Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Joko und Klaas

Nach Jokos Busengrapscher fordern Blogger Rüge gegen ZDFneo

19.10.2012 | 15:38 Uhr
Joko und Klaas (beim Deutschen Fernsehpreis 2012) kommen nach dem Busen-Eklat nicht zur Ruhe.Foto: dapd

Mainz.  Kassieren Joko und Klaas und das ZDF nach dem Busengrapscher bei der IFA eine förmliche Rüge des Fernsehrats? Eine Gruppe prominenter Blogger hat in einem Brief an das Kontrollgremium des ZDF genau das gefordert. Der Sender hätte "einer frauenfeindlichen Kultur Vorschub geleistet", schreiben sie.

Nach Jokos Busengrapscher reißt die Kritik am Umgang des ZDF mit dem Vorfall nicht ab. Mehrere prominente Blogger fordern in einem Brief an den Fernsehrat das Kontrollgremium auf, das ZDF für die Sendung zu rügen.

Anatol Stefanowitsch, Anke Domscheit-Berg, Juliana Goschler, Susanne Klingner und Katrin Rönicke, Antje Schrupp und Joachim Schulz schreiben in dem offenen Brief: "In der gesamten Filmsequenz werden die sexuelle Belästigung und Vergewaltigung von Frauen und die damit verbundene Entwürdigung verharmlost und als belustigend dargestellt." Frauen würden als Objekte dargestellt, die man beliebig anfassen könne. Zudem lade der Film zur Nachahmung ein.

Frauenfeindliche Kultur statt Bildungsauftrag

Zusammenfassend schreiben die Blogger: "Damit leistet die Sendung eines öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders einer frauen­feindlichen Kultur der Übergriffigkeit Vorschub, wo der Bildungsauftrag es im Gegenteil gebieten würde, Aufklärungsarbeit zu leisten. "

Busengrapscher
Joko grapscht Hostess an die Brust - Kritik auch an ZDFneo

Peinlicher Aussetzer der ZDFneo-Moderatoren Joko und Klaas: In der Sendung neoParadise greift Joko einer Messehostess an die Brust und ans Gesäß. Damit erfüllt er einen "Auftrag" seines Kompagnons, der sich im Anschluss über die junge Frau lustig macht. Nun stehen beide in der Kritik.

Als Konsequenz des Vorfalls fordern die Blogger "eine klare und unmissverständliche öffentliche Rüge" gegen die Verantwortlichen auszusprechen. Vom ZDF und den Produktionsfirmen verlangen sie eine ausdrückliche Entschuldigung.

"Fass ihr an die Moppelklampen"

Joko und Klaas waren in die Kritik geraten, weil Joko Winterscheidt in einer Folge von "neoParadise" einer Messehostess auf der Internationalen Funkaustellung (IFA) in Berlin an die Brust und ans Gesäß gegriffen hatte.

Fass ihr einmal an die Moppelklampen und zweimal an den Arsch", lautete der konkrete Auftrag von Klaas, den Joko ausführen sollte. Zunächst sträubte er sich noch dagegen: "Das kann ich nicht, wirklich nicht", doch dann schritt er zur Tat. Er verwickelte die junge Frau in ein Gespräch ("Das wird jetzt wahnsinnig unangenehm für beide von uns") - und grapschte zu.

Joko und Klaas haben sich entschuldigt

"Was in der Sendung passiert ist, ging zu weit", sagte die ZDF-Sprecherin gegenüber der WAZ Mediengruppe. Joko und Klaas hatten sich bereits am Montag für die Aktion entschuldigt. "Wir haben kein Taktgefühl bewiesen, und lustigen Quatsch mit fahrlässigem, beleidigendem Schwachsinn verwechselt. Es tut uns ehrlich Leid", schrieb Klaas bei Twitter. Das ZDF hatte angekündigt, künftig mehr auf Joko und Klaas achten zu wollen .

Traumduo Joko und Klaas

In dem sozialen Netzwerk war wegen des Grapschers ein Shitstorm über die beiden Moderatoren und den Sender ausgebrochen.

Gerrit Dorn



Kommentare
19.10.2012
18:05
Soviel verschwendete Energie...
von MeinLieberScholli | #3

... wegen einem dumme-jungen-Streich. Das ist doch wirklich unglaublich.
Die ganzen Server, die einzelnen Computer der "Kritiker", den vielen gekochten Kaffee, usw... Das alles wegen solch einem Käse. Die Dame hat Ihr Einverständnis zur Ausstrahlung gegeben und damit Humor bewiesen (auch wenn es albern war).

Wenn ich an der Stelle der Hostess wäre, würde ich mich tierisch über den ganzen Rummel aufregen. Das macht einem doch sicherlich schwerer zu schaffen, als ein dummes anstubsen. Die ist ja bald so populär wie Felix.

"Der Sender hätte "einer frauenfeindlichen Kultur Vorschub geleistet" " Ach ja?
Und was ist z.B. mit Mario B, RTL, etc. usw. pp. ?

Man man man...
Wenn man sonst keine Sorgen hat, scheint die Welt ja sonst in Ordnung zu sein.

19.10.2012
17:18
Nach Jokos Busengrapscher fordern Blogger Rüge gegen ZDFneo
von Kalleee | #2

Ich fands ja auch daneben aber deswegen so ein Fass daraus zu machen halte ich für übertrieben!

Wer sich darüber Gedanken macht, ob sowas eine "frauenfeindliche Kultur" fördert bzw das ernsthaft glaubt, hat zu viel Zeit...

19.10.2012
17:12
Nach Jokos Busengrapscher fordern Blogger Rüge gegen ZDFneo
von machtnix | #1

So etwas können nur die Deutschen.
Absurdistan ³

Aus dem Ressort
Pfarrer erklärt seine Dusche beim Wort zum Sonntag
Ice Bucket Challenge
Pfarrer Gereon Alter aus Essen ließ sich beim „Wort zum Sonntag“ am Samstag in der ARD vor 1,8 Millionen Zuschauern mit Eiswasser duschen: Dass seine etwas andere Variante der „Ice Bucket Challenge“ seiner Würde als Pfarrer schadet, glaubt der Leiter der Großpfarrei St. Josef Ruhrhalbinsel nicht.
25. Simpons-Staffel startet - Notlösung wurde zum Mega-Hit
Simpsons
Bei ProSieben startet die 25. Staffel der Simpsons. Die Serie startete angeblich als Notlösung – und ist heute eine der erfolgreichsten der Fernsehgeschichte. Auch wenn die Quoten in den USA seit einiger Zeit sinken, ist kein Ende der Simpsomania in Sicht. Doch die Figuren verändern sich.
Für Jörg Pilawa stecken App-Shows noch in den Kinderschuhen
App-Shows
Auf den meisten Smartphones sind Apps zu finden. Deutsche Fernsehmacher wollen die begehrten Alleskönner für sich nutzen - und legten mit ihren Ideen bisher eher Bruchlandungen hin. Woran liegt das? Moderator Jörg Pilawa hat die Theorie, Interaktivität sei vielleicht gar nicht erwünscht.
ARD lässt der Konkurrenz mit "Tatort" keine Chance
TV-Quoten
Kaum gibt es wieder frische "Tatort"-Ware im Fernsehen, schon reagiert das Publikum. Die österreichische Fassung mit Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser war am Sonntagabend unumstrittener TV-Sieger. In der bisherigen Jahresbilanz liegt das ZDF (13,7 Prozent) vor der ARD (13) auf dem ersten Platz.
Tom Buhrow sichert Fortbestand aller vier WDR-Klangkörper zu
WDR
Der WDR leistet sich nicht weniger als zwei Orchester, einen Chor und eine Big Band. Ist das in Zeiten massiven Stellenabbaus noch vertretbar? Ja, sagt Intendant Tom Buhrow. Alle Vier seien unverzichtbar für die Kultur in Nordrhein-Westfalen.
Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

 
Fotos und Videos
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung