Nach Let's-Dance-Aus: Enissa Amani tritt gegen Jury nach

Enissa Amani und Chirstian Polanc flogen im Halbfinale von "Let's Dance" raus.
Enissa Amani und Chirstian Polanc flogen im Halbfinale von "Let's Dance" raus.
Foto: Getty Images
Was wir bereits wissen
Enissa Amani wirft Juror Joachim Llambi nach ihrem Aus im Lets-Dance-Halbfinale vor, er habe sie strenger beurteilt als die anderen Kandidaten.

Essen.. Enissa Amani fühlt sich nach ihrem Let's-Dance-Aus mit Tanzpartner Christian Polanc im Halbfinale der RTL-Show ungerecht behandelt.

Auf ihrer Facebook-Seite macht sie ihrem Ärger Luft und wettert in einem Beitrag gegen Juror Joachim Llambi: "Seit Show Eins, in der wir mit einem ersten Platz gestartet sind, hatte der werte Herr Llambi eine sehr kritische Haltung mir gegenüber." Sie habe von Beginn an nicht zu seinen Lieblingen gehört und stets strengere Bewertungen erhalten als andere Kandidaten.

Llambi: "Enissa sollte sich bei ihren Fans beschweren"

Let's Dance Joachim Llambi will die Vorwürfe nicht auf sich sitzen lassen und schießt auf "bild.de" zurück: "Enissa sollte ehrlich zu sich selbst sein", meint Llambi, "Bei Let's Dance geht es um Tagesleistung und ihre war im Halbfinale am schwächsten. Selbst wenn ich ihr pro Tanz vier Punkte mehr gegeben hätte, wäre sie immer noch Letzte gewesen."

Er habe in den vergangenen Wochen auch andere Kandidaten kritisch beurteilt und Amani weder beschimpft noch beleidigt. "Sie sollte sich bei ihren Fans beschweren, denn die haben offensichtlich nicht für sie angerufen", so Llambi. (tim)