferhund Timmy - und kann ihm all die Aufmerksamkeit schenken, die sie sonst ihren drei Pudeln gewährt. Das ist für Timmy ebenso Neuland wie für dessen Herrchen Hayo.

Dessen Ehefrau Katja wird vorübergehend zur Pudel-Mama. Statt sich um Mann, Kinder und Schäferhund zu kümmern, stehen ihr plötzlich drei komplett verwöhnte Pudel gegenüber.

Vox will trotz Protestwelle an "Herrchentausch" festhalten

Der Sender will trotz der Protestwelle an der Ausstrahlung von "Herrchentausch" festhalten. Bislang sind vier Folgen der Sendung gedreht worden. Vox will erst nach der Ausstrahlung entscheiden, ob weitere hinzukommen.

Herrchen und Frauchen gesucht

 

Gerrit Dorn



Kommentare
23.02.2013
09:30
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #19

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

23.02.2013
07:48
Neues Vox-Format
von stoertebekker23 | #18

Ist doch relativ einfach. Diese Formate nicht einschalten, dann verschwinden sie mangels Quote ganz von alleine wieder.

22.02.2013
23:50
Neues Vox-Format
von Karl-Napp | #17

Hmmm, wenn ich das so lese, dann weiß ich erst mal welchem stress die Hunde unserer bekannten ausgesetzt sind, wenn sie im Urlaub von uns gepflegt und versorgt werden. Dann ist es wohl besser, wenn sie in einer Tierpension oder im Tierheim verpflegt werden.

22.02.2013
22:46
Michael200669 | #15
von schRuessler | #16

Ganz schön krank, den Gastherrchen zu wünschen, von den Hunden gebissen zu werden.
Manchmal habe ich das Gefühl, dass manche "Tierfreunde" eher "Menschenhasser" sind.

1 Antwort
Neues Vox-Format
von FastAllesImLot | #16-1

... ist manchmal auch nicht einfach, bei so einem Sche*** Menschenfreund zu bleiben !!!

22.02.2013
21:33
Neues Vox-Format
von Michael200669 | #15

Ich warte drauf, bis die Meldung kommt. Hund attackiert Gastherrchen und wünsche es ihnen sogar. Dann ist das Geschrei wieder riesengroß. So eine Sendung hat es nicht zu geben, den Tiere verstehen garnicht, was mit ihnen passiert. Dies ist schlicht und einfach Tierquälerei.

1 Antwort
Neues Vox-Format
von Godemark22 | #15-1

Hammer dann sind ja Tierpensionen und Leute die auf Hunden von Bekannten während des Urlaubs auf passen die Reinsten und Bösartigen Tierquälerei. die es gibt . Dieses sollte man dann von Seiten der sogenannten Tierschützer sofort Steinigen und wehe man hat eine Gassigängerrin das geht ja über Haupt nicht . Bei manchen Tierschützern ist man wirklich am Überlegen ob es nicht sinnvoll wäre wenn se sich ihr Hirnwindungen mal untersuchen lassen

22.02.2013
21:24
Neues Vox-Format
von bion | #14

Die Regierung unterstützt die Kleinstkindbetreuung in Kitas und hier wird über das Gefühlsleben von Hunden diskutiert, das ist einfach grotesk.

3 Antworten
Neues Vox-Format
von Michael200669 | #14-1

Der Unterschied ist, das man es den Kinder erklären kann, aber ein Hund nicht.

Neues Vox-Format
von schRuessler | #14-2

Sie haben keine Kinder, oder?
Glauben Sie im Ernst, man könne einem einjährgen Kind erklären,warum es in die KITA muss?

# bion
von FastAllesImLot | #14-3

Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun:
Regierung + Vox ???
Kleinstkindbetreuung + Tierquälerei ???

Garnichts !!!

Sie schreiben unlogische Kommentare und in China werden Menschen gefoltert, das ist einfach grotesk !!
... auch kein Zusammenhang !!

22.02.2013
21:11
Jeder 10.Stammtischparolenklopper
von FastAllesImLot | #13

der hier geistigen Dünnsch** verbreitet, und pauschal gegen dringend nötigen Tierschutz, Hartz IV wettert, bekommt gegen Vorlage seines letzten Bierdeckels die Chance, im nächsten Vox/RTL/RTL2-Format auftreten:

Kneipentausch - wie kommen Verbalalkoholiker alleine zurecht ?

22.02.2013
19:31
Neues Vox-Format
von Wen_juckts | #12

Was sollen erst die Leiharbeiter sagen....aber das sind ja nur Menschen.....

1 Antwort
Leiharbeiter
von FastAllesImLot | #12-1

haben immer noch die Wahl, den Job zu machen oder nicht !!!

22.02.2013
18:51
Realsatire?
von xxyz | #11

Was sollen unsere kleinen Kinder denken, die täglich mit unterschiedlichen BEzugspersonen auskommen müssen.

Das interessiert wieder gar nicht. Aber ein Hund, der den ganzen Tag faul in der Ecke beim Menschen liegt, ist natürlich unter Stress.

1 Antwort
Neues Vox-Format
von Michael200669 | #11-1

Daran merkt man, das sie absolut keine Ahnung haben, was für Streß Hunde haben, wenn sie aus ihrer Umgebung, bzw. Rudel gerissen werden. Dann liegen die nicht mehr friedlich in der Ecke. Dann kann es bis zu Beißattacken ausarten, weil sich der Hund bedroht fühlt bzw. verunsichert ist.

22.02.2013
18:12
Neues Vox-Format
von jessiesrevenge | #10

Einerseits find ichs gut, da so vielleicht mal welche zur Besinnung kommen, andererseits tun mir die Hunde auch etwas leid. Wenn das alles nicht nach Drehbuch verläuft, so wie oft & mal wirklich auch die Sachen gezeigt werden, die normaler Standard sind für Hundehalter & nicht ausschließlich die gefilmt werden, die eigentlich einer Therapie bedürfen, fände ich es in Ordnung. Und wenn man davon ausgeht, das Hunde nur im Hier und Jetzt leben und nicht in der Vergangenheit, so ist es für den Hund auch nix schlimmes und weltbewegendes, das machen doch tausende von Hunden mit, wenn die Halter im Urlaub fahren oder ins Krankenhaus müßen und soweit ich weiß, ist das meist nie ein großes Problem. Aber ich schätze hier auch mal, das mal wieder konsequent im niedrigen Niveau geschnüffelt wird, sprich wahrscheinlich dann nur die Extremfälle zu sehen sind, dessen Ereignisse aus einen Drehbuch stammen und die Tiere nur Statisten sind. Schade das man da von den Sender nicht mehr Infos bekommt.

Aus dem Ressort
Warum der Tatort aus Münster immer so erfolgreich ist
Tatort
Der "Tatort" aus Münster kann offenbar machen, was er will. Diesemal mit Witzen auf Kosten wirklicher Krebspatienten. Und wieder holen Thiele und Boerne am Sonntag einen Rekordwert. Diesmal wurde sogar die 13-Millionen-Marke durchbrochen. Warum auch ein "Tatort" mit Tumor lustig sein darf.
Über 13 Millionen Zuschauer - Rekordwert für Münster-Tatort
Tatort
Das Münsteraner Tatort-Gespann ist nicht zu schlagen. Am Sonntagabend verbesserten die Ermittler Boerne und Thiel, gespielt von Jan Josef Liefers und Axel Prahl, ihren eigenen Rekordwert. Über 13 Millionen Zuschauer schalteten ein. Die absolute Bestmarke hält jedoch ein Tatort aus dem Jahr 1992.
Bochumer erinnern an den verstorbenen Blacky Fuchsberger
Fernsehen
In München wird am Montag Joachim Fuchsberger zu Grabe getragen. In Bochum erinnert man sich gern an den Showmaster, der mehrfach in der Ruhrlandhalle gastierte und Schauspieler Horst Freckmann den Weg auf die Bühne ebnete. Die Glitzerwelt des Fernsehens hatte ihn schon immer fasziniert.
Oberhausener Vermisstenfall bei „Aktenzeichen XY“ zu sehen
Fernsehen
Am Mittwoch, 24. September, um 20.15 wird bei Aktenzeichen XY ein Oberhausener Vermisstenfall geschildert. Dabei handelt es sich um die 57-jährige Oberhausenerin, die im Mai vergangenen Jahres kurz vor ihrem Umzug spurlos verschwand. Seitdem ist Doris Seyfarth wie vom Erdboden verschluckt.
Revolverheld gewinnen vorhersehbar Bundesvision Song Contest
Bundesvision
Bei der zehnten Ausgabe von Stefan Raabs Bundesländerentscheid tut sich nicht viel Überraschendes: Die Gewinner stehen noch vor Ende der Auszählung fest, viele Lieder sind bekannt – und die Musiker sehen alle irgendwie gleich aus. Woran liegt es, dass wir trotzdem einen schönen Abend hatten?
Umfrage
Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?

Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?

 
Fotos und Videos
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung