Neue Spice-Girls-Songs und "House Of Cards"-Folgen geleakt

Die Spice Girls 2007. Vier bisher unveröffentlichte Lieder ihres 2000er-Albums "Forever" wurden nun im Internet veröffentlicht.
Die Spice Girls 2007. Vier bisher unveröffentlichte Lieder ihres 2000er-Albums "Forever" wurden nun im Internet veröffentlicht.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Nicht nur bis dato unveröffentlichte Spice-Girls-Songs wurden im Web veröffentlicht, auch die dritte Staffel der US-Erfolgsserie "House Of Cards".

Essen.. Eine wunderbare Nachricht für alle 90er-Nostalgiker: Vier unveröffentlichte Songs der inaktiven Pop-Gruppe Spice Girls sind jetzt im Internet aufgetaucht.

"Pain Proof", "A Day In Your Life", "If It's Loving On Your Mind" und eine alternative Version von "Right Back At Ya" tauchten laut dem britischen Mirror zuerst auf dem Musikportal Soundcloud auf, wurden dort inzwischen jedoch gelöscht. Bei YouTube sind die Songs, die es im Jahr 2000 nicht auf das Album "Forever" geschafft haben, allerdings noch zu finden. Lediglich für die alternative Version von "Right Back at Ya" - dieser Song erschien letztlich in veränderter Art und Weise auf "Forever" - müssen Spice-Girl-Fans etwas tiefer im Netz graben.

Geri Halliwell. alias "Sexy Spice" oder "Ginger Spice", ist auf den Aufnahmen übrigens nicht zu hören. Sie verließ die Band im Jahr 1998.

Letzter Auftritt bei Olympia 2012

Zuletzt gab es Spekulationen um ein Comeback der Girl-Group, nachdem Emma Bunton alias Baby-Spice auf ihrem Instagram-Account ein altes Bild der Gruppe hochgeladen hatte mit dem Kommentar: "Ich vermisse die alten Zeiten." Bei der Abschluss-Show der Olympischen Spiele in London 2012 standen die Spice Girls zuletzt gemeinsam auf der Bühne.

Panne bei Netflix - dritte Staffel von "House of Cards" geleakt

Doch nicht nur neue Spice-Girls-Lieder tauchten im Netz auf: Knapp zwei Wochen vor dem Start der heiß ersehnten dritten Staffel von "House of Cards" hat Netflix aus Versehen neue Folgen der Serie online gestellt. Grund für die vorzeitige Ausstrahlung sei eine technische Panne, zitierte der Sender CNN eine Mitteilung des US-Streamingdienstes am Mittwoch.

Bezahlfernsehen Obwohl die Episoden nach rund 15 Minuten aus dem Netz genommen wurden, sorgte das Leck bei den Fans der Erfolgsserie über den skrupellosen Politiker Frank Underwood (Kevin Spacey) für große Aufregung. "Geht nach Hause: Die dritte Staffel 'House of Cards' ist genau jetzt bei Netflix", schrieb ein Fan beim Online-Dienst Twitter.

Die Macher nahmen es mit Humor: "Das ist Washington. Hier gibt es immer eine undichte Stelle", hieß es auf dem Twitter-Account der Serie. "House of Cards" solle nun wie geplant am 27. Februar anlaufen. Zeitgleich startet die Serie in englischer Originalfassung auch in Deutschland bei Sky. (tim/dpa)